Offenbach.de - Diese Seite ist das Portal der Stadt Offenbach. Hier finden Sie Informationen zu verschiedenen Themen, Veranstaltungen und Neuigkeiten der Stadt.

ARBEITSSCHWERPUNKTE

Die Umsetzung eines wesentlichen Maßnahmenpaketes aus dem Integrierten Klimaschutzkonzept der Stadt ist die Hauptaufgabe der Klimaschutzmanagerin. Das umfasst:

  • Initiierung und Umsetzung von Projekten für kleine und mittlere Unternehmen: Entwicklung von Informationsangeboten, kostenlose Beratung von Firmen hinsichtlich Erneuerbarer Energien und Energieeffizienzmaßnahmen
  • Entwicklung eines Bürgerfonds für den Klimaschutz
  • Mitentwicklung der Klimaschutzkampagne: Aufklärung über Klimawandel und –schutz und Anregung zum persönlichen Beitrag 
  • Aufbau und Ausbau eines Netzwerkes von Akteuren und Organisationen: zum Klimaschutz in der Region 
  • Mitarbeit an der Fortschreibung des Klimaschutzkonzeptes
  • Maßnahmen zur Umsetzung und Förderung der Baubegleitung und Qualitätssicherung bei energetischen Bauvorhaben: es soll ein Angebot für BürgerInnen entstehen, das zur qualitativ hochwertigen Umsetzung ihrer Sanierungsvorhaben verhilft

ERSTE MASSNAHMEN: WÖCHENTLICHER KLIMATIPP

Ab Januar 2013 wird wöchentlich ein kurzer praktikabler Tipp zum Klimaschutz sowohl auf unseren Internetseiten als auch in der Offenbach Post erscheinen. Er wird deutlich machen, wie einfach das Mitwirken am Klimaschutz für Einzelpersonen ist. Denn es geht nicht nur um die großen Projekte, sondern um die Mithilfe aller BürgerInnen.

ERSTE MASSNAHMEN: BAUBEGLEITUNG UND QUALITÄTSSICHERUNG

Ein Angebot an BürgerInnen und an Architekten, Handwerker und Energieberater! Als Auftakt zur Entwicklung eines Unterstützungsangebotes bei der Durchführung von Sanierungsmaßnahmen fand am 12. 11.2012 die 4. Klimaschutzkonferenz statt. Dort wurde eine Plattform für den aktiven Austausch zwischen Architekten, Handwerkern und Energieberatern geboten um die Zusammenarbeit zu stärken und Synergieeffekte mit erheblichen Vorteilen für alle Parteien sowie für den privaten Gebäudebesitzer herauszustellen. In einem weiteren Workshop und der anschließenden Arbeit in einer Arbeitsgruppe ist es unser Ziel, Standards für eine erfolgreiche Fachbegleitung von privaten Gebäudeeigentümern zur Qualitätssicherung bei energetischen Sanierungen heraus zu arbeiten und unabhängige Angebote zu formulieren.

Neues zum Projekt aus 2013   mehr...

ERSTE MASSNAHMEN: FIRMENBERATUNG

Kostenlos und unabhängig – für Unternehmen bietet die Stadt Energieberatung vor Ort! Steigende Energiekosten sind für Unternehmen zunehmend eine Belastung. Energieeffizienz und Kostenreduktion durch gezielte Investition ist deshalb wichtiger denn je. Hilfestellung bietet die Stadt Offenbach im Rahmen der Klimaschutzkonzeption gezielt für interessierte Gewerbebetriebe durch die Firmenbera-tung. Kostenlos werden durch unabhängige qualifizierte Energieberater zukünftig kleine und mittlere Unternehmen über Handlungsoptionen und Förderungen in den Bereichen Energieeffizienz und Erneuerbare Energien beraten und unterstützt. Ziel ist es zur Umsetzung von Energieeffizienzmaß-nahmen und Sanierungen anzuregen, um sowohl das Kosten- als auch CO2-Einsparpotential, das solche Maßnahmen bergen, zu nutzen. Die Unternehmen müssen nichts tun. Wir kommen zu ihnen! Ähnlich wie bei der Haus-zu-Haus-Beratung in den Stadtteilen, die schon seit mehreren Jahren erfolgreich läuft, werden alle Gewerbegebiete gezielt besucht. Die Aktion ist seit Jan 2013 am Laufen.

Neues zum Projekt aus 2013   mehr...

Kostenlose Energieeffizienzberatung für Unternehmen voller Erfolg!

 Umfrage bestätigt Aktion im ersten Projektgebiet
Gemeinsam mit den Projektpartnern der IHK, der Wirtschaftsförderung und der Kreishandwerkerschaft hat das Umweltamt in diesem Jahr die kostenlose Firmenberatung zu Energie- und Kosteneffizienz für Unternehmen durchgeführt. Start war im Gewerbegebiet Bieber-Waldhof, jetzt wurde Bilanz gezogen.

kompletten Beitrag anzeigen

SONSTIGE PROJEKTE

Sheraton: Licht aus

Licht aus für den Klimaschutz

Erfolgreiche Teilnahme an der Earth Hour! „Wir freuen uns, dass schon beim ersten Mal viele Interessierte bei der Teilnahme an der weltweiten EARTH-HOUR mitgemacht haben", so Heike Hollerbach, Leiterin des Amtes für Umwelt, Energie und Klimaschutz, Initiator der Akteure für Offenbach im Klimaschutz.

kompletten Beitrag anzeigen

FÖRDERUNG DER STELLE

Für 2,5 Jahre erhält die Stadt Offenbach zu 85% Mittel der nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumwelt-ministeriums für die Stelle der Klimaschutzmanagerin. Durch ihre Arbeit wird die bereits begonnene Umsetzung der Maßnahmen aus dem Integrierten Klimaschutzkonzept der Stadt aktiv vorangetrieben. Das BMU stellt seit 2011 für Kommunen Mittel für die Einstellung einer Fachkraft für alle Belange rund um den Klimaschutz zur Verfügung. Einen Antrag auf diese Förderung können alle Kommunen stellen, die ein Klimaschutzkonzept verabschiedet haben, das Umsetzungsmaßnahmen für konkrete Treibhausgasreduktionen und Energieeffizienz beinhaltet.

KONTAKT img

Dorothee Rolfsmeyer Landschaftsökologin
Tel.: 069 8065 2654
Ihre E-Mail an mich...

Zu meiner Person...