Sprungmarken
Suche
Suche

Seit 2008 hat das Amt für Arbeitsförderung, Statistik und Integration der Stadt Offenbach ein Übergangsmanagement Schule-Beruf eingerichtet. Es schafft individuelle Wege für junge Menschen zum Einstieg in die Berufs- und Arbeitswelt, steuert das Angebot an Maßnahmen und Projekten, vernetzt Akteure, stellt Transparenz her und führt selbst Projekte durch.
Ergänzend zu den Angeboten der Schulen, der Agentur für Arbeit und der MainArbeit führt das kommunale Übergangsmanagement eigene Projekte durch, um junge Offenbacherinnen und Offenbacher in den Arbeitsmarkt zu integrieren, dabei werden auch Kooperationen mit lokalen Akteuren und Institutionen wie beispielsweise der Industrie- und Handelskammer oder der Handwerkskammer eingegangen.

„Unser Ziel ist, für jeden jungen Menschen in der Stadt Offenbach eine gute Zukunft mit Beruf zu schaffen. Die regionale Wirtschaft ist dringend auf gut ausgebildete und leistungsfähige Fachkräfte angewiesen. Umgekehrt gilt: eine gute Ausbildung ist die Grundlage für befriedigende Arbeit und gutes Einkommen. Deshalb unterstützen wir junge Menschen, damit der Übergang aus der Schule in den Beruf gelingt.“ (Matthias Schulze-Böing, Amtsleiter)

Derzeit werden im Übergangsmanagement der Stadt Offenbach sieben Projekte durchgeführt, die den gelungenen Übergang von der Schule in den Beruf zum Ziel haben. Dabei setzt das Übergangsmanagement auf eine ganzheitliche Ausrichtung und gegenseitige Ergänzung der einzelnen Projekte – beginnend bei dem Schulabschluss und endend bei der erfolgreichen Beendigung der Berufsausbildung und der Integration in die Erwerbstätigkeit. Sowohl für die Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Offenbach als auch für die Offenbacher Betriebe wird damit ein Rundumpaket zum Thema Übergang Schule-Beruf angeboten, das auch die Vernetzung der verschiedenen Angebote in der Stadt Offenbach im Blick hat.
Aktuelle Projekte des Übergangsmanagements
Aktuelle Projekte des Übergangsmanagements © Stadt Offenbach

Der direkte Weg zu unseren Projekten

Sie interessieren sich für ein bestimmtes Projekt, würden gerne daran teilnehmen oder nähere Informationen zu den Tätigkeitsbereichen erhalten? Hier gelangen Sie auf direktem Weg zu unseren Projekten und dem zuständigen Projektpersonal.

Aktuelles aus den Projekten


Übergangsmanagement - eine Erfolgsgeschichte

Das Übergangsmanagement der Stadt Offenbach existiert mittlerweile seit dem Jahr 2008. Aus dem ersten Projekt „Regionales Übergangsmanagement“, welches mit drei Angestellten startete, hat sich innerhalb der letzten zehn Jahre das Übergangsmanagement als feste Institution in Offenbach etabliert. Derzeit werden im Übergangsmanagement acht Projekte durchgeführt, in denen sich ein Team von neun interdisziplinären Mitarbeitenden und mehreren Honorarkräften engagiert. Angebote, die innerhalb der jeweiligen Projektphasen entstehen und die sich als sinnvoll und gewinnbringend für die Zielgruppen bewiesen haben, werden auch über die Projektlaufzeit hinaus im Übergangsmanagement verankert.
Zeitstrahl der Projekte des Übergangsmanagements
Zeitstrahl der Projekte des Übergangsmanagements © Stadt Offenbach

Abgeschlossene Projekte des Übergangsmanagements

Zukunft gestalten

Zielsetzung: Individuelle Unterstützung junger erwerbsloser Erwachsener auf ihrem Weg in die Berufstätigkeit.
Laufzeit: 2015 - 2019
Förderung: ESF-Integrationsrichtlinie Bund mit dem Handlungsschwerpunkt Integration statt Ausgrenzung (IsA), die über das Bundesministerium für Arbeit und Soziales umgesetzt wird.

Rein in duale Ausbildung

Zielsetzung: Unterstützungsangebot für kleine und mittlere Betriebe zur Erweiterung ihrer Ausbildungsaktivitäten – Beitrag zur Fachkräftesicherung.
Laufzeit: 2015 – 2017
Förderung: JOBSTARTER plus-Projekt, gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds.

Berufseinstiegsbegleitung

Zielsetzung: Jugendlichen, gezielt auf ihren Schulabschluss und ihren beruflichen Einstieg vorbereiten.
Laufzeit: 2014 - 2016
Förderung: Bundesministerium für Bildung und Forschung, Bundesministerium für Arbeit und Soziales und Bundesagentur für Arbeit in Zusammenarbeit mit den Ländern.

Brücke in den Beruf

Zielsetzung: Verringerung der Jugendarbeitslosigkeit durch Etablierung verschiedener Förderangebote, die den Zugang zum beruflichen Einstieg erleichtern. Verzahnung von unterschiedlichen Bildungsbereichen in der Stadt Offenbach.
Laufzeit: 2012 - 2014
Förderung: Bundesprogramm Xenos, gefördert durch Bundesministerium für Arbeit und Soziales und Europäischer Sozialfonds.

Regionales Übergangsmanagement

Zielsetzung: Etablierung eines effektiven und qualitativ hochwertigen Gesamtkonzepts des Übergangs von der Schule in den Beruf in Offenbach.
Laufzeit: 2008 - 2012
Förderung: Perspektive Berufsabschluss, gefördert durch Bundesministerium für Bildung und Forschung und Europäischer Sozialfonds.

Downloads