Offenbach.de - Diese Seite ist das Portal der Stadt Offenbach. Hier finden Sie Informationen zu verschiedenen Themen, Veranstaltungen und Neuigkeiten der Stadt.
Stadt Offenbach
Offenbach.de
Das Portal der Stadt Offenbach

Mitbringsel

Für Originale, Verzogene und Eingeplackte. Pflegen den Lokalpatriotismus, helfen bei Heimweh oder tun einfach nur Gutes. Ein paar Anregungen finden Sie hier, weitere schöne Dinge hält der Einzelhandel bereit. Übrigens: auch ein Fanschal hat bis jetzt manches Herz erfreut http://www.ofc.de

Bild: Schmülling Marktplatz

Schmülling, Offenbach. Chronik einer Firma – Dr. Ralph Baller stellte Buch vor

Obwohl die Firma Schmülling ihre Pforten schon vor 20 Jahren geschlossen hat, ist sie noch lange nicht aus dem kollektiven Bewusstsein der Offenbacher Stadtgesellschaft verschwunden. Vielmehr erlebt die Erinnerung an das einst führende Bekleidungshaus eine Renaissance. Geholfen hat dabei das kürzlich im Wartberg-Verlag erschiene Buch »Schmülling, Offenbach. Chronik einer Firma, einer Familie und einer Stadt im Wandel der Zeit«.

kompletten Beitrag anzeigen

Immer Himmelblau: Der Wetterpark-Regenschirm

Gut gelaunt durch Wind und Wetter: während oben der Regen prasselt, ziehen unter dem Schirm zarte Schäfchenwölkchen ihre Runden und verkürzen die Wartezeit bis zum nächsten Sonnenstrahl. Der Regenschirm ist zum Preis von 10.00 EURO in der Offenbacher Stadtinformation im Salzgäßchen und ab 20. Juli im Besucherzentrum des Wetterparks erhältlich.

kompletten Beitrag anzeigen
Abb.: Verlag

Lesenswertes über die Geschichte der Capitol-Orgeln

Spannend lesbare und wissenschaftlich fundierte Reisen unter musikalischen Vorzeichen in die wechselhafte Geschichte des heutigen Capitol Theaters bietet die jüngste Veröffentlichung zur Offenbacher Kulturgeschichte. Verfasst hat sie der Leiter des Amts für Kulturmanagement, Dr. Ralph Philipp Ziegler: "Ton und Atmosphäre - Die Geschichte der Orgeln im heutigen Capitol Theater Offenbach am Main". Das 40seitige Bändchen im A5-Format ist beim CoCon-Verlag erschienen und zum Preis von 6,80 EURO im Buchhandel erhältlich.

kompletten Beitrag anzeigen

Der Trinkhallenkultur auf der Spur: "Kunde ist König"

Ein Wassereis vom "Büdchen" oder auch "anschreiben" lassen: Stephanie Ludwig und Alexander Kaestner haben den Kiosken und ihren Betreibern, die über den Verkauf von Tabak, Getränken und Süßigkeiten hinaus wahre Kommunikationswunder sind, mit ihrer Broschüre ein kleines Denkmal gesetzt. Wie lange wird es sie noch geben? fragen die beiden Autoren, denn längst haben ungleich anonyme Tankstellen und Supermärkte mit ihren langen Öffnungszeiten den Wasserhäuschen den Rang abgelaufen.   

kompletten Beitrag anzeigen

Ida Todisco hat Offenbach zwischen Abend und Morgen erkundet

Zwischen Sonnenuntergang und -aufgang war Ida Todisco in den vergangenen drei Jahren in Offenbach unterwegs. Mit dem Taxi, zu Fuß, mit Hund oder auf dem Rad hat sie die Stadt durchkreuzt und dabei jede Menge spannende Orte entdeckt und besucht. In diesem Stadt-Wimmelbild stellt sie ganz besondere Menschen vor, die Offenbach zu dem machen, was es ist: international, liebenswert, engagiert & voller Überraschungen.

kompletten Beitrag anzeigen

99 x Rhein-Main-Gebiet

Für alle, die das Buch von Uwe Kauss "99 Mal Offenbach" bereits kennen und jetzt den Blick über den berühmten Tellerrand wagen möchten, empfiehlt sich das Buch von Astrid Biesemeier, das einige überraschende Tipps zwischen Wiesbaden, Darnstadt, Hanau und Bad Nauheim bereithält. Offenbach ist natürlich auch vertreten: besondere Orte wie Hafen 2, Klimaroute & Wetterpark, Wochenmarkt und die Käserei L´Abbate gibt es schließlich nur hier.  

kompletten Beitrag anzeigen
Die Fotografen hinter den "Offenbach Ansichten" v.l.n.r.: Wolfgang Günzel, Paul Belba, Matthias Rückel, René Spalek, Peter Voigt und Hans-Jürgen Herrmann

Der Bildband „Offenbach Ansichten“ zeigt die Stadt in ihren zahlreichen Facetten

Baustellen, Brachen, Brandwände, Geschäfte, Menschen, vor allem aber Dokumentation von Veränderung. Denn vieles im Bildband „Offenbach Ansichten“ gehört morgen vielleicht schon wieder der Vergangenheit an: sechs Fotografen haben in den letzten Monaten die Stadt durchstreift und in ihren Facetten ausgelotet. Herausgekommen ist eine Bestandsaufnahme Offenbachs jenseits der Postkartenidylle, ein lebendiges Porträt der Stadt mit allen ihren Ecken und Kanten, ihren Brüchen im Aufbruch.

kompletten Beitrag anzeigen

respekt Sonderedition mit den besten Porträts

Maria und Raffaele Castiglione sorgen seit 33 Jahren für italienisches Flair auf dem Wochenmarkt. Sie gehören neben vielen anderen zu den Menschen und Gesichtern der Stadt. Das Magazin "respekt" stellt regelmäßig Menschen und Macher aus Kultur, Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Sport vor - in der Sonderedition sind auf mehr als 500 Seiten die besten Porträts versammelt.  

kompletten Beitrag anzeigen
Vom früheren MAN-Werksgelände bleibt nur die Montagehalle erhalten.

MAN-Broschüre: Vom Werk zum Wohnquartier

Das ehemalige Werksgelände des Druckmaschinenherstellers MAN-Roland in der Christian-Pleß-Straße ist kaum noch zu erkennen: Die seit 2004 leer stehenden Fabrikgebäude werden derzeit nach vieljähriger Planungsphase als Projekt des „Stadtumbaus in Hessen“ abgebrochen. Nur die große Montagehalle an der Senefelderstraße bleibt erhalten und wird nach Abschluss der Abbruch- und Bodensanierungsarbeiten voraussichtlich ab Sommer 2014 in ein Nahversorgungszentrum umgewandelt.

kompletten Beitrag anzeigen

Zum Verschicken schön: Postkarten- „Grüße aus Offenbach“

"Das Wetter ist super, das Hotel mäßig, die Stimmung ist gut ..." Immerhin zeigt eine Postkarte, dass an die Zurückgebliebenen gedacht wurde und besonders dekorativen Exemplaren können auch digitale Technik und elektronische Post nichts anhaben: sie finden auf jeden Fall einen Platz am Kühlschrank oder an der Pinnwand. Beinahe zu schade zum Verschicken sind die zehn Karten der neuen Grußkartenedition des Amtes für Öffentlichkeitsarbeit.

kompletten Beitrag anzeigen
Oberbürgermeister Horst Schneider und Autor Uwe Kauß an einem der ungewöhnlichen Offenbacher Orte, dem früheren Tresorraum im Offenbacher Rathaus.

Originelles Offenbach: 99 Geschichten mit Aha-Garantie

Offenbach mag eine kleine Großstadt sein. Und doch steckt sie voller Überraschungen. Das beweist das Buch „99 mal Offenbach“, das im Hanauer CoCon-Verlag erscheint. Autor ist der Journalist Uwe Kauß, gebürtiger Frankfurter und seit vielen Jahren Wahl-Offenbacher. Er hat verborgene Orte aufgespürt und außergewöhnliche Menschen getroffen. In 99 Geschichten erzählt er von der Offenbacher Geschichte und Kultur, vom Aufstieg und Wandel der Stadt, von Mut und Pioniergeist, von guten Ideen, Erfolgen und Niederlagen, von glanzvollen und manchmal tragischen Begebenheiten.

kompletten Beitrag anzeigen
links Florian Boldt, rechts Herr Oberbürgermeister H. Schneider, Fotos: Georg.

Stadtwappentaler aus Offenbach

Jetzt gibt es bei der CLASSIC BONBONNIERE auch den Offenbacher Stadtwappentaler aus weißer Schokolade mit Stadtwappenaufdruck sowie kleine Nougatpralinen mit gleichem Wappenaufdruck. Der süße Eichbaum, der für Offenbach steht, ist von der fabelhaften Qualität wie sich Oberbürgermeister Horst Schneider bei seinem Besuch am 3. Juli überzeugen konnte.

kompletten Beitrag anzeigen

„Offenbach zu Fuß“ entdecken mit Ingrid Walter

Nicht nur Frankfurt lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein: auch in Offenbach gibt es „per pedes“ einiges zu entdecken. Die Autorin Ingrid Walter hat sieben Spaziergänge durch die „kleine Schwester“ Frankfurts zusammengestellt und lädt zu einer Entdeckungsreise der multikulturellen kleinen Großstadt ein.

kompletten Beitrag anzeigen

Schriftkunst frisch ausgepackt: Rudolf-Koch-Espressotasse Edition 2012

Nach "Body, Mind & Soul" und "Friendship" im vergangenen Jahr nun „The Intellect in Action“ und „Creative Intellect“: 1930 verfasste der Offenbacher Schriftkünstler und Typograph Rudolf Koch sein "Zeichenbuch", eine Enzyklopädie der Zeichen aller Kulturen.

kompletten Beitrag anzeigen
Foto der verschiedenen Motive

Geschenke für Einheimische, Zugezogene und Auswanderer

Blickfang und Befestigung: die Magnete mit Sehenswürdigkeiten und Persönlichkeiten bringen Lokalkolorit an Kühlschrank oder Pinwand, ob daheim in Offenbach oder draußen in der Fremde. Insgesamt zehn Motive, darunter das Isenburger Schloss, ein Domina-Kostüm aus dem Ledermuseum, eine Signatur von Rudolf Koch oder Goethe im vertrauten Zusammensein seiner Offenbacher Freundin Lili Schönemann gibt es: Ein kleines Stück Heimat für einen Euro das Stück.

kompletten Beitrag anzeigen

Insider-Tipps wecken die Lust auf Offenbach

Seit 2006 gibt es die Neubürgerbroschüre für alle, die mit einer Anmeldung im Bürgerbüro ihr Leben in Offenbach starten. Sie fasst die wichtigsten Adressen in Verwaltung und Stadtkonzern übersichtlich und nach Themen gegliedert zusammen. Doch natürlich ist Offenbach weit mehr als es ein nüchterner Leitfaden darzustellen vermag. Das gerade erschienene Büchlein „Inside Offenbach“ bildet nun die Ergänzung zur Service-Broschüre und soll künftig ebenfalls Bestandteil des Neubürger-Pakets sein.

kompletten Beitrag anzeigen

"Offenbach - Liebe auf den zweiten Blick"

Ida Todisco lebt seit sechs Jahren in Offenbach und war viel in Offenbach unterwegs: Mit dem Rad, zu Fuß, im Auto oder öffentlichen Nahverkehr, aber auch im Bücherbus oder auf einem Blindentandem hat sie die Stadt durchkreuzt und durchquert und dabei schöne und ungewöhnliche Orte entdeckt. Hat interessante Menschen kennengelernt und an ihren besonderen Arbeits- und Lebensorten besucht – die auf die eine oder andere Weise zum Stadt- und Alltagsglück beitragen.

kompletten Beitrag anzeigen

"Offenbach am Meer" T-Shirt

"Offenbach am Meer" - das ist Standortbestimmung, Lebensphilosophie, Grundhaltung: verschiedene Motive, Farben und Größen für Mädchen, Girlies, Offenbacherinnen und Offenbacher gibt es. Die Initiative für alternative Kultur "Offenbach am Meer" präsentiert seit 2001 kulturelle Ereignisse zwischen Pop und Experiment auf großer und kleiner Bühne.

kompletten Beitrag anzeigen
Simulation zeigt neuen Wilhelmsplatz in der Abenddämmerung

Buch dokumentiert Geschichte und Umbau des Wilhelmsplatzes

„Treffpunkt Offenbacher Lebensart“, unter diesem Titel hat das Amt für Stadtplanung und Baumanagement gemeinsam mit dem Amt für Öffentlichkeitsarbeit ein Buch über die Geschichte, den Umbau und die Zukunft des Wilhelmsplatzes herausgebracht.

kompletten Beitrag anzeigen
Wiebke Grösch und Frank Metzger "Tambourbad"

Tambourbad: Buch zeigt "ein Schwimmbad im Dornröschenschlaf“

In der Nachkriegszeit repräsentierte das Tambourbad ein Idealbild der Freizeitvorstellungen der bundesdeutschen Wohlstandsgesellschaft. Zudem galt es als eines der modernsten Bäder Hessens. Nach der Schließung des Bads 1994 entstand auf dem weitestgehend sich selbst überlassenen Gelände ein wild-romantischer Ort, dessen ehemalige Funktion von der Natur nach und nach überlagert wurde.

kompletten Beitrag anzeigen

Mit kultigem City-Bag auf OFlovesU-Entdeckungstour

OF loves U – unter diesem Titel gehen die besonderen Entdeckungstouren durch Offenbach weiter – sei es um die Vielfalt der Esskultur kennen zu lernen oder um ungewöhnliche Facetten des Offenbacher Nachtlebens zu erkunden. Neu: Offenbachs Kreativszene und Religionen aus aller Welt in Offenbach Tür an Tür.

kompletten Beitrag anzeigen

Wir kochen für das Leben gerne!

Für das Leben gerne kochen, wenn es um das Sterben geht. Das Kochbuch der Mitarbeiter des Ketteler Krankenhauses zu Gunsten des Fanny de la Roche Hospiz stellt die Lieblingsspeisen und Rezepte der Mitarbeiter vor.

kompletten Beitrag anzeigen