Offenbach.de - Diese Seite ist das Portal der Stadt Offenbach. Hier finden Sie Informationen zu verschiedenen Themen, Veranstaltungen und Neuigkeiten der Stadt.
Stadt Offenbach
Offenbach.de
Das Portal der Stadt Offenbach
Die Schlussplädoyers hielten Stadtrat Paul-Gerhard Weiß und Rechtsanwalt Dr. Reiner Geulen. Mit nach Kassel reisten am Mittwoch auch der Berater Dieter Faulenbach da Costa und Stefan Gessenich vom Offenbacher Umweltinstitut (v.r.).

Vertreter Offenbachs hielten Schlussplädoyer vor dem VGH

Für die kommunalen Kläger gegen den Flughafenausbau endete am Mittwoch, 24. Juni 2009, die Verhandlung vor dem Hessischen Verwaltungsgerichtshof in Kassel. Bevor Offenbachs Anwalt Dr. Reiner Geulen als erster Klagevertreter sein Plädoyer zur Ablehnung des Planfeststellungsbeschlusses vortrug, nahm der nach Kassel gereiste Stadtrat und Flughafendezernent Paul-Gerhard Weiß die Gelegenheit war, um die drastischen Auswirkungen des Baus einer Nordwest-Bahn aus Sicht des Magistrates der Stadt darzustellen.

kompletten Beitrag anzeigen
Optimistisch in Kassel: Stadtrat Paul Gerhard Weiß und Dr. Reiner Geulen (sitzend) sowie Hermann Gaffga, Dieter Faulenbach da Costa und Privatdozent Dr. Christian Maschke (v.l.)

Halbzeit zum Ausbauverfahren in Kassel: Stadtrat Weiß zuversichtlich

Das Verfahren zum Ausbau des Frankfurter Flughafens vor dem Hessischen Verwaltungsgericht in Kassel geht ab Montag, 15. Juni, in die zweite Runde. Offenbachs Stadtrat, Paul-Gerhard Weiß, der auch am 10. Juni wieder in Kassel weilte, äußert sich zufrieden über den bisherigen Verlauf des VGH-Verfahrens: „In den vergangenen Tagen konnten wir unsere Argumente gegen die Nordwest-Bahn stichhaltig vortragen. Auch die Präsenz von Oberbürgermeister Schneider und zahlreichen Fluglärmgegnern aus Offenbach am 1. Verhandlungstag hat verdeutlicht, wie wichtig dieses Thema für unsere Stadt ist.“

kompletten Beitrag anzeigen
Auch Offenbachs Oberbürgermeister Horst Schneider protestierte schon vor Ort in Kassel gegen den Fluglärm.

Flughafenklage der Stadt Offenbach: Kommunale Belange Thema vor VGH

Vor dem Hessischen Verwaltungsgerichtshof in Kassel (VGH) findet seit 2. Juni das Klageverfahren gegen den Ausbau des Frankfurter Flughafens statt. In der nun laufenden Verhandlungswoche werden speziell kommunale Belange, also Fluglärmbelastung und konkrete Siedlungsbeschränkungs- grenzen der einzelnen Gebietskörperschaften diskutiert.

kompletten Beitrag anzeigen
Schon jetzt gibt es täglich 750 Landeanflüge über Offenbach - mit der Nordwestbahn wären es mehr als 1000.

Klage gegen Ausbau: Offenbach will massive Reduzierung des Lärms erreichen

Vor dem Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Kassel beginnt am 2. Juni 2009 die mündliche Verhandlung zum Flughafenausbau in Frankfurt. Als eine von sechs Kommunen ist die Stadt Offenbach dort als Musterklägerin zugelassen. Ziel ist es, in dieser Instanz „eine massive Reduzierung des Fluglärms zu erreichen, und zwar bezogen auf den gesamten Frankfurter Flughafen“, betont der Rechtsanwalt der Stadt, Dr. Reiner Geulen. Zugleich plant die Offenbacher AG Flughafen schon jetzt, in Revision zu gehen. Vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig soll 2010 dann nochmals die Genehmigung zum Bau der Landebahn Nordwest zur Debatte stehen.

kompletten Beitrag anzeigen

Offenbach als Kläger beim VGH zugelassen

Ende Januar 2009 erhielt der Rechtsanwalt der Stadt Offenbach, Dr. Reiner Geulen, vom Hessischen Verwaltungsgerichtshof in Kassel die Nachricht, dass die Stadt Offenbach als Musterkläger im Ausbauverfahren des Flughafens Frankfurt zugelassen ist. Das teilte unverzüglich der Offenbacher Stadtrat Paul-Gerhard Weiß mit

kompletten Beitrag anzeigen
Der Vorschlag aus Offenbach: Mit diesen Anflugrouten würden 69.000 Menschen weniger unter Fluglärm leiden.

Neue Berechnung Fluglärm: Fraport räumt höhere Belastung ein

Die Lärmbelästigung durch die geplante Nordwestbahn am Frankfurter Flughafen war ein strittiges Thema vor dem Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Kassel – vor allem die Lärmwerte der Fraport wurden kritisiert. Nun legte die Airport-Betreiberin eine neue Berechnung vor. „Sie räumt ein, dass Offenbach weitgehend unter der Tagschutzzone 2 liegen würde“, betont Offenbachs Flughafendezernent Paul-Gerhard Weiß. In dieser Zone dürfen lärmsensible Einrichtungen wie Schulen, Kitas und Kliniken kaum mehr gebaut oder erweitert werden. Weiß hofft nun, dass der VGH nochmals in die mündliche Verhandlung einsteigt. Zudem präsentierte die Stadt aktualisierte Vorschläge zum aktiven Lärmschutz für Offenbach und Umgebung.

kompletten Beitrag anzeigen
Derzeit gehen 75 Prozent aller Anflüge auf Frankfurt über Offenbacher Gebiet - die Stadt will das ändern.

Flughafenausbau: Stadt Offenbach legt Revision gegen VGH-Urteil ein

Die Stadt Offenbach legt Revision gegen das Urteil des Hessischen Verwaltungsgerichtshofes Kassel (VGH) zum Ausbau des Frankfurter Flughafens ein. Dabei geht es vor allem um die beispiellosen Folgen, die Offenbach nach dem Bau der geplanten Nordwestbahn erwarten: 80 Prozent des Stadtgebietes fielen dann unter die Lärmschutzzone 2, was die Planungshoheit der Stadt erheblich einschränken würde. Mit einem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig ist ab Mitte 2010 zu rechnen.

kompletten Beitrag anzeigen