Sprungmarken
Suche
Suche

Grundschule
Leider nur ein Symbolbild, aber das Leben mit Maske ist hoffentlich bald vorbei... © shutterstock.com

Der Wechsel von der Grundschule in die weiterführende Schule beschäftigt zurzeit viele Eltern mit Kindern in Klasse 4. Die Broschüre „Was kommt nach der Grundschule? - Kurzinformationen für Eltern“ bietet zahlreiche Informationen zu diesem Bildungsübergang. Sie wurde von der vhs-Fachstelle Bildungskoordinierung und Beratung gemeinsam mit dem Staatlichen Schulamt neu überarbeitet und übersetzt und steht mittlerweile in Arabisch, Bulgarisch, Deutsch, Griechisch, Englisch, Italienisch, Türkisch und Rumänisch unter www.offenbach.de/schulen im Bereich Grundschulen unter „Was kommt nach der Grundschule?“ zur Verfügung.

„Besonders neuzugewanderte Eltern kennen das deutsche Schulsystem nicht aus eigenem Erleben. Sie müssen am Ende der Grundschulzeit für ihre Kinder eine Entscheidung treffen und brauchen dazu Orientierung und Information. Aber auch für alle anderen Eltern in der Stadt Offenbach mit Kindern an diesem Bildungsübergang kann die Broschüre überaus hilfreich sein“, sagt Bildungsdezernent Paul-Gerhard Weiß.

Die Broschüre erklärt die für das Anmeldeverfahren wichtigen Fachbegriffe wie „Bildungsgang“ und „Schulform“ und den Ablauf des Anmeldeverfahrens. Eltern erhalten Empfehlungen für eine, an den Fähigkeiten und Bedarfen des Kindes orientierte, Bildungsentscheidung nach Klasse 4. Informationen zum Schulangebot in der Stadt Offenbach, zu Schulabschlüssen und möglichen Bildungswegen nach einem ersten Schulabschluss in Klasse 9 oder 10 komplettieren den Überblick. Ein Kapitel widmet sich Beratungs- und Unterstützungsangeboten für Eltern.

„Die Broschüre zeigt, dass Bildungswege offen und vielfältig sind und dass unterschiedliche Wege zum Ziel führen. Eltern sollten bedenken, dass auf jeden Schulabschluss bei entsprechenden Leistungen aufgebaut werden und so die individuelle Bildungsreise immer weitergehen kann“, sagt Susanne Meißner, Leiterin des Staatlichen Schulamtes.

Für Rückfragen: Kai Seibel, vhs-Fachstelle Bildungskoordinierung und Beratung, Tel. 069-8065-3153, E-Mail: kai.seibeloffenbachde

Offenbach am Main, 17. Februar 2021