Sprungmarken
Suche
Suche

Schülerinnen und Schüler aus der Oberstufe / Studierende begleiten Dritt- und Viertklässler beim Lernen

zusammen lernen
© Pixabay/CC0

Mitte März 2020 wurden die Schulen aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen und die Phase des Homeschooling begann. Kinder waren beim Lernen nun noch stärker auf die Unterstützung in der Familie angewiesen. Die Folge: Die Bildungsungleichheit nahm zu. Es zeigte sich, dass ein Teil der Schülerinnen und Schüler online nicht erreicht werden konnte, weil geeignete Endgeräte wie PC und Tablet fehlen, Haushalte über keinen Internetzugang verfügen oder Eltern ihre Kinder nicht unterstützen können.

Hier will das Angebot „Lernbuddies in Offenbach“ gegensteuern. Kinder in der dritten oder vierten Klasse an Offenbacher Grundschulen sollen die Möglichkeit erhalten

a) bestehende oder durch die Corona-Pandemie vergrößerte Lerndefizite zu verringern und
b) sich Kompetenzen im online-Lernen anzueignen. Dabei werden sie von Lernbuddies, Schülerinnen und Schülern aus der Oberstufe / Studierenden, unterstützt.

So kann der Stoff aus dem Homeschooling nachbereitet und gemeinsam können neue Materialien oder Lernspiele entdeckt werden. Der Spaß am Lernen steht dabei im Vordergrund. Der Umgang mit altersspezifischen online-Angeboten und eigenständiges Lernen sollen gestärkt werden. Das Angebot soll den Grundschülerinnen und Grundschülern den Bildungsübergang in die weiterführende Schule erleichtern und ihr Selbstvertrauen stärken.

Die ehrenamtlich tätigen Lernbuddies haben im Rahmen dieses Angebots eine Schlüsselrolle und eine Vorbildfunktion in Offenbach.


Hinweise zur Datenverarbeitung