Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Personalvertretung im EKO

Wir legen viel Wert auf eine vertrauensvolle und unterstützende Zusammenarbeit zwischen Leitungen und Mitarbeiter*innen. Die gesetzlichen Bestimmungen sowohl in den Kindertagesstätten (Kitas) als auch in der Verwaltung nehmen wir sehr ernst. Entsprechend wichtig ist uns auch die Interessenvertretung der Mitarbeiter*innen des EKO.

Die Personalversammlung des EKO (Februar 2020)

Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten der Verwaltung sind Ansprechpartner*innen nach innen und arbeiten auf der Grundlage des Hessischen Gleichberechtigungsgesetzes (HGlG).

Ansprechpartnerin für diesen Bereich im EKO ist:

Mehr Informationen über die Arbeit der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte erhalten Sie auf der Seite des Frauenbüros:

Personalrat

In Verwaltungen wie dem EKO stellt der Personalrat die Vertretung der Mitarbeiter*innen dar. Der Personalrat hat das Ziel, mit der Betriebsleitung des EKO sowie der Dienststelle der Stadt Offenbach so zusammenzuarbeiten, dass alle Pflichten gegenüber den Beschäftigten eingehalten werden und die dienstlichen Aufgaben zum Wohle aller erfüllt werden können. Grundlage dieser Arbeit bilden das Bundespersonalvertretungsgesetz und die Personalvertretungsgesetze der Länder.

Die Kontaktdaten des EKO-Personalrats finden Sie hier:

Schwerbehindertenvertretung

Neben dem Personalrat gibt es im EKO noch eine Schwerbehindertenvertretung (SBV). Diese hat es sich zum Ziel gemacht, (schwer)behinderte und von Behinderung bedrohte Kolleg*innen in deren Arbeitsalltag zu unterstützen und beratend zur Seite zu stehen.

Schwerbehindertenvertrauensfrau ist Beate Wenig (Telefon: 069 / 8065 3544), Stellvertreterin ist Jana Törkel (Telefon: 069 / 8999 0967). E-Mail: sbv-ekooffenbachde


Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise