Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Offenbach geht (r)aus

Feste, Veranstaltungen und verschiedene Aktivitäten locken die Offenbacherinnen und Offenbacher raus: Ob Konzerte, Kunstmärkte, Beach Club oder Musikfeste - das Festeprogramm ist vielfältig, hier ist für jeden etwas dabei.

Kultur: Musik, Tanz und Theater

Das Capitol Theater bietet wieder viele verschiedene Konzerte und Veranstaltungen an.

Capitol und Stadthalle

Nach Wegfall der Bestimmungen für Großveranstaltungen in Hessen, bieten das Capitol Theater, die Stadthalle sowie die weiteren Veranstaltungsorte wieder ein reguläres Programm an. Egal ob Konzert, Comedy-Veranstaltung, oder Messeveranstaltungen, unser Veranstaltungskalender ist wieder gut gefüllt. Hier finden Sie sicher auch ein Event, das Ihnen gefällt. 


Wetterpark, Wetterwerkstatt und Museen

Wetterpark

In der Wetterstadt Offenbach gibt es am Wetterpark natürlich kein Vorbeikommen. Die Saison ist mit Führungen und Experimenten offiziell gestartet. Das 20.000 quadratmetergroße Gelände lädt zu Ausflügen mit der ganzen Familie ein. 

Wetter- und Klimawerkstatt

Seit Juni 2021 ist die Wetter- und Klimawerkstatt im Rathaus Plaza geöffnet, die in Kooperation mit dem Deutschen Wetterdienst entstanden ist. Dort kann viel zum Thema Wetter entdeckt und experimentiert werden. Auch Veranstaltungen und Vorträge werden angeboten. 


Museen

Das Haus der Stadtgeschichte, das Klingspormuseum und das Ledermuseum (Öffnet in einem neuen Tab) bieten neben ihren wechselnden Ausstellungen verschiedene Vorträge an. Mehr Infos gibt es auf den Seiten der Museen. 


Führungen und Rundgänge

In Offenbach werden verschiedene Führungen zu unterschiedlichen Themen angeboten. So führt Ida Todisco beispielsweise über den Innovationscampus und bietet eine spannende Führung unter dem Motto "Zeitreise & Zukunftsvisionen" an. Neu in ihrem Portfolio sind Aufstiege auf den Schneckenberg. 179 Meter hoch und ein wahres Naturparadies ist die ehemalige Deponie inzwischen. Am Wegesrand gemeiner Natternkopf, Laabkraut und Pimpernelle, Greifvögel in der Luft und eine atemberaubende Aussicht. Rund drei Stunden dauert die Tour, immer mit kleinen Stopps, in denen man beispielsweise erfährt, wie der Berg zu seinem Namen kam, wieviele Solarpanels dort Energie sammeln und vieles andere mehr.

Weitere Führungen und Rundgänge gibt es in der Übersicht. 


Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise