Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Mieten seit 2020 leicht gestiegen

09.12.2021

Der Wohnungsdruck im Rhein-Main-Gebiet ist unverändert hoch, so auch in Offenbach: Seit Anfang 2020 sind die Mieten in Offenbach weiter leicht angestiegen, mit durchschnittlich 2,13 Prozentpunkten in allen Baualtersklassen fiel der Anstieg jedoch weniger stark aus als in der Vergleichsperiode 2018 bis 2020 (plus vier Prozent). Im Durchschnitt wurde in Offenbach eine Miete von 8,58 Euro pro Quadratmeter erfasst (5,50 Euro für große Einfachwohnungen mit Bad oder Dusche und Heizung und 12,10 Euro für kleine voll ausgestattete Objekte, die nach 2008 bezogen wurden). Diese Zahlen veröffentlichten heute die Herausgeber des Mietspiegels 2022 – der Mieterbund Offenbach e. V. und der Verein der Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer – Haus & Grund, Eigentümerschutz-Gemeinschaft gemeinsam mit dem Wohnungsamt der Stadt Offenbach.

Qualifizierter Mietspiegel angekündigt

Bislang veröffentlichten die Herausgeber alle zwei Jahre lediglich einen einfachen Mietspiegel als Übersicht über die ortsübliche Vergleichsmiete. Die Preisermittlung beruht auf Zahlenmaterial der Herausgeber, der MainArbeit und des Sozialamtes. Weiterhin liegen ihnen die statistischen Werte der Indexmieten des Statistischen Landesamtes zu Grunde. Künftig wird es jedoch für Offenbach einen qualifizierten Mietspiegel geben, kündigte Bürgermeisterin Sabine Groß bei der Vorstellung der neuesten Zahlen an: „Ein qualifizierter Mietspiegel hat Vorteile für Mieter und Vermieter: Er wird nach anerkannten wissenschaftlichen Grundsätzen erstellt und in aller Regel auch vor Gericht als Beweismittel anerkannt. Mieter können sich bei überhöhten Mietforderungen besser wehren und auf die Angaben des qualifizierten Mietspiegels berufen. Vermieter wiederum können damit zuverlässiger die ortsübliche Miete ermitteln“, erläuterte Groß. „Insgesamt erhöht ein qualifizierter Mietspiegel die Rechtssicherheit für alle Parteien.“

Die Erstellung eines qualifizierten Mietspiegels ist wesentlich aufwändiger und damit auch teurer: „Das Land Hessen hat ein Förderprogramm aufgestellt, mit dem die Kosten für die Neuerstellung eines Mietspiegels mit bis zu 70 Prozent gefördert wird. Darauf haben wir uns bereits beworben. Der qualifizierte Mietspiegel bringt einen Mehrwert für Mieter und Vermieter. Daher lohnt sich diese Investition. Die Erstellung eines qualifizierten Mietspiegels ist zudem im Koalitionsvertrag auf Bundesebene für alle Kommunen über 100.000 Einwohner verpflichtend vorgesehen.“

Wo und wann erhalte ich den Mietspiegel?

Die neue Tabelle kann ab Ende Dezember 2021 bei den Herausgebern, dem Mieterbund Offenbach e.V, Haus & Grund Offenbach/Main und dem Wohnungsamt der Stadt in Papier oder digitaler Form bezogen werden. Weiterhin ist die neue Tabelle ab Januar 2022 im Internet unter dem unten stehenden Link zu finden und beim Pförtner im Rathaus hinterlegt.

Fallen alle Wohnungen in Offenbach unter den Mietspiegel?

Anwendung findet der Mietspiegel nur für nichtpreisgebundene Wohnungen (öffentlich geförderte Wohnungen) und nur für Wohnungen zwischen 35 und 100 Quadratmetern.

Für Wohnungen unter 35 Quadratemtern war nicht genügend Datenmaterial vorhanden, sodass eine statistisch relevante Auswertung nicht erfolgen konnte.

Wie kann ich einen Mietwert ermitteln?

Mit dem Mieterbund sowie dem Verein der Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer hat die Stadt auf der Grundlage von zirka 2600 Daten wieder eine Art kompaktes Koordinatensystem vorgelegt: Mieter wie Vermieter können je nach Lage (einfach, mittel, gut), Baujahr (bis 1960, bis 1978, bis 1994, bis 2007, bis 2017) und Ausstattung (Bad, Dusche, Zentralheizung) eines Objekts ablesen, was dafür durchschnittlich verlangt wird. Das beginnt bei einer Durchschnittskaltmiete von 5,50 Euro pro Quadratmeter für große Einfachstwohnungen ohne Bad, Dusche und Heizung und endet bei 12,10 Euro für kleine voll ausgestattete Objekte, die nach 2008 bezogen wurden. 

Was kostet der Mietspiegel?

Der Mietspiegel der Stadt Offenbach ist kostenfrei erhältlich.

  • Wohnen

    Mietspiegel

    Sie erhalten auf dieser Seiten den aktuellen Mietspiegel als PDF oder können sich die ortsübliche Miete errechnen lassen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise