Sprungmarken
Suche
Suche

Die Lerngruppen sind ein außerschulisches Angebot des Übergangsmanagements der Stadt Offenbach, um Schülerinnen und Schüler der allgemeinbildenden Schulen in Offenbach bei ihrem Schulabschluss zu unterstützen.
Ein guter Schulabschluss ist wichtig für jeden Schüler und jede Schülerin. Denn der Schulabschluss hat einen maßgeblichen Einfluss auf die weitere Bildungslaufbahn, und zwar unabhängig davon, ob die Schüler/innen nach dem Schulabschluss den Besuch einer weiterführenden Schule oder eine duale Ausbildung anstreben.
Die Lerngruppen werden seit 2012 im Übergangsmanagement der Stadt Offenbach angeboten. Viermal wöchentlich können Schülerinnen und Schüler in die Hassia-Fabrik kommen und dort individuell lernen. Hier erhalten sie Hilfe bei den Hausaufgaben, dem Wiederholen von Unterrichtsstoff und bei der Vorbereitung auf Abschluss- und Projektprüfungen. Die Schüler/innen werden dabei von Lernbegleitern und Lernbegleiterinnen unterstützt.

Linus Nasab, Lernbegleiter:
„Mir macht die Arbeit mit Jugendlichen Spaß. Besonders schön finde ich die entspannte Atmosphäre und dass in den Lerngruppen kein Leistungsdruck herrscht.“

Die Lernbegleiter/innen sind Studentinnen und Studenten, die zumeist im pädagogischen Bereich studieren, beispielsweise Lehramt oder Erziehungswissenschaften. Dadurch können sie den Teilnehmer/innen nicht nur sehr gut bei schulischen Aufgaben helfen, sondern wissen auch um die Bedeutung der Rahmen- und Grundbedingungen für erfolgreiches Lernen. In den Lerngruppen zählt deshalb nicht alleine die Vermittlung von fachlichem Wissen, vielmehr legen die Lernbegleiter/innen einen hohen Stellenwert auf eine umfassende Betreuung.
Lerngruppen
© StockSnap / Pixaby
Neben der konkreten Unterstützung in den einzelnen Schulfächern werden den Schülerinnen und Schülern auch Lern- und Arbeitstechniken vermittelt, dadurch können die persönlichen Lernstrategien verbessert und die individuellen Lernfähigkeiten gefördert werden. Wichtiger Teil des Konzepts der Lerngruppen ist eine Förderung der positiven Selbstwahrnehmung, die Anerkennung der eigenen Leistungsfähigkeit und eine Stärkung des Selbstvertrauens. Gerade für Schüler/innen, die in der Schule negative Rückmeldungen erhalten, ist dies sehr wichtig. Die Lernbegleiter/innen legen deshalb den Fokus gezielt auf die Stärken der Einzelnen und sorgen für eine gute Lernatmosphäre.

Ismail Bellahlal, Teilnehmer Lerngruppen:
„Ich finde gut, dass sich hier jeder gegenseitig hilft, die Lernbegleiter immer helfen und aufmerksam sind.“

Das Konzept, welches in den Lerngruppen verfolgt wird, ist also ein umfassendes, das an den Bedürfnissen des Einzelnen ansetzt und dabei neben der Verbesserung der Schulnoten auch den Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten des Lernens beibringt und an den erreichten Erfolgen ansetzt.

Younes Bellahlal, Teilnehmer Lerngruppen:
„Ich habe jetzt noch kein Zeugnis bekommen, aber in Englisch hat sich jetzt schon meine Note verbessert. Im letzten Zeugnis hatte ich eine vier, jetzt in der Arbeit habe ich eine zwei geschrieben.“

Ein weiterer Grundsatz der Lerngruppen: Freiwilligkeit. Die Schülerinnen und Schüler werden nicht dazu verpflichtet über eine festgelegte Dauer an den Lerngruppen teilzunehmen, auch müssen sie nicht täglich erscheinen. Es geht vielmehr darum, dass die Schüler/innen selbst entscheiden können, in welchem Umfang sie die Lerngruppen nutzen möchten. Dadurch wird gewährleistet, dass die Schüler/innen ihre Zeit nicht in den Lerngruppen absitzen müssen, obwohl sie keinen Unterstützungsbedarf haben und die Lernbegleiter/innen können sich somit auf die Schülerinnen und Schüler konzentrieren, die Unterstützung benötigen.

Linus Nasabi, Lernbegleiter:
„Die Lerngruppen sind freiwillig, das heißt, die Schüler sind selbst motiviert ihre Noten zu verbessern. Man lernt in einer entspannten Atmosphäre.“

Hausaufgaben
© Liane Kwoll / Pixaby

Wer kann an den Lerngruppen teilnehmen?

An den Lerngruppen können Schülerinnen und Schüler von der 8. bis zur 10. Klasse teilnehmen, die eine allgemeinbildende Schule in Offenbach besuchen (Edith-Stein-Schule, Bachschule, Geschwister-Scholl-Schule, Schillerschule, Ernst-Reuter-Schule und Mathildenschule). Da es nur eine begrenzte Anzahl an Teilnehmerplätzen gibt, ist eine Aufnahme von neuen Schüler/innen nur entsprechend der freien Kapazitäten möglich. Die Lerngruppen sind für alle Schüler/innen freiwillig und kostenlos.


Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lerngruppen:

Möchte ein Schüler oder eine Schülerin gerne an der Lerngruppe teilnehmen, muss er/sie im letzten Schulzeugnis mindestens in einem Fach die Note „mangelhaft“ haben. Sollte dies nicht der Fall sein aber im Zeugnis eine schwache Vier vorhanden sein, so muss eine Bescheinigung der Schule vorgelegt werden, die bestätigt, dass der Besuch der Lerngruppen sinnvoll wäre und bei dem Schüler/der Schülerin der Wille besteht, die Noten zu verbessern.


Wie kann man sich für die Lerngruppen anmelden?

Wenn ein Schüler oder eine Schülerin an den Lerngruppen teilnehmen möchte, muss er/sie das ausgefüllte und von den Eltern unterschriebene Anmeldeformular und eine Kopie des letzten Schulzeugnisses, sowie gegebenenfalls die Bescheinigung der Schule, abgeben. Das Anmeldeformular finden Sie als Download am Ende dieser Seite.


Wann finden die Lerngruppen statt?

Montag bis Donnerstag, von 14:30 bis 17:30 Uhr.
In den Schulferien finden die Lerngruppen nicht statt.


Wo finden die Lerngruppen statt?

Stadt Offenbach
Übergangsmanagement
Hassia-Fabrik / Haus 4
Christian-Pleß-Straße 11-13
63069 Offenbach am Main

Ihr Ansprechpartner:
Kai Vogel
Tel.: 069 8065 4358
E-Mail: kai.vogeloffenbachde