Sprungmarken
Suche
Suche

Um die Zusammenarbeit von Eltern mit Migrationshintergrund und Lehrkräften zu verbessern, vermittelt das OF Bildungsbüro Hilfe für Elterngespräche. Als Übersetzerinnen und Übersetzer fungieren Elternlotsen, Mitarbeiter von Kirchengemeinden oder anderen Beratungsstellen.

Hintergrund: Gerade bei Familien mit einer Zuwanderungsgeschichte gibt es sprachliche Hürden, so dass Einladungen zu Gesprächen oder zu Informationsabenden an Schulen oft nicht wahrgenommen werden. Diesen Handlungsbedarf hat das OF Bildungsbüro erkannt und 2015 ein Übersetzungsprojekt gestartet.

Mittlerweile hält das Bildungsbüro Kontakt zu fast 60 Übersetzerinnen und Übersetzern, die 34 Sprachen und Dialekte – von Arabisch bis Zypriotisch – abdecken. Diesen „Übersetzungspool“ konnte das OF Bildungsbüro aufgrund seiner guten Kontakte zu Beratungsstellen und Bildungsnetzwerken aufbauen. Ist eine Sprache nicht im Angebot, bemüht sich das Bildungsbüro um weitere Übersetzer/-innen. „In diesem Jahr konnten wir bisher bis auf Vietnamesisch, Koreanisch und Somalisch alle Nachfragen bedienen“, erklärt Jasmin Hambach vom OF Bildungsbüro.

Das Verfahren ist einfach: Schulen melden ihren Übersetzungsbedarf an das OF Bildungsbüro. Hier wird geprüft, ob eine Übersetzungshilfe zur Verfügung steht und der Termin wird koordiniert. Natürlich können Eltern auch selbst im Vorfeld eines Gespräches einen Bedarf melden. Das Angebot ist für Schulen und Eltern kostenlos. 48 Übersetzungen wurden im ersten Halbjahr 2016 an Schulen vermittelt; am Häufigsten in Türkisch, Rumänisch, Bulgarisch und Italienisch. Zehn Schulen in Offenbach, hauptsächlich Grundschulen, haben das Angebot genutzt.

Bei den Übersetzungen geht es vor allem um die Förderung der Kinder. Es werden Ergebnisse von Lerntests besprochen und geklärt, wie Eltern ihre Kinder in der Schule unterstützen können. Weitere Themen sind die Einhaltung von Regeln (unentschuldigtes Fehlen, pünktlicher Schulbeginn) oder der Übergang in die weiterführende Schule, der in Hessen völlig anders geregelt ist als im Schulsystem des Heimatlandes. „Die Übersetzerinnen und Übersetzer erbringen somit neben der sprachlichen immer auch eine wichtige kulturelle Übersetzungsleistung“, so Kai Seibel, Leiter der Fachstelle Bildungskoordinierung und Beratung.

Kontakt:

OF Bildungsbüro / Jasmin Hambach Telefon: 069 8065-3838, E-Mail: bildungoffenbachde

 

Hintergrund:

Das OF Bildungsbüro ist die zentrale städtische Anlaufstelle für Bildungsfragen. Wer wissen möchte, wo und zu welchen Themen es in Offenbach Bildungsangebote gibt, der findet im OF Bildungsbüro die notwendige Orientierung und Unterstützung. Die Beratung ist kostenfrei, unabhängig, neutral und vertraulich und richtet sich an alle Offenbacher Bürgerinnen und Bürger, ganz gleich, in welcher Lebenslage oder in welchem Lebensabschnitt sie sich befinden.

4. August 2016