Sprungmarken
Suche
Suche

Ab dem 25. Mai nehmen wir schrittweise den Kursbetrieb wieder auf. Seit dem16. März fanden nur Onlineveranstaltungen statt, nun darf der Kursbetrieb auch in Präsenz nach und nach wiederaufgenommen werden. „Wir freuen uns sehr, dass endlich wieder ein wenig Normalität zurückkehrt und wieder Leben in unser schönes Haus kommen kann“, findet Dr. Gabriele Botte, Leiterin der vhs Offenbach. Da die geltenden Abstandsregeln eingehalten werden müssen, wurde ein Hygienekonzept erarbeitet, wonach zahlreiche Veranstaltungen verstärkt in kleineren Gruppen stattfinden können. Auch im Freien werden Veranstaltungen stattfinden, sofern die Abstandsregeln eingehalten werden können.

Integrations- und Deutschkurse können leider noch nicht starten

Da für größere Gruppen auf externe Räumlichkeiten, wie beispielsweise Schulen, zurückgegriffen muss, können diese aktuell noch nicht starten. Das betrifft vor allem die Deutsch- und Integrationskurse. Wir arbeiten jedoch daran, dass auch diese Gruppen bald wieder Lernorte haben werden. Auch die Deutschberatung ist weiterhin geschlossen.

Bitte Hygieneregeln beachten

Neben den Abstandsregeln ist auch das Tragen von Masken in Fluren und Treppenhaus Pflicht. Ein längerer Aufenthalt in der vhs jenseits der Kurszeiten ist unbedingt zu vermeiden. Wir bitten alle, sich an die geltenden Aushänge zu halten, so dass zum eigenen und dem Schutz der anderen die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich gehalten wird.

Beratung und Kursanmeldung

Das Servicebüro bleibt weiter geschlossen. Auch die Deutschberatung ist weiterhin geschlossen. Eine Anmeldung ist über die Internetseite oder telefonisch möglich, und zwar bargeldlos mit Bankeinzug. Die Weiterbildungsberatung ist per E-Mail erreichbar. Telefonische Beratung ist mit Termin möglich.

Online lernen

Weiterhin werden auch Veranstaltungen online stattfinden. Auch Szenarien mit Online- sowie Offlinetagen sind denkbar. Während der Schließung wurden über 80 Dozentinnen und Dozenten im Umgang mit der „vhs.cloud“ geschult. Diese Lernplattform wird vom Deutschen Volkshochschulverband zur Verfügung gestellt und datenschutzkonform zentral auf Servern in Deutschland betrieben. Mit diesen geschulten Dozentinnen und Dozenten wird weiterhin möglicher online Unterricht angedacht und geplant.

Stand: 26.05.2020