Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Erst Buch, dann Tor!

Erst Buch - dann Tor! Unter diesem Motto kommt der Bücherbus der Stadtbibliothek direkt auf den Sportplatz der SKG Rumpenheim.

Kinder zum Lesen zu motivieren ist nicht immer einfach - Sie lesen oft nur, wenn es sein muss. Kinder sind aber durchaus für Bücher zu begeistern. Man muss nur wissen, wie! 
Oft orientieren sie sich an Vorbildern, wie zum Beispiel Fußballstars. So war die Idee geboren, direkt mit dem Bücherbus zu ihnen zu kommen und Familien mit Kindern dort abzuholen, wo sie motiviert und interessiert sind: Auf dem Fußballplatz.
Die Stadtbibliothek Offenbach setzt sich mit dem Projekt „Erst Buch, dann Tor!“ zum Ziel, die Lesekompetenz von Kindern ab 6 Jahren über ihre Begeisterung für den Fußball zu stärken.

Am 10.06.22 war es wieder soweit: Der Bücherbus hielt vor dem Sportplatz der SKG Rumpenheim und wurde schon von der die E-Jugend mit anderen jungen Fußballspielern und Fußballspielerinnen erwartet. Nachdem alle mit einem T-Shirt mit dem Motto "Erst Buch, dann Tor!" Logo ausgestattet waren, begann das rund dreieinhalbstündige Programm.  Pinar Celik von der Kinderbibliothek und Dina Herde, Leiterin des Bücherbusses hatten sich einige Vorleseaktionen, Gespräche mit den Fußballspielern aus der 1. Mannschaft der SKG Rumpenheim, ein Bilderbuchkino, ein Fußball-Quiz und eine Tombola, sowie Yoga- Übungen für Fußballspieler ausgedacht. Dass davon jeder Einzelne und auch die ganze Mannschaft profifiert, beeindruckte die Jungs. Denn Yoga in Verbindung mit Lesen hilft, Geduld zu entwickeln und während eines Spiels, beim Lesen oder Lernen, die Konzentration zu halten. Außerdem konnten sie aktuelle Medien rund um das Thema Fußball ausleihen und durfte ein Freundschaftsspiel natürlich nicht fehlen. 

Die Leseförderaktion wird vom Deutschen Roten Kreuz, dem Caritasverband finanziell unterstützt und dem Netzwerk Elternschule gefördert. 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise