Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Wetter- und Klima-Werkstatt zieht Mitte 2023 in größere Räume

08.12.2022

Die Wetter- und Klima-Werkstatt im Herz der Offenbacher Innenstadt soll langfristig bestehen bleiben und sich vergrößern: Mitte 2023 soll sie in neue Räume des Rathaus-Plazas (Frankfurter Straße 39) umziehen. Der Mietvertrag für die neue Ausstellungsfläche, der den Stadtverordneten im Dezember zur Beschlussfassung vorliegt, läuft über eine Dauer von zehn Jahren. Geplant ist, dass die Werkstatt am alten Standort bis Ende Februar geöffnet bleibt. Bis zur Eröffnung in den neuen Räumen wird es weiterhin ein Workshop-Angebot sowie Aktionen und Veranstaltungen in der Innenstadt geben. 

Die Wetter- und Klima-Werkstatt ist ein Projekt der Stadt Offenbach und des Deutschen Wetterdienstes (DWD) und wird auch in der neuen, größeren Gestalt in Kooperation weitergeführt. Norbert Wetter, Vizepräsident und Leiter des Geschäftsbereichs Personal und Betriebswirtschaft des Deutschen Wetterdienstes, sagt dazu: „Als nationaler Wetterdienst ist es unser gesetzlicher Auftrag, die Bevölkerung über die Themen Wetter, Klima und Klimaveränderung zu informieren. Die Wetter- und Klima-Werkstatt ist mitten in der Offenbacher Innenstadt genau die richtige Plattform, um diese Informationen zu vermitteln – faktenbasiert, dialogorientiert und bürgernah. Die neuen Räume bieten noch mehr Platz für Ideen und eine langfristige Perspektive für die kommenden Jahre, in denen der Bedarf an Klimakommunikations-Angeboten aufgrund des Klimawandels zunehmen wird. Wir freuen uns, den Erfolg der Wetter- und Klima-Werkstatt als Kooperationspartner unter anderem mit fachlicher Expertise weiterhin zu unterstützen.“ 

Dr. Felix Schwenke, Oberbürgermeister der Stadt Offenbach, ergänzt: „Die Wetter- und Klima-Werkstatt hat sich seit ihrer Eröffnung sowohl als Ort, an dem man etwas lernen kann, als auch als Veranstaltungsort für alle Altersgruppen etabliert. Wichtig: Die wechselnden Ausstellungen sowie viele weitere Angebote können kostenfrei besucht werden. Mittlerweile sind sie ein Anziehungspunkt nicht nur für Offenbacher Bürgerinnen und Bürger, sondern für Menschen aus der gesamten Rhein-Main-Region und auch darüber hinaus geworden, selbst Betriebsausflüge aus der Region Stuttgart waren schon hier. Neben der Vermittlung des Fachwissens belebt die Wetter- und Klima-Werkstatt damit auch die Offenbacher Innenstadt, exakt so, wie das auch das Ziel ist.“ OB Schwenke macht deutlich, dass der Klimawandel längst auch vor unserer Haustür sichtbar ist. Neben konkreten Auswirkungen und globalen Perspektiven zeigt die Wetterwerkstatt Handlungsmöglichkeiten auf. „Umso wichtiger ist es, dass das Angebot durch den Umzug in neue Räume ausgebaut wird und die Themen Wetter, Klima und Klimaveränderung langfristig an einem Ort des Austauschs – der bewusst mitten in der Innenstadt liegt – verankert werden.“

Der neue Ausstellungsraum ist mit rund 390 Quadratmetern fast doppelt so groß wie die derzeitige Fläche. So entsteht unter anderem Platz für einen großen Mehrzweck-Bereich, der für Workshops und Veranstaltungen genutzt werden kann. Exponate des DWD wie meteorologische Messinstrumente oder Arbeitstische machen die Arbeit des Wetterdienstes zukünftig interaktiv erfahrbar. Verstärkt möchte sich die Einrichtung den Themen Klimagerechtigkeit und Klimaanpassung widmen und die Bedeutung des Klimawandels für Offenbach in multimedialen und interaktiven Ausstellungen aufzeigen. Vor der Neueröffnung führt das Team im Rahmen eines partizipativen Prozesses mehrere Workshops mit unterschiedlichen Zielgruppen durch, um weitere wichtige Impulse für die Neukonzeptionierung zu erhalten. Gemeinsam mit dem Deutschen Wetterdienst wird der Ausblick auf das neue Veranstaltungs- und Ausstellungsprogramm im Frühjahr 2023 vorgestellt.  

Wetter- und Klima-Werkstatt Offenbach

Die Wetter- und Klima-Werkstatt ist ein Projekt des Deutschen Wetterdiensts (DWD) und der Stadt Offenbach am Main. Sie wurde initiiert vom Präsidenten des DWD, Prof. Dr. Gerhard Adrian, und dem Oberbürgermeister der Stadt Offenbach, Dr. Felix Schwenke. Die Werkstatt wird umgesetzt vom DWD und den städtischen Ämtern für Kulturmanagement und Wirtschaftsförderung.

Öffnungszeiten der Wetter- und Klima-Werkstatt
Dienstag - Freitag: 14-19 Uhr
Samstag: 11-18 Uhr
Sonntag und Montag: für Gruppen auf Anfrage

Anfahrt: Klimaneutral mit dem Fahrrad oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (Haltestelle „Marktplatz“ oder „Kaiserstraße“). Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich.

Aktuelle Informationen zu Themenmonaten, Veranstaltungen, Workshops und Vorträgen rund um Wetter und Klima gibt es im Internet und bei Instagram:

Erläuterungen und Hinweise