Sprungmarken
Suche
Suche

Die Band Bilderbuch
Die Band "Bilderbuch" kommt für ihre "Magic Life"-Tour auch nach Offenbach © Elizaveta Porodina

Feste und Märkte

Nacht der Museen, das beliebte Fest der Vereine am Mainufer, Stadtteilfeste, Offenbacher Woche und natürlich das Lichterfest: Auch 2017 gibt es in der kleinen Großstadt am Main wieder viel zu erleben, zur besseren Planung haben wir Ihnen nachstehend einige Highlights zusammengestellt.

Tanz in den Mai auf dem Wilhelmsplatz

Traditionell trifft sich Alt und Jung zu einem Tänzchen bei den Gastronomen rund um den Wilhelmsplatz.

24.und 25. Juni: 31. Mainuferfest

Zwischen Büsingpalais und Isenburger Schloss, Offenbach Fest der Vereine mit buntem Kultur-, Musik- und Sportprogramm. Auch im 30. Jahr seines Bestehens erwartet die Besucher des Mainuferfestes wieder ein Programm so bunt und lebendig wie die Stadt: Theater, Kunst, Tanz, Kultur und allerlei Kulinarisches gibt es an zwei Tagen auch in diesem Jahr wieder zu ent-decken. Mehr als 120 Vereine und Initiativen präsentieren sich und ihr Angebot entlang der Mainstraße sowie rund um das Kulturkarree und sorgen für ein abwechslungsreiches Sport- und Kulturprogramm. Im Hof des Büsingpalais gibt es ein Bühnenprogramm, dort tritt am Samstagabend unter anderem eine regional bekannte Rockband auf. Und wie in jedem Jahr macht der Jazz e.V. die Open-Air Bühne im Lilipark zur Heimat von Blue Note, Improvisation und Offbeat.
Publikum
© Festival of Colours

15. Juli: Holi Colours Festival im Sparda-Bank-Hessen-Stadion

Auf fünf verschiedenen Kontinenten finden die vom Holi-Frühlingsfest inspirierten Festivals inzwischen statt. Das „Fest der Farben“ kommt ursprünglich aus Indien, dort dauert es mindestens zwei, in einigen Gegenden Indiens auch bis zu zehn Tage. Offenbach wird von 12 bis 20 Uhr bunt.

Mathildenplatzfest

Seit 2005 feiern Bewohner, Gemeinden und Initiativen einmal im Jahr ihr Nachbarschaftsfest auf dem Mathildenplatz. Gemeinsam mit Schulen, Kitas, dem Stadtteilbüro, den Kirchen, Religionsgemeinschaften, Vereinen und Bürgerinnen und Bürgern lädt das Quartiersmanagement Östliche Innenstadt zum Mathildenplatzfest
Abendstimmung beim Lichterfest
© Stadt Offenbach

03. bis 07. August: Offenbacher Bierfest

Zum Bierfest Anfang August verwandelt sich die Offenbacher Innenstadt zwischen Rathaus und dem Einkaufszentrum KOMM zu einem großen gemütlichen Biergarten. Jedes Jahr gibt es eine wechselnde Auswahl an verschiedenen Biersorten: vom kühlen Blonden über ein würziges Dunkles bis hin zu den Bierfest-Klassikern wie Kloster Andechs, Eibauer und Früh Kölsch. Abwechslungsreich gestaltet sich auch das Rahmenprogramm zum Fest durch Live-Auftritte regional bekannter Bands.

12. August 2017: Offenbacher Lichterfest

Parkillumination von 70.000 Lichtern und Open-Air Konzert (von Klassik bis Rock) der Neuen Philharmonie Frankfurt vor dem Büsingpalais Offenbachs Open-Air Highlight – Einen Abend lang, zum Lichterfest am Samstag, 12. August 2017, erstrahlt der Büsingpark von Offenbach im Glanz von 70.000 Windlichtern – kunstvoll arrangiert von ortsansässigen Vereinen. Musikalisch wird der Park mit einem Crossover-Konzert der Neuen Philharmonie Frankfurt in Szene gesetzt. Im Park herrscht Picknickatmosphäre – je nach Belieben wird auf Decken oder Stühlen das Konzert verfolgt und zu selbstgemachten Köstlichkeiten oder Speisen der umliegenden Gastronomie „diniert“. Eintritt wird erhoben

Fußballcup im Lauterborn

Sozusagen eine Biennale ist der alle zwei Jahre stattfindende Fußballcup im Lauterborn, der immer im Wechsel mit dem Lauterbornfest stattfindet.

03. September 2017: Künstlermarkt Offenbach

Am ersten Sonntag im September stellen in der Zeit von 11.00 bis 18.00 Uhr Kunstschaffende und Kreative aus Stadt, Kreis und Region Offenbach ihre Arbeiten auf dem Wilhelmsplatz aus. Der Künstlermarkt mit mehr als 100 Künstlern zählt mittlerweile zur festen Größe der Szene und ist ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie. Die Palette der ausgestellten Objekte reicht von Acryl-Malerei, Filzhüten, hölzernen Gewürzmühlen, Gartenkunst, Keramikarbeiten über Skulpturen, Malerei und Metallkunst bis hin zu Porzellanarbeiten, Taschen und Schals. Für Kinder gibt es ein tolles Mitmachprogramm der Jugendkunstschule. Ein unterhaltsames Rahmenprogramm auf der Bühne verspricht einen erlebnisreichen Sonntag für Groß und Klein. Mehr Infos über www.offenbach.de/wirtschaft
Wetterpark
Wetterpark © Stadt Offenbach

03. September 2017: Rundroutenfest auf dem Wetterpark

Über 60 Veranstaltungen und Aktionen erwarten die Besucherinnen und Besucher des Regionalpark-Rundroutenfestes am Sonntag, 3. September, entlang der 190 Kilometer langen Strecke durch die vielfältigen Landschaften des Rhein-Main-Gebiets. Gefeiert wird von 10 bis 18 Uhr auch rund um den Offenbacher Wetterpark.

8. Nordendfest

„Gemeinsam leben - gemeinsam feiern“: Einmal im Jahr laden der Runde Tisch Nordend, das stadtkonzernweite Projekt „Besser Leben in Offenbach“ und das Quartiermanagement im Stadtteilbüro Nordend Bewohner, Nachbarn und Freunde zum Nordendfest mit buntem Programm.

09. und 10. September: Kulturfest der Nationen

Das Kulturfest der Nationen auf dem Wilhelmsplatz zeigt alljährlich wie interkulturelle Verständigung in Offenbach funktioniert. Auf Einladung des Ausländerbeirats tragen ausländische Vereine folkloristische Darbietungen und kulinarische Spezialitäten bei.

Kunsthandwerkermarkt in der Stadthalle

Offenbacher Sammelsurium – das ist der Kunst- und Handwerksmarkt mit dem besonderen Anspruch. Seit über 25 Jahren verzaubert das Sammelsurium mit mehr als 160 Ausstellern seine Gäste. Dabei gibt es nicht nur fertige Waren zu sehen. Den Künstlern über die Schulter schauen zu können, das macht mit den Reiz des Marktes aus. Handwerk und Kunst sind hier nicht Gegenpole, sondern in Kreativität und Perfektion vereint. Für alle Liebhaber angewandter Kunst, Fans individueller von Mode, handgemachtem Schmuck und einfallsreicher Dekoration, ist das Offenbacher Sammelsurium schon lange ein fester Termin.

27. November bis 30. Dezember 2017: Offenbacher Weihnachtsmarkt

Lichterglanz und Maronenduft zwischen Einkaufscenter und denkmalgeschütztem Rathaus. Bei einem Bummel entlang der festlich geschmückten Buden des Offenbacher Weihnachtsmarktes kommt weihnachtliche Vorfreude auf. Auf dem Stadthof, dem Aliceplatz und entlang der Frankfurter Straße verzieren rund 25.000 LED Lichter die Festmeile. Hell erleuchtet lockt die 12 Meter hohe und festlich geschmückte Glühweinpyramide zum Verweilen und Aufwärmen. Pop- und Gospeldarbietungen, Chorgesang oder Theater- und Märchenaufführungen bestimmen das täglich wechselnde Rahmenprogramm auf der Bühne.
Öffnungszeiten:
Montags bis Samstag 10.00 – 21.00 Uhr,
Sonntag 13.00 – 21.00 Uhr
23.12.  10.00 - 20.00 Uhr

„Blaue Stunde“ im Wetterpark

Es gibt kaum eine schönere Zeit in den frühen Abendstunden als die sogenannte "Blaue wenn der Himmel eine tiefblaue Helligkeit besitzt. Im Wetterpark lassen sich nicht nur ganzjährig Wetterphänomene bestaunen und erklären, sondern im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Blaue Stunde" auch Kino und Kultur unterm Himmelszelt erleben.

Für Veranstalter:

Veranstaltungen erfordern nicht nur Ideen und Engagement, sondern auch eine gute Vorbereitung. Vor allem im Vorfeld gibt es einiges zu beachten, damit der Erfolg gewährleistet ist. So müssen Veranstaltungen auf öffentlichen Plätzen innerhalb des Stadtgebietes vom Ordnungsamt Offenbach genehmigt werden. Anträge sind mindestens vier Wochen vor dem Veranstaltungsbeginn einzureichen. Es empfiehlt sich, den Antrag persönlich zu stellen, denn beim Verkauf von Speisen und Getränken und auch beim Aufbau von Zelten und Bühnen sowie bei der Nutzung von Flächen und der Abfallentsorgung gilt es, gewisse Regeln zu beachten. Die Mitarbeiter in den betreffenden Ämtern unterstützen Sie gerne bei allen Fragen zur erfolgreichen Planung Ihrer Veranstaltung!

Ausstellungen

Kultur & Tourismus

Festival der Kunst vom
21. - 23. April 2017

weiterlesen

Ausstellungen im Haus der Stadtgeschichte


Ausstellungen im Klingspor-Museum

Kinderbuch
© Stadt Offenbach

Bis 12. Februar Kabel 1927 - 2016. Geschichte einer Schriftart

Die Schriftprobensammlung des Klingspor Museums gilt Designern, Schrifthistorikern und Menschen, die Schrift auf ihr Erscheinungsbild hin betrachten, als eine einzigartige Fundgrube für die Formenvielfalt der Typografie im 20. Jahrhundert. Jetzt beweist Marc Schütz, dass das Archivmaterial durchaus praktischen Nutzen für gegenwärtige Schriftgestaltung haben kann. Seine „Neue Kabel“ setzt deutliche Zeichen. Den Vergleich zwischen Alt und Neu unternimmt die Ausstellung im Klingspor Museum mit vielen Belegen aus der Schriftgießerei Gebr. Klingspor und dem Entwurfsmaterial von Marc Schütz. Noch heute sieht die „Kabel“ sehr gut aus; besticht durch die eigenen Zutaten, die Rudolf Koch dank seiner sehr persönlichen Bildung von Buchstaben dem Stilempfinden der Zeit beimaß. Eine Verwendung der Schrift in ihrer originalen Form scheint indes für die heutigen Sehgewohnheiten bezogen auf zeitgenössischen Schriftsatz ungeeignet. Die alte „Kabel“ gleichwohl zu aktivieren, sie dazu aktuellen Gesichtspunkten anzupassen unternahm jetzt der Gestalter Marc Schütz. In seiner Zeit als Dozent an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach (HfG) formte er die „Kabel“ um und nutzte die ersten Schnitte zur Gestaltung des Jahresberichts der Hochschule 2013. Später entwickelte er die „Neue Kabel“ zu einer vollständigen Schriftfamilie weiter.

05.03. – 15.04.2017 Buchstäblich Buch. Künstlerbücher von Peter Malutzki

Seit 35 Jahren hat sich Peter Malutzki der Buchkunst verschrieben und zählt zu den Protagonisten des zeitgenössischen Künstlerbuches. Die Bücher seiner FlugBlattPresse sind beinah vollständig im Klingspor Museum versammelt, ebenso das 50 Bände umfassende Buchkunstprojekt „Zweite Enyzklopädie von Tlön“, das er von 1997 – 2006 zusammen mit der Buchkünstlerin Ines von Ketelhodt geschaffen hat. Seine Bücher sind vielfach Collagen aus den verschiedensten Fundstücken, textlicher wie bildlicher Art. Er sammelt beinah im Schwitterschen Sinne, ordnet, überarbeitet und stellt die vorgefundenen Dinge konzeptuell in neue Zusammenhänge. So entstehen aus Landkarten Gesichter, Drucke von alten Klischees transformieren zu neuen Figuren und ein mittelalterliches Stundenbuch wird durch digitale Verfremdung zu einem BuchKunstwerk des 21. Jahrhunderts.

Ausstellungen im DLM

China-Ausstellung
© Deutsches Ledermuseum

Dauerhaft: Meisterwerke der angewandten Kunst

Präsentiert werden die prachtvollsten Stücke der angewandten Kunst in Leder vom Mittelalter bis zum Barock. Drachen, Ritter und Prinzessinnen, die Heiligen Barbara und Bartholomäus, wilde Männer und liebliche Jungfrauen zieren die Kästchen des Mittelalters, als Glaube und höfisches Zeremoniell das Leben des Adels bestimmte. Die Szenen wurden in Leder geschnitten, gepunzt und aufgemalt, bevor im 16. Jahrhundert vom Orient her nicht nur die neue Technik der Vergoldung Einzug hielt in europäische Werkstätten, sondern Könige, Königinnen und Kronprinzen ihre Liebe für Arabesken und die Reihung ihrer Initialen entdeckten.
Dauerausstellungen:
- Afrika – Kulturen im Wandel
- Unterschiede in der Kultur nordamerikanischer Indianer
- Cowboys, Vaqueros, Gauchos
- Leben am Polarkreis – Kultur der arktischen Völker Inuit/Eskimo, Saami und Sibirier
- Künstlerische Gestaltung und Dekoration des Leders in den Kulturen der Welt
- Schuhe der Welt – Internationale Fußbekleidung aus vier Jahrtausenden
- Schattentheaterfigurinen aus Indonesien, Ägypten, Türkei, Indien, China, Thailand
- Das Leder – Exotisch, erotisch, exquisit Reptilien-Leder, Artensschutz, Darstellung der Lederherstellung, Gerbmethoden

Konzerte und Gastspiele

Mit dem Capitol und der Stadthalle gibt es zwei erstklassig ausgestatte Häuser in der Stadt. Hinzu kommen die Bühnen im Hafen 2 , im KJK Sandgasse und unter freiem Himmel. Zahlreiche Künstler machen gerne in Offenbach Station.


Capitol

Bilderbuch
Die Band Bilderbuch kommt auf "Magical Life Tour" © Elizaveta Porodina

28. Januar: Ingo Appelt „Besser leben“
Getreu seinem Motto „Ganz ohne Sauereien geht’s nicht“, fasst Appelt ungehemmt Themen an, die Andere beschämt links liegen lassen: Er findet überraschend simple Lösungen für die kompliziertesten Probleme, nimmt die schrägsten Trends unter die Lupe und die lächerlichsten Stars auf die Schippe. Auf die größten Fragen und Ungereimtheiten des Alltags bietet der Comedyrüpel klare Antworten – verpackt in einer einzigartigen Live-Show. Zwei Stunden Ingo Appelt zu erleben heißt sich garantiert zwei Stunden lang kaputt zu lachen. Aber nicht nur das: Seine kleine aber feine Lebensschule wirkt nach. Wer aus seiner Show kommt, geht beschwingter durch das Leben und nimmt es definitiv leichter. Ingo Appelt zeigt in seinem neuen Programm den modernen Weg zu einem besseren Leben. Aktuelle Tourtermine unter: www.ingoappelt.de

29. Januar: Ferhat Göcer
Der türkischen Ausnahmemusiker Ferhat Göcer präsentiert ein umfangreiches, mehrsprachiges Repertoire von klassischer Opernmusik bis zu traditionellen ostanatolischen Klängen der Türkei.

17. Februar: A Tribute to Freddie Mercury
Queen ist eine der erfolgreichsten und wichtigsten Bands des Rockgenres. Mit mehr als 20 LP- und CD Veröffentlichungen und über 40 Single Auskopplungen prägte Queen 2 Jahrzehnte lang die Rockgeschichte. Vor 20 Jahren starb die Ikone und Frontman der Band Queen. Das aufwändige Programm basiert auf der gefeierten Queen Revival Show und zeigt mit multimedialen Videoprojektionen Stationen aus dem Leben Freddies.

21. März: Yvonne Catterfeld „Guten Morgen Freiheit Tour 2017“
Am 10. März erscheint auf ihrem eigenen, neu gegründeten Label Veritable Records das neue Album der charismatischen Sängerin. Anschließend geht sie mit den Songs von ‚Guten Morgen Freiheit’ auf eine ausgedehnte Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Mit ihrem siebten Studioalbum begibt sich Yvonne Catterfeld auf ungewohntes Terrain. Die eingängigen und zugleich tiefgründigen Songs überzeugen durch einen neuen, urbanen Sound und überraschend unerwartete Gäste mit starken Features.

24. März: In Flames „Battles“
Seit über zwei Jahrzehnten überzeugt die ursprünglich im Melodic Death Metal angesiedelte, mittlerweile stärker dem Modern Metal zuzurechnende Band In Flames mit einer kreativen Konstanz, die beeindruckt. Ständig entwickeln sich die Schweden weiter, öffnen sich für neue Genres und Einflüsse. Diese so mutigen wie unvorhersehbaren Entwicklungen demonstrieren ihre zwölf bislang veröffentlichten Alben, von denen sie weltweit über drei Millionen Einheiten verkaufen konnten. Dabei wächst ihr internationaler Ruf stetig: Ihr zehntes Werk „Sounds of a Playground Fading“ erwies sich international als ihr erfolgreichstes, stieg erstmals bis an die Spitze der deutschen Charts, notierte in den Top Ten Schwedens, Finnlands und Österreichs und konnte auch in England und den USA auf beachtliche Chart-Erfolge blicken. Damit verortet sich die Band trotz ihres progressiven Ansatzes zusehends auch im Mainstream und sensibilisiert immer mehr Menschen für die Klasse und Qualität ihres ausgezeichneten Metal-Sounds.

27. März: Bilderbuch „Magic Life Tour“
Pressetext: Fanpost Zitate (Auszug) 2014-2016 „Ich weiss nicht, ob ich hier richtig bin, aber lecko mio, ich war am 9. November in Zürich beim Konzert einer Band namens «Bilderbuch». Erste Reihe, links, korallenpinke Sixties-Bluse. Geschlossene Augen, seliges Lächeln. Wie das eben so ist nach einer Marienerscheinung.“

21. Mai: City „40 Jahre am Fenster“
CITY hat in den letzten 40 Jahren Rockgeschichte geschrieben. Die Band zählt immer noch zu den populärsten Rockbands aus dem Osten mit striktem,exzellenten Rock ‚n‘ Roll, der leicht rebellisch bis heute nichts von seinem unverwechselbaren Sound eingebüßt hat. Seit 1977 sind mit dem Lied AM FENSTER so viele Emotionen, kleine und große, sehr persönliche wie unterschiedliche Geschichten verbunden. Und auch für die ganz Jungen ist AM FENSTER die Einstiegsdroge in das CITY-Universum.

22. Mai: Beth Hart „Fire on the Floor Tour“
Die letzten vier Jahre waren sehr erfolgreich für Beth Hart. Im Mai 2013 erschien 'Seesaw', das Nachfolge Album zum Top 20 Werk 'Don't Explain' (September 2011) mit Joe Bonamassa, welches so gleich wieder in die Top 20 Charts einstieg, im Juli kam sie dann nach Europa um Festivals in Frankreich, Italien, England, Skandinavien, Benelux und Deutschland (Bonn Kunst!Palast) zu absolvieren. Auch eine kleine Tour mit Joe Bonamassa stand auf dem Plan. Im Dezember 2013 spielte Beth vor ausverkauften Häusern in Hamburg, Berlin, Köln und Frankfurt.

26.Mai: René Marik & der Maulwurfn - ZeHage! Best Of+X

Stadthalle

29. Januar: Schallplatten- & CD-/DVD-/Video-/Blu-Ray-Disc-/Comic-Börse Händler aus ganz Deutschland bieten hier sowohl Neuware als auch gebrauchte Tonträger an. Viele sind auch am Ankauf und/oder Tausch interessiert. Der große DVD-/Blu-Ray-Bereich bietet auch tausende von Filmen, vornehmlich nicht jugendfrei, so dass dieser Bereich erst ab 18 Jahren zugänglich ist. Mit dabei ist ein Comic-Bereich mit Figuren, Mangas, Comics etc. zum Stöbern.

10. Februar: A Day To Remember
Das Quintett aus Ocala/Florida verbindet die intensive Härte des Metalcore mit der schmissigen Melodie-Kunst des Pop-Punk und macht auch vor scharfkantigen Zitaten aus Post-Hardcore und Heavy Metal nicht Halt.

17. Februar: The 1975
Ganze zehn Jahren feilte die vierköpfige Band aus Manchester nun schon im Proberaum an ihrem Sound, dabei sind sie alle gerade erst einmal Anfang 20. Doch gelohnt hat sichs. Die Jungs kommen mit frischem Sound um die Ecke, der einen Hybriden zwischen Joy Division und satten Indierock-Hymnen beschwört und besonders live für Begeisterungsstürme sorgt.

2. März: Koray Avci - SONRA DERSIN KI EUROPE TOUR 2017
Vom Strassenmusiker zum gefeierten Ausnahmetalent und dem neuen türkischen Superstar. Koray Avci sprengt mit seinen schwindelerregenden Streamingzahlen alle Youtube-Rekorde. So bringt es die Akustikversion seines Songs "Hosgeldin" aus dem letzten Jahr bereits auf über 81 Millionen Klicks. Und so begann sein Siegeszug über Social Media und machte ihn international bekannt und lässt ihn weltweit in ausverkauften Konzerthallen spielen. Live ist der türkische Songwriter eine Offenbarung, so geht seine Show oft nicht unter 3 Stunden und seine einzigartige, gefühlvolle Stimme, begleitet durch die sanften Klänge seiner Band, sorgen für ein unvergessliches Erlebnis.

12. März: Genetikk - Live 2017
Genetikks Vision: klassischer Streetrap-Flavour neu gedacht und modern umgesetzt. Rapper karuzo und Produzent sikk bringen die Leute zum Kopfnicken. Unterstützt werden sie von der GNKK-Crew, ein Kreativkollektiv, das neben Musik auch in Kunst, Mode, Design und Architektur aktiv ist und so am Gesamtwerk mitwirkt.

20. April: Schlagerlegenden live
Orchester Otti Bauer präsentiert Peggy March, Ireen Sheer, Lena Valaitis, Michael Holm, Mary Roos und Graham Bonney

23. April: Deftones “Gore Tour 2017”
Ob Alternative Rock, Alternative Metal oder Nu Metal: In diesen Spielarten gelten die Deftones seit 20 Jahren zu den wegweisendsten Kräften der Szene. Jede ihrer Veröffentlichungen brachte enorme, stilistische Fortschritte. In der Rolle als Rock-Pioniere stiegen sie zu einer der erfolgreichsten US-Bands auf. Weit über zehn Millionen verkaufte Longplayer, drei Platin- und fünf Gold-Auszeichnungen sowie ein Grammy zählen zu ihrer Bilanz. Dabei haben die Deftones nie auf die sichere Bank gesetzt. Wichtiger war ihnen immer die Weiterentwicklung des eigenen Stils – und damit der gesamten Rockmusik. Diese überbordende, innovative Kraft war schon zu spüren, als sich die Musiker 1988 in Sacramento zusammenfanden. Anstatt auf schnellen Erfolg zu hoffen, entwickelten sie über Jahre einen eigenständigen Sound, der sich bei Alternative Rock und modernem Metal bediente, gepaart mit sehnsuchtsvollen, intensiven Vocals und kraftvollen, zuweilen unkonventionell anmutenden Rhythmen.

11. Juni, 30. Juli, 27. August und 17. September: Offenbacher Sonntagskonzert

15.00 – 17.00 Uhr: Konzert-Pavillon im Dreieichpark, Offenbach Der Verein „Musik im Park e.V.“ bieten seinen Gästen in entspannter Atmosphäre leichte Klassik und nostalgische Unterhaltungsmusik, gespielt von einem zehnköpfigen Salonorchester mit Sänger. Dazu wird ein Kaffee- und Kuchenbuffet angeboten. Sitzgelegenheiten sind vorhanden. Eintritt frei

2.Juli: Picknick- und Flanierkonzerte für die ganze Familie

Schloßpark Rumpenheim, 14.00 bis 20.30 Uhr Einen Nachmittag lang können die Besucher des Musikfestes klassische Musik in den unterschiedlichsten Besetzungen erleben, vom Streichquartett über den Solisten am Flügel bis zum Posaunen Quartett. Verteilt im ganzen Park spielen professionelle Ensembles ihre Konzertprogramme. Für Sitzgelegenheiten und ein gastronomisches Angebot ist gesorgt, aber man kann auch mit dem eigenen Picknickkorb kommen. Abschlusskonzert mit einem Orchester um 19 Uhr. Tageskarte 12,- € / Kinder frei.

Theatertermine

Theater genießt einen hohen Stellenwert in der Stadt und mit der Reihe "Theateressenz" wird auch das Capitol wieder in seiner ursprünglichen Tradition bespielt. Darüber hinaus laden das Theater t-raum und das Theateratelier Bleichstraße zu kurzweiligen, nachdenklichen, satirischen, zauberhaften,...kurzum: unterhaltsamen Produktionen ein.