Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Gelände zum Grillen am Main ist aufgewertet

07.06.2022

Grillen am Main ist sehr beliebt, verursacht aber leider auch eine Menge Abfälle. Jetzt steht nur noch eine, aber deutlich größere Wiese zur Verfügung und diese wurde mit neuen und größeren Abfallbehältern ausgestattet.

Die Qualitätssicherung des Stadtservice, eine Tochtergesellschaft der Stadtwerke Offenbach, und die beim Amt für Stadtplanung, Verkehrs- und Baumanagement angesiedelte Stadtgestaltung sowie die Stabsstelle Sauberes Offenbach haben in diesem Jahr die offizielle Grillwiese in Höhe der Arthur-Zitscher-Straße aufgewertet. Hier darf nun von April bis Oktober gegrillt werden. Erlaubt sind allerdings nur Standgrills. Die aus Aluminium bestehenden Einweggrills sind zum einen nicht nachhaltig und vergrößern die Abfallberge, zum anderen zerstören sie durch ihre Bodennähe die Rasenfläche. Durch diese Regelung, deren Einhaltung von der Stadtpolizei kontrolliert wird, soll das Freiluftvergnügen umweltfreundlicher werden. 

Mit der Umgestaltung ist die Grillfläche besser in das Mainufervorgelände eingebunden. Dafür wurde das bisherige Areal in Höhe der Mainstraße Nummer 143-147 deutlich vergrößert. Ein Heckenband grenzt die Grillwiese an der südlichen Seite zum Radweg ab. Zur eindeutigen Kennzeichnung des Grillbereichs wurde eine zusätzliche Beschilderung aufgestellt, die jetzt den jeweiligen Beginn und das Ende der Grillzone markiert. Auch die Entsorgung der Grillabfälle wurde neu organisiert. Insgesamt stehen nun acht 240 Liter fassende Abfallbehälter auf der Fläche. Sechs Behälter sind für Grillabfälle vorgesehen, die beiden übrigen sind für die Entsorgung von Grillkohle gedacht. Diese Behälter sind besonders gekennzeichnet. Auch wurden wieder zwei Toiletten am Mainufer aufgestellt, eine davon behindertengerecht. Da dieses Areal zum Grillen ausgeweitet wurde, steht nun die Fläche in Höhe der Schloßstraße nicht mehr als Grillwiese zur Verfügung. 

Die Änderungen und Korrekturen sollen vor allem verhindern, dass nach einem Wochenende mit gutem Wetter das Mainufer wie vor den Corona-Lockdowns mit Grillabfällen vermüllt ist. Zwar hatte der Stadtservice bereits einen großen Container aufgestellt, der alle Essensreste und Verpackungen hätte fassen können. Allerdings wurde er von den meisten Leuten ignoriert. Stattdessen lagen rund um die am nächsten stehenden überfüllten Abfallkörbe pralle Mülltüten, die dann von Vögeln, Ratten und Katzen aufgerissen wurden. Wenige Meter weiter waren die Abfallbehälter noch leer. 

„Die ersten Erfahrungen mit den neuen Abfallbehältern sind dennoch gut“, sagt Anne-Katrin Kaiser, Leiterin der Qualitätssicherung beim Stadtservice der Stadtwerke Offenbach. „Nach den vergangenen Wochenenden mit sonnigem Wetter war nur wenig Müll auf der Wiese zurückgelassen worden und die Abfallbehälter hatten am Montag sogar noch Kapazitäten.“ Die Abfallbehälter werden zunächst immer montags und freitags geleert. „Sollten die Behälter tatsächlich an einem Tag alle voll sein, werden die Nutzerinnen und Nutzer der Grillwiese gebeten, ihre Abfälle mitzunehmen und zuhause zu entsorgen“, sagt Christian Broos, Leiter der Stabsstelle Sauberes Offenbach. 

Während der warmen Jahreszeit sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke nach wie vor mehrmals täglich am Main, leeren die Abfalleimer und räumen auf. Darüber hinaus ist ein Mitarbeiter des Stadtservice wochentags morgens täglich vor Ort, überprüft die Abfalleimer und kontrolliert, ob das Naherholungsgebiet für die Offenbacherinnen und Offenbacher ein ordentliches Gesamtbild abgibt und bessert gegebenenfalls kurzfristig nach. Nur am Sonntagabend haben auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Entsorgung und Straßenreinigung Feierabend. Deshalb bot die Grillfläche bisher vor allem zum Wochenbeginn oft einen unschönen Anblick.  

Seit 2019 ist das Mainufer in der Organisationsstruktur des Stadtservice ein eigener Zuständigkeitsbereich. Das heißt, dass hier Kolleginnen und Kollegen aus den Abteilungen Grünwesen und Straßenreinigung zusammenarbeiten. Sie kümmern sich gemeinsam um die Flächen zwischen Rumpenheimer Fähre und Kaiserlei (Schleuse) sowie um das Hafenareal. Hier übernehmen sie in Eigenregie Reinigung, Pflege, Reparaturen und Abfallbeseitigung. 

Weitere Informationen zum Grillen am Main finden sich auf der Internet-Seite der Stabsstelle Sauberes Offenbach unter www.offenbach.de/grillen   

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise