Sprungmarken
Suche
Suche

Fröhliche Kids beim Luftsprung auf der Wiese
© Diesterweg-Stiftung
Seit Herbst 2015 werden in Offenbach Kinder und ihre Eltern im Rahmen des von der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main entwickelten Diesterweg-Stipendium-Programms gefördert. Dafür hatten sich die Bürgerstiftung Offenbach am Main, Bürgermeister Peter Schneider und Prof. Dr. Roland Kaehlbrandt von der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main stark gemacht und die Commerzbank-Stiftung, die Stiftung Flughafen Frankfurt/Main sowie die Linsenhoff-Stiftung als Sponsoren für das Kooperationsprojekt gewonnen.

Das Diesterweg-Stipendium ist das erste Bildungsstipendium in Deutschland, welches Kinder gemeinsam mit ihren Eltern unterstützt. Es wurde 2008 von der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main ins Leben gerufen – der Grundgedanke:

Begabte und motivierte Kinder, denen im Alltag Bildungsbarrieren im Wege stehen, werden unter Einbeziehung der ganzen Familie soweit gestärkt und gefördert, dass sie ein ihrem Potential entsprechendes Bildungs- und Ausbildungsziel erreichen.

Das Stipendium soll dazu dienen, Kinder beim Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule zu unterstützen und Eltern in der Bildungsbegleitung ihrer Kinder zu stärken. Das Stipendium bietet einerseits die Förderung der Kinder und integriert andererseits die ganze Familie mit einem umfassenden Bildungsprogramm. Ein zentrales Element des Programms ist die Förderung der Sprachkompetenz. Ziel des Stipendiums ist es, auf diese Weise den Übergang in die weiterführende Schule zu meistern und den eingeschlagenen Weg erfolgreich weiter zu gehen. Gleichzeitig stärkt das Stipendium die Eltern darin, den Bildungsweg ihrer Kinder aktiv zu begleiten und sich im schulischen und gesellschaftlichen Umfeld zu engagieren.
Das Diesterweg-Stipendium ist ein Empfehlungs-Stipendium, die Kinder werden von Ihren Schulen (Klassenlehrern und Schulleitung) vorgeschlagen. Für die erste Diesterweg-Generation schlugen sieben innerstädtische Grundschulen in Offenbach 41 Kinder und ihre Familien für das Stipendium vor. Nach einer ersten Vorauswahl wurden mit 26 Familien Auswahlgespräche geführt. Im Ergebnis wurden 16 Kinder aus 15 Familien in das Diesterweg-Stipendium aufgenommen. Die offizielle Aufnahmefeier der ersten Generation in Offenbach fand am 14. November 2015 im Capitol-Theater Offenbach statt. In den vergangenen zwei Jahren haben diese Kinder und Familien erfolgreich an Aktionen und Projekte teilgenommen und eine besondere, intensive Förderung genossen. Der Rückblick auf die 1. Generation zeigt, wie gut das Modell in Offenbach greift: 13 von 16 Kindern erreichten mit dem Übergang ins 5. Schuljahr ihre Wunschschule, davon besuchen heute 12 ein Gymnasium und 4 eine Gesamtschule. Fast alle Stipendiaten hatten in der 5. Klasse einen Notendurchschnitt von 2,5 oder besser. Im Herbst 2017 wurden die Kinder der ersten Generation verabschiedet, 13 von ihnen werden nun durch das Anschlussprojekt Diesterweg plus weiter begleitet. Darüber hinaus haben vier dieser Kinder aufgrund einer besonderen Begabung in Kooperation mit der Musikschule Offenbach ein Musikstipendium von der Bürgerstiftung Offenbach im Fach Klavier erhalten.