Offenbach.de - Diese Seite ist das Portal der Stadt Offenbach. Hier finden Sie Informationen zu verschiedenen Themen, Veranstaltungen und Neuigkeiten der Stadt.
Stadt Offenbach
Offenbach.de
Das Portal der Stadt Offenbach
 
Unterwegs mit der StVO

Richtiges Verhalten am Fußgängerüberweg

Offenbach, den 20.04.2010, letzte Bearbeitung: 02.04.2014
60.21, Holger Stephan

Etwa zweihundert Fußgängerüberwege – im Volksmund oft als „Zebrastreifen“ bezeichnet – gibt es in der Stadt Offenbach. Sie werden täglich von zahllosen Fußgängern benutzt, um eine Straße sicher zu überqueren. Leider kommt es dabei häufig zu gefährlichen Situationen, weil die Kommunikation zwischen Fußgängern und Autofahrern nicht klappt.

Fußgängerüberweg in der Seligenstädter Straße
Fußgängerüberweg in der Seligenstädter Straße

Das korrekte Verhalten am Zebrastreifen ist in der Straßenverkehrsordnung (StVO) im § 26 klar geregelt. Dort heißt es im Satz 1 von Absatz 1: "An Fußgängerüberwegen haben Fahrzeuge mit Ausnahme von Schienenfahrzeugen den Fußgängern sowie Fahrern von Krankenfahrstühlen oder Rollstühlen, welche den Überweg erkennbar benutzen wollen, das Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen."

Der Fußgänger wird also von der StVO klar bevorrechtigt. Dies gilt jedoch nur mit der Einschränkung, dass für den Autofahrer erkennbar sein muss, dass der Fußgänger die Straße überqueren möchte. Wer also als Fußgänger von seinem Vorrang Gebrauch machen möchte, muss dies den Lenkern herannahender Fahrzeuge deutlich machen, z. B. durch Handzeichen. Es empfiehlt sich dabei auch immer, den Blickkontakt zum Fahrzeugführer zu suchen.

Ein weiteres, häufig auftretendes Problem an Fußgängerüberwegen: Radfahrerinnen und Radfahrer sind oft der Ansicht, dass sie den Zebrastreifen mit dem gleichen Recht befahren dürfen wie Fußgänger. Das ist jedoch ein großer Irrtum, denn Radfahrerinnen und Radfahrer haben auf Verkehrsanlagen, die Fußgängern vorbehalten sind, nichts verloren. Ausnahme: Sie steigen ab und schieben ihr Rad - so auch am Zebrastreifen.

Für Autofahrer interessant: Wenn sie erkennen, dass Fußgänger die Straße queren möchten, dürfen sie nur mit mäßiger Geschwindigkeit heranfahren und müssen gegebenenfalls warten. Sollte der Verkehr mal stocken, dürfen sie den Zebrastreifen nicht befahren und damit blockieren. Auch gilt an Fußgängerüberwegen ein absolutes Überholverbot.