Sprungmarken
Suche
Suche

20. September 2019, 18 - 24 Uhr

Am Freitag, den 20. September 2019, öffnen wir unsere Türen zur Langen Nacht der Volkshochschule. Ab 18 Uhr erwartet Sie ein buntes Programm auf fünf Stockwerken. Der Eintritt ist frei.

Lange Nacht der Volkshochschule
© Volkshochschule Offenbach

Am 20. September lädt die vhs Offenbach ab 18 Uhr zur „Langen Nacht der Volkshochschule“ ein. Auf fünf Stockwerken zeigt die Institution, die in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feiert, dass sie zwar alt, aber absolut nicht verstaubt ist. Der Eintritt ist kostenlos und es ist keine Anmeldung nötig. Im Mittelpunkt des Abends stehen selbstverständlich die Bildung und die vielfältigen Angebote der vhs – doch auch darüber hinaus wird es ein spannendes und abwechslungsreiches Programm geben. Auf der Bühne treffen so Kabarett, Poetry Slam, die Kickers und vieles mehr aufeinander.

Musikkabarett

Ein wenig selbstironisch haben die bekannten Musiker Sabine Fischmann und Markus Neumeyer mit dem Kollegium der vhs ein Musikkabarett zu 100 Jahren vhs entwickelt, welches sie gemeinsam als Eröffnung der Langen Nacht aufführen werden.

Poetry Slam

Der Offenbacher Poetry Slammer Samuel Kramer dichtet aus und über seine Heimatstadt.

Pianobar mit Skylineblick

In der Pianobar mit Skylineblick können Gäste gemütlich Drinks genießen, während sie dem Offenbacher Pianisten Frank Spannaus lauschen.

Kickers-Spieler im Gespräch

Kickers-Spieler stehen für Gespräche rund um Profifußball, Selbstdisziplin, Bildung und Migration zur Verfügung. Gäste können Fragen stellen und wer Lust hat, kann im Anschluss am Tischkicker ein Spielchen gegen sie wagen.

Politisches Kabarett

Die politische Kabarettistin Josefine Gartner beschäftigt sich mit dem Semesterthema der vhs „Zusammenleben. Zusammenhalten“. Während Josefine in treffender und bissiger Manier politische Mechanismen entlarvt, tanzt ihre fröhliche Bühnenschwester Hilde Salsa und kommentiert das Leben unfreiwillig satirisch.

Überraschungskurse, Einbürgerungstests und mehr

Selbstverständlich spielt auch die Bildung an diesem Tag eine ganz besondere Rolle: Beim „Blinddate mit der Bildung“ weiß man nicht, was auf einen zukommt – man besucht einen Überraschungskurs. Die vhs zeigt so eindrucksvoll, wie breit ihr Angebotsspektrum ist. Kurzerklärungen und verblüffende Statistiken aus dem „Erziehungs- und Bildungsbericht Offenbach“, der übrigens ebenfalls in der Volkshochschule verfasst wird, werden den Interessierten genauer erklärt. Beim „Bildungsquiz“ können Sie Ihr Wissen testen. Lehrende der vhs stellen ihre Heimatländer vor. Mit dabei sind unter anderem Armenien, Frankreich, Mexiko und Polen. Stellen Sie außerdem Ihr Wissen zu verschiedenen Ländern und Kulturen bei „Hörbar – Riechbar – Lesbar“ auf die Probe. Hier können Sie über einige Fragen aus dem Einbürgerungstest grübeln, mehr zu Herkunftsländern von Geflüchteten und der Ankunft in einem fremden Land erfahren und verschiedene Sprachen und Gewürze erraten.

Musikalische Abendgestaltung

Auch musikalisch hat der Abend einiges zu bieten: „Die Pezzis“, eine Trommlergruppe der Werkstätten Hainbachtal (AWO), zeigen, was sie an Rhythmus im Blut haben. Und das „Ariadne Projekt Ensemble“ führt unter Leitung von Theresa Buschmann das Stück „Fuge aus der Geographie“ von Ernst Toch auf, ein Beitrag der Musikschule. Und ab 22 Uhr wird dann mit der „FreeTime Band Seligenstadt“ zu Rock und Pop der 60er, 70er und 80er Jahre getanzt. Das Musikhaus André bietet eine Aktion, bei der am die Vielfalt der Ukulele kennenlernen und unter Anleitung in wenigen Minuten lernt, selbst einen Song auf der Ukulele zu begleiten.

Spiel und Spaß

Darüber hinaus können Sie sich auf eine kulinarische Weltreise begeben, virtuelle Realitäten betreten, mit Flippern und Tischkickern spielen, zu Just Dance abtanzen oder Minecraft zocken. Die Flipper werden vom „Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt“ zur Verfügung gestellt.

Entspannung

Ein Raum der Entspannung lädt zwischen all den Veranstaltungen zum Verweilen ein, und um die Entspannung perfekt zu machen, gibt es auch Übungen für Augen, Kiefer, Schultern und Nacken.

Grüne Soße

Auch die „Grüne Soße“ ist Thema des Abends. Bei diesem Tasting stellt die Offenbacher Food-Bloggerin Katrin Köster die verschiedenen Kräuter der bekannten regionalen Soße genauer vor. Die Kräuter werden von Familie Lang, Gemüseanbau in dritter Generation in Offenbach-Bürgel, beigesteuert.

Ausstellungen

Vier Ausstellungen können Sie bei der Langen Nacht bewundern: Bei „Kunst & Können“ zeigen vhs-Dozierende ihre Werke, „Die Macht der Gefühle“ betrachtet 100 Jahre Deutsche Geschichte anhand von Gefühlen, „EDV im Wandel der Zeit“ beleuchtet das Thema Digitalisierung und die vhs stellt Programmheftseiten aus 100 Jahren ihres Bestehens aus.

Viele regionale Kooperationen

Mit dabei sind außerdem viele regionale Kooperationen wie die Apotheke zum Löwen mit einem Kurs zu „Lippenbalsam selbst herstellen“. Die Jugendkunstschule bietet Malen und Gestalten für Kinder an. Die AWO und IGEL e.V. befassen sich mit dem Thema „Offenbach - Vielfalt inklusive“ und stellen hierbei ihre und andere Offenbacher Projekte vor. Eigenprodukte werden präsentiert und es gibt Gelegenheit für Gespräche und Austausch.

Wie fühlt es sich eigentlich an, alt zu werden? Dieser Frage kann man mit der Alterssimulation „GERT ®“ nachgehen. Dieser Test findet in Kooperation mit dem Sozialverband VdK Kreisverband Offenbach-Stadt statt. Die Steinmetz’sche Buchandlung und der bam Buchladen am Markt haben eine Offenbacher Büchertheke mit Texten aus den „Leseparadiesen“ angereichert. Gelesen wird natürlich auch – von Heide Schneider.

Um den Abend unvergesslich zu machen gibt es eine Fotobox. Auch an Essen und Getränken wird es selbstverständlich nicht mangeln.

Mit freundlicher Unterstützung durch Sparkassen Stiftung Offenbach, Kloppenburg-Stiftung und EVO - Energieversorgung Offenbach AG.