Sprungmarken
Suche
Suche

Frau mit Luftballons
© mi.la / photocase.de
Schrittweise öffnet die vhs Offenbach wieder ihre Türen und überrascht mit einem vielfältigen Sommerprogramm. Bereits seit Dienstag, 25. Mai, finden in der vhs Offenbach die Integrations- und Deutschkurse, berufliche Brückenqualifizierung und Prüfungen wieder statt. Auch Beratungen sind mit Termin wieder möglich, ob im Grundbildungszentrum, dem Selbstlernzentrum oder dem OF Bildungsbüro. Auch das Servicebüro öffnet, zunächst jedoch mit reduzierten Zeiten montags von 13 bis 17 Uhr und freitags von 9 bis 12 Uhr.

Am kommenden Montag, 31. Mai, startet dann das restliche Kursangebot der vhs mit einem vielfältigen Sommerprogramm. Die vhs Offenbach bietet in den Monaten Juni, Juli und August in allen Programmbereichen Kurse, Exkursionen und Vorträge zum gemeinsamen Lernen und zum Austausch an. Eine Ausnahme bilden nur die Bewegungs- und Fitnesskurse im Haus. Die große Themenvielfalt fällt unter das Motto „Welten öffnen“, denn das Programm lädt ein, Neues zu lernen, aktiv zu werden, neue Kompetenzen zu entwickeln und sich unter professioneller Anleitung weiterzubilden. „Nach den letzten Wochen und Monaten ist es dabei besonders bereichernd, das mit anderen Menschen gemeinsam zu tun und sich zu begegnen – ob beim Präsenzkurs in der vhs, im Freien oder bei einer Online-Veranstaltung“, freut sich vhs-Leiter Dirk Wolk-Pöhlmann darüber, dass gemeinsames Lernen wieder möglich ist.

Als Beispiel für das vielfältige Programm nennt der vhs-Leiter eine Exkursion zum Dottenfelder Hof in Bad Vilbel, um vor Ort zu erfahren, welchen Beitrag ökologische Landwirtschaft zur biologischen Vielfalt leisten kann. Für Kinder und Jugendliche ist hingegen der Kurs „Computerschreiben mit 10 Fingern in fünf Stunden“ im Programm erwähnenswert. In drei Wochen intensiv Englisch lernen oder einen poetischen Waldspaziergang zu unternehmen sind ebenfalls Beispiele für sommerliche Kursangebote. Das ausführliche Kursprogramm zu „Welten öffnen“ finden Interessierte unter www.vhs-offenbach.de.

Dass strenge Hygieneauflagen eingehalten werden ist obligatorisch, so gelten bei Kursen in der Volkshochschule und im Freien die jeweils aktuellen Verordnungen bezüglich der Corona-Infektionslage. So finden bis auf weiteres sämtliche Kurse mit reduzierter Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer statt. Die Einhaltung der aktuellen Hygienevorschriften sowie das Tragen von medizinischen Masken im gesamten vhs-Gebäude ist zwingend erforderlich. Die Essbar sowie die Cafeteria bleiben weiterhin geschlossen. Die vhs hält angemeldete Personen hierüber stets auf dem Laufenden über aktuelle Änderungen der Auflagen.

Offenbach am Main, 26. Mai 2021