Sprungmarken
Suche
Suche

Snackbar
Süßes oder Saures? Beim Gruselworkshop gehörten Süßigkeiten klar dazu © Kinderbibliothek Offenbach
Gruselwilligen von sieben bis neun Jahren lieferte die Kinderbibliothek am 27. Oktober das richtige Ambiente mit Grusel-Girlanden und dekorativ verteilten Skeletten, Absperrbändern und Spinnen. 34 Kinder verfolgten unter anderem das Bilderbuchkino „Zilli und Zingaro – Das Spukhaus“.
Zilly steht vor einem Rätsel: ihre schönste Vase zerspringt, die Vorhänge fallen von den Fenstern und der Kronleuchter kracht herunter. Spukt es etwa bei ihr?
Entschlossen schwingt Zilly den Zauberstab – doch da geht der Gespenstertanz erst richtig los! Haarige Spinnen, klappernde Skelette und heulende Geister rauschen durch Zillys Haus - zur Begeisterung der Kinder.
Bilderbuchkino wird vorgelesen
© Kinderbibliothek Offenbach
Narbenschminken und Schleimherstellung
© Kinderbibliothek Offenbach
An verschiedenen Stationen stellten sie gruseligen Glibberschleim her und ließen sich ein Tattoo mit Gruselmotiv und Kunstblut machen. Besonders beliebt waren die Mumien-Teelichter, die die Kinder aus weißen Mullbinden herstellten.
Gruselsnacks
© Kinderbibliothek Offenbach
„Das ist ja cool“, rief ein achtjähriger Junge, als er zu der Station mit den Bienenrobotern kam. Elektronikbegeisterte Kinder programmierten die Bienenroboter so, dass der Roboter auf einem Spielplan zu grusligen Feldern lief.
Mumien Lichter
© Kinderbibliothek Offenbach
Zur Stärkung aßen die Kinder leckere Snacks wie selbstgekochte Kürbissuppe und Wurstfinger mit Ketchup-Blut und Brötchen.
Etwas Süßes – und nicht Saures – gab es zum Abschluss natürlich auch noch! Alle Kinder bekamen ein Monster-Überraschungs-Ei und Gruselgummibärchen in Form von Würmern, Spinnen und Glibber-Augen.
Monsteraugen und Glibberwürmer
© Kinderbibliothek Offenbach



Hier seht ihr unsere weiteren Berichte der Veranstaltungsreihe "Erlebe deine KidsBib":
Snackbar Kinderbibliothek Offenbach
1 / 6