Sprungmarken
Suche
Suche

Onlinekonferenz
© Pixabay/CC0

Veranstaltungsreihe: Bildungslandschaft Offenbach im Dialog – Eine Bestandsaufnahme in der Pandemie

Pandemiebedingte Maßnahmen haben unseren Alltag gravierend verändert. Den Bildungsbereich bringen sie seit fast einem Jahr an die Grenzen des Möglichen. Präsenz-, Wechselmodell oder Distanzunterricht fordern die Bildungsinstitutionen wie auch seine Nutzerinnen und Nutzer heraus. Familien versuchen, „Homeschooling“, „Homeoffice“, Online-Bildungsangebote bestmöglich in ihren Alltag zu integrieren.

Die Online-Veranstaltungsreihe „Bildungslandschaft Offenbach im Dialog“ wagt eine Bestandsaufnahme der Offenbacher Bildungslandlandschaft in der Pandemie. Ausgewiesene Offenbacher Bildungsexpertinnen und -experten aus den Bereichen Kita, Schule, Ausbildungs- und Arbeitsmarkt, Weiterbildung, Eltern- und Familienarbeit gewähren Einblicke in ihre Wirkungsbereiche unter den veränderten Bedingungen der Pandemie. Dabei sollen auch Fragen zur Digitalisierung, zu wachsender Bildungsdisparität und zu positiven Entwicklungen beantwortet werden. Alle Teilnehmenden haben die Möglichkeit, ihre Fragen, Anregungen und Diskussionsbeiträge über die Chatfunktion einzubringen.

Die Ergebnisse der Bestandsaufnahme werden als Grundlage für weitere Handlungsschritte in einem Arbeitspapier zusammengefasst werden. Zudem sollen durch die Dialoge gemeinsam Ideen für neue Handlungs- und Kooperationsmöglichkeiten entwickelt werden.

Die Dialogthemen im Überblick:

Erster Dialog: Frühe Bildung

Frühe Bildung: Übergang Kita-Grundschule
Mittwoch, 24. Februar 2021 von 17:30 bis 19:00 Uhr

Über ihre Erfahrungen und Erkenntnisse aus den vergangenen Monaten berichten Vassiliki Alexouda (Goetheschule), eine Koordinatorin des Angebots „ELMO – Eltern lernen mit in Offenbach“, Roberto Priore (Eigenbetrieb Kindertagesstätten Offenbach/Jugendamt) und Christina Seim (Ludwig-Dern-Schule/rBFZ). Teilnehmende haben die Möglichkeit, ihre Fragen und Diskussionsbeiträge über die Chatfunktion einzubringen.

Sie können sich bis 22. Februar 2021 über das Onlineformular (siehe unten) anmelden. 

Zweiter Dialog: Schulische Bildung

Schulische Bildung/Übergang Grundschule-weiterführende Schule 
Mittwoch, 24.03.2021 von 17:30 bis 19:00 Uhr

Über coronabedingte Veränderungen in der schulischen Bildung bzw. im Übergang Grundschule/weiterführende Schule, über Auswirkungen auf Bildungsbeteiligung und –chancen und über weitere Handlungsbedarfe berichten:

Christoph Dombrowski, Schulleiter Leibnizschule
Katrin Hebeisen, Schulleiterin Büchhügelschule
Karin Marré-Harrak, Schulleiterin Schillerschule
Rolf J. Rebell, Vorsitzender Stadtelternbeirat Offenbacher Schulen
Karin Rosbach, Staatliches Schulamt
Paul-Gerhard Weiß, Bildungsdezernent
Moderation: Kai Seibel, vhs-Fachstelle Bildungskoordinierung und Beratung

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung: Sie können sich bis 22. März 2021 über das Online-Formular (siehe unten) anmelden.

Dritter Dialog: Übergang Schule-Beruf

Schule und dann? Zum Übergang Schule-Beruf
Mittwoch, 21.04.2021 von 17:30 bis 19:00 Uhr

Über die Auswirkungen der Pandemie auf den Übergang Schule-Beruf, auf Bildungsbeteiligung und –chancen und weitere Handlungsbedarfe berichten:

Tim Beckmann, Geschwister-Scholl-Schule
Uwe Czupalla, Geschäftsführung Kreishandwerkerschaft Stadt und Kreis Offenbach
Sabine Groß, Jugend- und Sozialdezernentin
Melanie Konnerth, Bundesagentur für Arbeit
Dr. Brigitte Kümbel, Jugendamt – Übergangsmanagement Schule-Beruf
Bernd Wiegand, IHK Offenbach - Bildungsberatung
Moderation: Kai Seibel, vhs-Fachstelle Bildungskoordinierung und Beratung

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung: Sie können sich bis 19. April 2021 über das Online-Formular (siehe unten) anmelden.

Vierter Dialog: Erwachsenenbildung

Erwachsenenbildung (u.a. Grundbildung, beruflicher Wiedereinstieg/Fortbildung, allgemeine Weiterbildung) (zweite Junihälfte)

Bürgerinnen und Bürger sowie Bildungsakteure und-expertinnen sind herzlich eingeladen sich am Austausch zu beteiligen.

Am Tag vor der Veranstaltung erhalten Sie den Zugangslink, mit dem Sie sich einloggen können. Sie benötigen zur Teilnahme den Webbrowser Google Chrome oder Mozilla Firefox in der aktuellen Version. Die Einwahl kann auch über ein Smartphone erfolgen.

Anmeldung

Schule und dann? Zum Übergang Schule-Beruf

Angaben der/des Teilnehmenden
Warum interessieren Sie sich für diese Veranstaltung?*

Nach Absenden des Formulars erhalten Sie direkt im Anschluss eine Anmeldebestätigung auf ihrem Bildschirm (Sie erhalten keine Anmeldebestätigung per E-Mail). Sollten Sie keine Anmeldebestätigung auf ihrem Bildschirm angezeigt bekommen, melden Sie sich bitte erneut an.

Formular absenden
Bitte beachten Sie, dass die mit einem * gekennzeichneten Felder ausgefüllt werden müssen, damit das Formular verschickt werden kann.

Hinweise zum Datenschutz

Teilnahme an Online-Veranstaltungen

Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Veranstaltung der Volkshochschule Offenbach. Da die Veranstaltung aufgrund der Corona-Pandemie als Online-Konferenz stattfindet, ist Ihre Teilnahme nicht ohne die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten möglich.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Auch wenn Ihre Teilnahme kostenlos ist, stellt die Anmeldung juristisch einen Vertragsschluss dar.

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:
Der Magistrat der Stadt Offenbach am Main
Volkshochschule – Weiterbildung und Bildungsmanagement
Fachstelle Bildungskoordinierung und Beratung
Berliner Straße 77
63065 Offenbach am Main
bildungoffenbachde
Tel.: 069 8065-3838

Den Datenschutzbeauftragten erreichen Sie wie folgt:
Magistrat der Stadt Offenbach am Main
Stabsstelle Datenschutz & Antikorruption
Berliner Straße 100
63065 Offenbach am Main
datenschutzoffenbachde
Tel.: 069 8065-3300

Wir verarbeiten von Ihnen ausschließlich die Daten, die Sie uns im Rahmen des Anmeldebogens selbst bereitstellen. Wir speichern diese Daten bis zum Abschluss der Veranstaltungsreihe. Wir nutzen Ihre Daten ausschließlich für die Organisation und Abwicklung dieser Veranstaltungsreihe.

Wir würden uns aber sehr freuen, wenn Sie unseren Newsletter abonnieren. Hier können Sie sich für den Bezug registrieren: Newsletter Bildung

Die DSGVO definiert Rechte, über die wir Sie hiermit aufklären. Leider sind viele davon in diesem Zusammenhang gar nicht sinnvoll umsetzbar. Anregungen, wie wir Ihre Privatsphäre bestmöglich schützen, werden wir gerne umsetzen!

Zunächst haben Sie das Recht auf Berichtigung Ihrer Daten (Art. 16 DSGVO). Da Sie Ihre Angaben selbst eingegeben haben, gehen wir davon aus, dass diese korrekt sind. Stellen Sie später einen Fehler fest, wenden Sie sich doch bitte per E-Mail an uns: bildungoffenbachde. Art. 17 definiert ein Recht auf Datenlöschung. Sollten Sie von diesem Gebrauch machen, kommt dies einer Abmeldung gleich. Zudem steht Ihnen das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung zu. Da wir Ihre Angaben jedoch nur zu dem Zweck verarbeiten, zu dem Sie uns diese bereitgestellt haben, ist die Verarbeitung unserer Einschätzung nach nicht weiter einschränkbar. Das Recht auf Datenübertragbarkeit kann in diesem Verarbeitungszusammenhang ebenfalls nicht sinnvoll umgesetzt werden.

Wir geben uns große Mühe, so sorgfältig wie möglich mit Ihren Daten umzugehen. Wenn uns ein Fehler passiert, machen Sie uns bitte darauf aufmerksam. Unabhängig davon haben Sie das Recht, sich zu beschweren. Das können Sie bei jeder Datenschutzbehörde in der EU – aber am besten wenden Sie sich gleich an die zuständige Behörde:

Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Postfach 3163
65021 Wiesbaden
poststelledatenschutz.hessende
Telefon: 0611 1408-0

Bitte beachten Sie auch unsere weiteren "Hinweise zur Datenverarbeitung", die Sie mit einem Klick auf den Link aufrufen können.

Weitere Informationen für Sie: