Sprungmarken
Suche
Suche

Der Qualitätsgedanke ist alltäglicher Bestandteil unserer Bildungsarbeit

Die Volkshochschule Offenbach legt großen Wert darauf, ihre Bildungsarbeit immer auch im Hinblick auf Qualität zu reflektieren und ständige Verbesserungen voranzutreiben.

Als kommunales Amt gehören wir dem stadtinternen Qualitätsmanagement an und bekommen durch interne Audits regelmäßig Rückmeldung zur Qualitätsentwicklung. Im Bereich der beruflichen Weiterbildung gibt es durch die Bundesagentur für Arbeit weitergehende Qualitätsanforderungen an Bildungsträger durch die „Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung“ (AZAV).

Die Volkshochschule Offenbach hat diese Qualitätsstandards erfolgreich nachgewiesen und ist seit Dezember 2009 zugelassener Träger für die Förderung der beruflichen Weiterbildung nach dem Recht der Arbeitsförderung.

Gütesiegel für Qualifizierungskurse Kindertagespflege

Die Volkshochschule Offenbach führt im Rahmen des Aktionsprogramms Kindertagespflege Qualifizierungskurse in der Kindertagespflege durch. Dafür erwarb sie das Gütesiegel für Bildungsträger, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Bundesagentur für Arbeit und vom Land Hessen vergeben wird. Ebenso liegt die Maßnahmenträgerschaft des Bundesverbands für Kindertagespflege vor.

Beirat der vhs Offenbach

Gemäß der Satzung der vhs Offenbach (§7) wird ein Beirat einberufen. Dieser setzt sich aus Vertreter/-innen des öffentlichen Lebens zusammen. Ziel des Beirates ist es, die Mitwirkung der gesellschaftlichen Bereiche in der vhs zu gewährleisten.

Beirat
Die Amtszeit des Beirats ist gekoppelt an die Wahlperiode der Stadtverordnetenversammlung. Am 17.11.2020 hat der Beirat in seiner letzten Sitzung der nunmehr ausgelaufenen Wahlperiode über eine Änderung der Satzung der Volkshochschule und eine Umwandlung des Beirats in eine städtische Volkshochschulkommission beraten. Nach entsprechender Beschlussfassung durch den Magistrat und die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Offenbach ist eine Neuberufung der Mitglieder der Volkshochschulkommission für das 2. Halbjahr 2021 vorgesehen.

Interessenvertretung der Kursleitenden
Die nebenberuflich tätigen Kursleitenden der Volkshochschule Offenbach werden einmal jährlich zu einer Vollversammlung einberufen (§ 5 Satzung vhs Offenbach). Sie wählen aus ihrer Mitte eine Interessensvertretung, die als Sprechende die Belange der Kursleitenden gegenüber der vhs-Leitung vertritt. Die Interessenvertretung ist Mitglied im Beirat der Volkshochschule.
Frau Manju Kumar ist bis einschließlich 2021 die Interessenvertretung der Kursleitenden.
Die nächste Vollversammlung der Kursleitenden wird im Herbst 2021 einberufen.