Sprungmarken
Suche
Suche

Erst Buch, dann Tor
F 2 Jugend SKG Rumpenheim - Erst Buch, dann Tor © Stadtbibliothek Offenbach
Erst Buch - dann Tor! Unter diesem Motto kommt der Bücherbus der Stadtbibliothek direkt auf den Sportplatz der SKG Rumpenheim.
Erst Buch, dann Tor!
© Stadtbibliothek Offenbach
Erst Buch, dann Tor!
© Stadtbibliothek Offenbach
Erst Buch, dann Tor!
© Stadtbibliothek Offenbach

Erst Buch, dann Tor!

Unter dem Motto "Erst Buch, dann Tor" startet die Stadtbibliothek Offenbach eine Leseförderungsaktion für fußballbegeisterte Jungs. Fußballspielen ist „in“, Fußballspielen macht Spaß. Besonders jetzt, zur Fußball-Weltmeisterschaft in Russland 2018, steht das Thema wieder hoch im Kurs. Doch was hat Fußball mit Lesen und Leseförderung zu tun?
Das Projekt „Erst Buch, dann Tor!“ möchte die Attraktivität des Fußballspielens mit dem Lesen verbinden. Wer liest, weiß mehr. Doch Jungs zum Lesen zu motivieren ist nicht einfach, sie lesen oft nur, wenn es sein muss. Jungs sind aber durchaus für Bücher zu begeistern, man muss nur wissen, wie. Da sie sich überwiegend an Vorbildern wie z.B. Fußballstars orientieren, war die Idee geboren, direkt mit dem Bücherbus zu ihnen zu kommen und die Jungs dort abzuholen, wo sie motiviert und interessiert sind: Auf dem Fußballplatz. Die Stadtbibliothek Offenbach setzt sich mit dem Projekt „Erst Buch, dann Tor!“ zum Ziel, die Lesekompetenz von Jungs im Alter von sechs bis neun Jahren über ihre Begeisterung für den Fußball zu stärken. Hierbei orientiert sie sich am Projekt „Kicken und Lesen“, das von der "Hessenstiftung Familie hat Zukunft" schon erfolgreich mit älteren Jugendlichen durchgeführt wurde.
Der Bücherbus fährt deshalb jeden Dienstag vom 10. April bis 16. Juni direkt auf den Sportplatz der SKG Rumpenheim. Am ersten Termin am Dienstag, 10.04 wartete die F 2 Jugend schon gespannt auf den Bücherbus und sie bekamen auch gleich ihre T-Shirts mit dem "Erst Buch, dann Tor" Logo, die sie stolz trugen. Dina Herde hat acht Veranstaltungen rund ums Lesen konzipiert. Die Jungs erwartet ein Buchcasting, ein Bilderbuchkino, ein Quiz und eine Fußballralley sowie eine Vorleseaktion mit Apps. Auch die Väter, der Trainer und der Jugendwart machen mit und lesen den Jungs spannende Geschichten vor. Außerdem können sie brandneue Medien rund um das Thema Fußball ausleihen. Mit von der Partie sind auch Ali Ganjali, der Bücherbusfahrer und Pinar Celik aus der Kinderbibliothek. Sie hat auch den Kontakt zur SKG Rumpenheim hergestellt. Ihr fußballbegeisterter Sohn kickt in der F 2 Jugend.