Offenbach.de - Diese Seite ist das Portal der Stadt Offenbach. Hier finden Sie Informationen zu verschiedenen Themen, Veranstaltungen und Neuigkeiten der Stadt.
Stadt Offenbach
Offenbach.de
Das Portal der Stadt Offenbach

Ehrungen des Landes

Ehrungen, Auszeichnungen & Preise

Die Möglichkeiten sich freiwillig zu engagieren sind ebenso vielfältig, wie die Menschen, die ehrenamtlich tätig sind. Jeder kann für sich einen Bereich finden, in dem er seine Erfahrungen, sein Wissen oder einfach seine Zeit zur Verfügung stellen kann. Nicht nur in beruflichen, sondern auch in ehrenamtlichen Tätigkeiten gibt es so etwas wie eine Karriere. Der Lohn für diese „Karriere“ kann unter anderem eine Ehrung sein. Die Ehrung ist ein sichtbares Zeichen des Dankes für beispielhaftes, weit über das normale Maß hinausgehendes bürgerschaftliches Engagement. Es gibt zahlreiche Ehrungsformen der Gemeinde, des Landes und des Bundes.

Aktuelles

Lebensretter-klein

Couragiertes Eingreifen: Stadt ehrt Lebensretter

Als im August 2013 ein Mann auf offener Straße leblos zusammenbricht, handelt Abdelkasem Al Maimouni sofort. Während Passanten wegsehen und vorbeilaufen, ruft er den Notarzt und beginnt mit einer Herz-Druck-Massage und Mund-zu-Mund-Beatmung. Mit seinem beherzten Eingreifen hat der junge Offenbacher dem Opfer das Leben gerettet, dies würdigte die Stadt nun mit einem Empfang im Rathaus und einer Anerkennungsurkunde.

kompletten Beitrag anzeigen
v.l.n.r.: Wolfgang Baßmann, Wolfgang Wiechert, Marianne Haun, OB Horst Schneider, Petra Krämer und Hans Möller.

Fünf Ehrenbriefe des Landes Hessen an verdiente Bürgerinnen und Bürger

Für ihre ehrenamtlichen Arbeit in unterschiedlichen Bereichen erhielten Wolfgang Baßmann, Marianne Haun, Petra Krämer, Hans Möller und Wolfgang Wiechert am Donnerstag, 18. Juli, den Ehrenbrief es Landes Hessen. Oberbürgermeister Horst Schneider würdigt mit der Auszeichnung deren aktive Mitgestaltung des gesellschaftlichen Lebens der Stadt Offenbach am Main.

kompletten Beitrag anzeigen

Ehrungen der Stadt Offenbach

Ehrenbürgerrecht

Das Ehrenbürgerrecht ist die höchste Auszeichnung, die die Stadt Offenbach am Main zu vergeben hat. Nach der Hessischen Gemeindeordnung (§ 28, Abs. 1 HGO)kann die Gemeinde Personen, die sich um sie besonders verdient gemacht haben, das Ehrenbürgerrecht verleihen. Über die Verleihung entscheidet die Stadtverordnetenversammlung.

kompletten Beitrag anzeigen

Stadtälteste

Diese Ehrenbezeichnung kann nach den Vorschriften des § 28 Absatz 2 der Hess. Gemeindeordnung durch die Gemeinde verliehen werden. Verdienten Bürger/innen, die als Gemeindevertreter/innen, Ehrenbeamte/innen hauptamtliche Wahlbeamte/innen oder als Mitglied eines Ortsbeirates insgesamt mindestens 20 Jahre ihr Mandat oder Amt ausgeübt haben, können für diese Ehrung vorgeschlagen werden. Die Bezeichnung „Stadtälteste/r“ ist ein Persönlichkeitsrecht von ausschließlich ehrendem Charakter. Besondere Rechte oder Pflichten sind damit nicht verbunden. Die Stadtverordnetenversammlung entscheidet über die Verleihung dieser Ehrung.

kompletten Beitrag anzeigen
Ehrenplakette

Bürgermedaille und Ehrenplakette

Aufgrund des § 5 in Verbindung mit § 51 Ziff. 6 der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) vom 25.02.1952 wurde auf Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 27. Januar 1966 eine Satzung über die Ehrung verdienter Persönlichkeiten erlassen. Zur öffentlichen Anerkennung von Verdiensten um das Wohl oder das Ansehen der Stadt Offenbach am Main kann die Bürgermedaille in Bronze, Silber oder die Ehrenplakette verliehen werden. Über die Verleihung entscheidet die Ehrungskommission.

kompletten Beitrag anzeigen

Rathausmedaille

Die Rathausmedaille ist ursprünglich als Dank an alle Persönlichkeiten gedacht gewesen, die sich um den Rathausneubau verdient gemacht haben, der am 10. Juli 1971 eingeweiht wurde. Später dann entwickelte sich diese Medaille zu einer Auszeichnung für besondere Verdienste. Über die Vergabe der Rathausmedaille entscheidet der Oberbürgermeister selbst.

kompletten Beitrag anzeigen

Ehrenbrief des Landes Hessen

Der Hessische Ministerpräsident Albert Osswald stiftete 1973 den Ehrenbrief des Landes Hessen. Die Voraussetzung für eine Auszeichnung ist eine mindestens 12-jährige aktive ehrenamtliche Tätigkeit in der kommunalen Selbstverwaltung, in kommunalen Einrichtungen, in Vereinen mit kulturellen und sozialen Zielen etc.  Die Entscheidung über die Verleihung liegt seit 1998 bei den Landräten und Oberbürgermeistern, in deren Zuständigkeitsbereich die Auszuzeichnenden ihren Wohnsitz haben.

kompletten Beitrag anzeigen
Hessischer Verdienstorden, Herrenausführung

Hessischer Verdienstorden

Für hervorragende Verdienste um das Land Hessen und seine Bevölkerung verleiht der Hessische Ministerpräsident den Hessischen Verdienstorden, dieser wurde im Jahre 1989 vom damaligen Ministerpräsidenten Dr. Walter Wallmann gestiftet. Vorschlagsberechtigt ist jede Bürgerin und jeder Bürger. Über die Verleihung entscheidet allein der Hessische Ministerpräsident.

kompletten Beitrag anzeigen
Rettungsmedaille

Staatliche Anerkennung von Rettungstaten - Rettungsmedaille

Der hessische Ministerpräsident verleiht die Rettungsmedaille des Landes Hessen an Personen, die unter eigener Lebensgefahr Menschen gerettet oder eine der Allgemeinheit drohende erhebliche Gefahr abgewendet haben. Für Retterinnen und Retter, für die während der Rettungstat keine Lebensgefahr bestand spricht der hessische Ministerpräsident eine öffentlich Belobigung aus.

Vorschlagsberechtigt ist jede Bürgerin und jeder Bürger. Der Vorschlag kann formlos an die zuständige Behörde oder bei der hessischen Staatskanzlei eingereicht werden. Über die Verleihung entscheidet allein der hessische Ministerpräsident. 

kompletten Beitrag anzeigen
Medaille für Zivilcourage

Staatliche Anerkennung von Rettungstaten -
Medaille für Zivilcourage

Die Hessische Medaille für Zivilcourage wurde im Januar 2009 gestiftet. Sie wird an Bürgerinnen und Bürger verliehen, die sich für die Werte der Hessischen Verfassung eingesetzt oder einer anderen Person in einer Notsituation Hilfe geleistet haben und hierbei erhebliche persönliche Nachteile oder Gefahren für sie bestanden haben. 


Vorschlagsberechtigt ist jede Bürgerin und jeder Bürger. Der Vorschlag kann formllos an die zuständige Behörde oder bei der hessischen Staatskanzlei eingereicht werden. Über die Verleihung entscheidet allein der hessische Ministerpräsident.

kompletten Beitrag anzeigen

Pflegemedaille des Landes Hessen

Mit der Pflegemedaille des Landes Hessen können Menschen ausgezeichnet werden, die einem pflegebedürftigen, kranken oder behinderten Menschen im häuslichen Bereich unentgeltlich und über mindestens 5 Jahre gepflegt und betreut haben.

kompletten Beitrag anzeigen

Arbeits- und Dienstjubiläen

Der hessische Ministerpräsident gratuliert auf Antrag mit einer Glückwunschurkunde zu folgenden Jubiläen:

  • 40. Arbeitsjubiläum
  • 50. Arbeitsjubiläum
  • 60. Arbeitsjubiläum

für ununterbrochene Tätgkeit im gleichen Unternehen und

  • 50. Dienstjubiläum

für Angestellte und Beamte im öffentlichen Dienst.

kompletten Beitrag anzeigen

Ehrungen des Bundes

Verdienstorden der BRD

Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland wurde 1951 durch Bundespräsident Theodor Heuss gestiftet. Es gibt insgesamt 8 Ordensstufen, begonnen mit der Verdienstmedaille, bis hin zur Sonderstufe des Großkreuzes.

Verliehen wird diese Auszeichnung für besondere Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland, wie zum Beispiel im sozialen und karikativen Bereich sowie für politsche, wirtschaftlich-soziale und geistige Leistungen.

kompletten Beitrag anzeigen

Preise der Stadt Offenbach

Ferdinand-Kallab-Preis

Diesen mit 1.020 € dotierten Sozialpreis vergibt die Stadtverordnetenversammlung seit 1981.

In dem zugrundeliegenden Stadtverordnetenbeschluss vom 22.06.1981 (DS I (A) 27) ist geregelt, dass dieser Preis jährlich "einem Verband, einer sonstigen Vereinigung oder einer Einzelperson verliehen (wird), wenn eine exemplarische Leistung bzw. Anregung für unsere Stadt im Bereich der Alten- und Behindertenarbeit, der Kinder- und Jugendhilfe im Geist der Wertvorstellung von Dr. Kallab erbracht werden konnte."

kompletten Beitrag anzeigen

Kulturpreis der Stadt Offenbach

Der „Kulturpreis der Stadt Offenbach“ wurde 1996 auf Initiative von Bürgermeister und Kulturdezernent Stephan Wildhirt eingerichtet.  Mit dem Preis wird das Engagement der vielen Vereine und Menschen für das kulturelle Leben in Offenbach ausgezeichnet.

kompletten Beitrag anzeigen

Integrationspreis

Dieser Preis wird verliehen für hervorragende Leistungen im Bereich der Integration ausländischer Mitbürgerinnen und Mitbürger in der Stadt Offenbach

1998 hat der Magistrat der Stadt Offenbach am Main Richtlinien zur Verleihung des Preises für "hervorragende Leistungen im Bereich der Integration ausländischer Mitbürgerinnen und Mitbürger in der Stadt Offenbach" verabschiedet.

Der Preis wird jährlich verliehen und wird als Anerkennung verstanden für diejenigen Projekte aber auch Einzelpersonen in Offenbach, deren Ziel es ist, sich gegen Fremdenfeindlichkeit zu wenden und die durch ihr Engagement die Integration fördern. Der Preis ist mit 1533,88 Euro (früher 3000,- DM) dotiert.

 

Weitergehende Informationen zum Thema Integrationspreis finden Sie hier.

kompletten Beitrag anzeigen
Kontakt - Ehrungen

Amt für Öffentlichkeitsarbeit
Referat Ehrungen, Städtepartnerschaften
und Protokoll
Bettina Jöst
Zimmer 517
Stadthaus
Berliner Straße 60
63065 Offenbach am Main

Tel.: 069 / 8065 - 3800
Fax: 069 / 8065 - 3197

E-Mail:
bettina.joest@offenbach.de