Sprungmarken
Suche
Suche

Die Stadt Offenbach arbeitet daran, Bildungsangebote und -institutionen weiterzuentwickeln, um den Bürgerinnen und Bürgern in jedem Lebensalter den Zugang zu Bildung und den damit verbundenen Chancen zu ermöglichen.

So hat die Stadt innovative Wege beschritten, um möglichst allen Bürgerinnen und Bürgern passende Bildungsangebote für lebensbegleitendes Lernen zu machen – von der frühkindlichen Bildung über Schule, Ausbildung oder Studium bis hin zu den vielfältigen Möglichkeiten der Erwachsenenbildung.

Offenbach stellt bereits jetzt für seine junge und internationale Bevölkerung ein quantitativ gut ausgebautes und qualitativ hochwertiges Bildungs- und Betreuungsangebot für Kinder im Krippen- und Kindergartenalter bereit. Die Stadt hat für Sprachförderangebote in all ihren Einrichtungen gesorgt. Im Bereich der schulischen Bildung werden alle Möglichkeiten ausgeschöpft, um die stark nachgefragten Ganztagsangebote auszubauen. Für die Modernisierung der Schulen hat Offenbach in den vergangenen Jahren beträchtliche Mittel aufgewandt.

Beratungsangebote erleichtern den Zugang zur Bildung und Weiterbildung sowie die richtige Auswahl der Angebote. Die Stadt beteiligt sich an zahlreichen Bildungsprojekten - damit sorgt sie nicht nur für neue Fördermittel, sondern auch für notwendige Innovationen.

Mit dem „Orientierungsrahmen für Bildungsentwicklung in Offenbach“, der von der Stadtverordnetenversammlung im September 2012 beschlossen wurde, liegt eine Analyse der Situation des lebenslangen Lernens, seiner Herausforderungen und Entwicklungsbedarfe in Offenbach vor. Der breite politische Konsens in Sachen Bildung ebnet den Weg zur Weiterentwicklung kommunaler Bildungspolitik. Denn jedes Engagement für mehr Bildung bedeutet eine Investition in Offenbachs Zukunft.