Sprungmarken
Suche
Suche

QuABB - Qualifizierte Ausbildungsbegleitung - ist ein hessisches Landesprojekt zur Verringerung von Ausbildungsabbrüchen in dualen Ausbildungen. Ziel ist es Auszubildende, Berufsschulen und Betriebe bei Problemen zu unterstützen und bis zum erfolgreichen Ausbildungsabschluss zu begleiten.
Qualifizierte Ausbildungsbegleitung in Betrieb und Berufsschule
Qualifizierte Ausbildungsbegleitung in Betrieb und Berufsschule © Land Hessen / Europäischer Sozialfonds
Seit 2015 wird QuABB im Übergangsmanagement Schule-Beruf der Stadt Offenbach angeboten. Mit Aufnahme einer Ausbildung gehen Veränderungen im Leben der Auszubildenden, in den Ausbildungsbetrieben und den beruflichen Schulen einher. Mit jedem neuen Auszubildenden entstehen dabei immer neue Ausbildungs- sowie Lehr-& Lernsituationen, die es im Sinne einer gelingenden und erfolgreichen Ausbildung zu bearbeiten gilt.
Für Auszubildenden ist die Aufnahme einer Ausbildung in der Regel mit einem Wandel ihres bisher gewohnten Lebens verbunden. So sehen sie sich u.a. der Situation gegenüber, dass eingeübte Regeln des Schulbesuchs nun nicht mehr, dafür aber neue, noch nicht eingeübte Regeln des neuen Berufsalltags gelten. Diese Veränderungen vollziehen sich in der Regel in einem Lebensabschnitt, in dem die Entwicklung und Entfaltung einer erwachsenen Persönlichkeit der Auszubildenden meist erst am Anfang steht. Dabei kommt es auch zur Ablösung von der Familie. Man muss selbst Verantwortung für das Leben übernehmen. Auszubildende erleben diesen Zeitraum als bewegte Zeit mit vielen Veränderungen, die Einfluss auf den Verlauf einer gelingenden Ausbildung und auf die Lernsituationen im Ausbildungsbetrieb und der beruflichen Schule nehmen.
Qualifizierte Ausbildungsbegleitung
Qualifizierte Ausbildungsbegleitung © Free-Photos_Pixabay
Damit am Ende all diese Veränderungen nicht den Verlauf der Ausbildung gefährden, sondern die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen werden kann, wurden hessenweit an 101 Standorten, 57 QuABB-Beratungsstellen (Qualifizierte Ausbildungsbegleitung) eingerichtet. Gefördert wird QuABB in Offenbach aus Mitteln des Landes Hessen und der Europäischen Union-Europäischer Sozialfonds sowie der Theodor-Heuss-Schule und der Käthe-Kollwitz-Schule Offenbach.
Auszubildende können sich mit Fragen und Anliegen um die betriebliche Ausbildung, eines gelingenden Umgangs mit den Anforderungen und Veränderungen durch und während der Ausbildung sowie ihrer Ausbildungssituation an die QuABB – Ausbildungsbegleitung wenden.


Bei was unterstützt die QuABB-Ausbildungsbegleitung?

Die Ausbildungsbegleitung berät, unterstützt und begleitet Auszubildende aller Ausbildungsjahre bei

  • Schwierigkeiten im Ausbildungsbetrieb
  • Schwierigkeiten in der Berufsschule
  • Schwierigkeiten im privaten Bereichen

Dies umfasst beispielsweise auch die Unterstützung

  • bei der Bearbeitung von Anträge und Formularen
  • wenn Nachhilfen zur Verbesserung schulischer Leistungen organisiert werden sollen
  • wenn sich das Gefühl einstellt, dass das Ausbildungsverhältnis kurz davor steht, beendet zu werden oder besser aufhören sollte
  • wenn es zu Situationen oder Konflikten im Betrieb, der Schule oder im privaten Bereich gekommen ist, die die Fortführung des Ausbildungsverhältnis stark belasten

Hierzu werden durch die Ausbildungsbegleitung offene Sprechstunden angeboten. Die Beratung durch die Ausbildungsbegleitung ist für die Ratsuchenden vertraulich und kostenfrei.


Wer kann teilnehmen?

Das Angebot der Ausbildungsbegleitung richtet sich in erster Linie an Auszubildende einer betrieblichen Ausbildung. Aber auch Ausbilder, bzw. verantwortliches Personal der Ausbildungsbetriebe, können sich bei Fragen und Schwierigkeiten an die Ausbildungsbegleitung wenden. Ebenso haben Eltern der Auszubildenden die Möglichkeit, sich an die Ausbildungsbegleitung zu wenden.

Voraussetzungen für die Teilnahme:

Die Beratung durch die Ausbildungsbegleitung können alle Auszubildenden, die gegenwärtig Berufsschüler der Offenbacher beruflichen Schulen sind und nicht an einer geförderten,überbetrieblichen Ausbildung teilnehmen, in Anspruch nehmen.


Wo findet was, wann statt?

Die Ausbildungsbegleitung der Stadt Offenbach bietet offene Sprechstunden an der Käthe-Kollwitz-Schule und Theodor-Heuss-Schule Offenbach an.

Käthe-Kollwitz-Schule, Raum M0.12:

  • Montag 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr
  • Dienstag 11:45 Uhr bis 15:00 Uhr
  • und nach Vereinbarung


Theodor-Heuss-Schule, Raum B2.10:

  • Montag 13:15 Uhr bis 15:00 Uhr
  • Dienstag 08:00 Uhr bis 11:30 Uhr
  • Mittwoch 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr
  • Freitag 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr
  • und nach Vereinbarung

Ralf Laschewski
© Ralf Laschewski

Kontaktdaten

Ralf Laschewski
Stadt Offenbach
Amt für Arbeitsförderung
Christian-Pleß-Straße 11-13
63069 Offenbach am Main
E-Mail: Ralf.LaschewskiOffenbachde
Tel: 069/8065-4372
Mobil: 0157 83414545


Logoleiste
© Land Hessen/Europäischer Sozialfond/Theodor-Heuss-Schule/Käthe-Kollwitz-Schule