Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Der Januar im Haus der Stadtgeschichte

Ausstellungen und Veranstaltungen

Ausstellungen und Begleitprogramm:

»DANCE MACABRE«
CHARLOTTE MALCOLM-SMITH
Noch bis zum 15. Januar 2023

KINDERFÜHRUNG UND WORKSHOP
»DIE SCHWEBENDEN KUNSTWERKE DER CHARLOTTE MALCOLM-SMITH«
CHARLOTTE MALCOLM-SMITH, ASTRID JÄGER
Donnerstag, 5. Januar 2023, 11–14 Uhr
Für Kinder ab 8 Jahren
Eintritt frei
Um Anmeldung wird gebeten unter astrid.jaegeroffenbachde oder 069 8065 2475

Charlotte Malcolm Smith heißt die Künstlerin, die wunderbar seltsame und zauberhafte Kunstwerke aus vielen verschiedenen Materialien schafft. Ihr habt in diesem Workshop die Chance nicht nur ihre Werke, sondern auch die Künstlerin selber kennenzulernen.
Anschließend dürft ihr selbst wunderbar schwebende Kunstwerke schaffen.

FINISSAGE »DANCE MACABRE«
EINFÜHRUNG IN DIE ARBEIT DER KÜNSTLERIN: FRANZISKA LEUTHÄUSSER, KUNSTHISTORIKERIN
GESPRÄCH: CHARLOTTE MALCOLM-SMITH, FRANZISKA LEUTHÄUSSER UND KATJA M. SCHNEIDER
Sonntag, 15. Januar 2023, 14 Uhr
Eintritt frei

»ANKOMMEN«
WITOLD RIEDEL 
29. Januar – 19. März 2023

Witold Riedel (geb. 1969) sucht Muster in Systemen, die sich nach Gleichgewicht sehnen: »Alles ist verbunden. Alles ist im Gleichgewicht. Alles ist bestimmt zur Veränderung.« Was passt sich an und wie? Was zerbricht und wie? Was wächst und wie? Seine Arbeiten sind oft auf Papier und mit ungewöhnlichen Materialien erstellt: Tinten, Flammen, Abgase. Nach seinem Studium an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach zog Witold Riedel 1996 nach New York, zurück nach Offenbach kam er 2022; daher auch der Ausstellungstitel: »Ankommen«. Zwischenzeitlich hat der Künstler rund um die Welt gelebt und gearbeitet. Ihn interessiert, wie er sein eigenes und das Bewusstsein des Planeten verarbeiten kann, besonders vor dem Hintergrund der globalen Klimaveränderung. Auch dort ist, wie in seiner Kunst, alles von allem abhängig. 

VERNISSAGE »ANKOMMEN«
WITOLD RIEDEL
Sonntag, 29. Januar 2023, 15 Uhr
Eintritt frei

Veranstaltungen:

MUSEUMSFÜHRUNG »DAS OFFENBACHER PUPPENHAUS, EIN GROSSER SCHATZ AUS DER MITTE DES 18. JAHRHUNDERTS«
MONIKA KRÄMER
Sonntag, 8. Januar 2023, 15 Uhr
5 € Eintritt

VORTRAG »HEINRICH HEINE UND SEIN VERHÄLTNIS ZU DEN SCHRIFTSTELLERINNEN GEORGE SAND UND MADAME DE STAEL«
DR. ANNETTE SEEMANN
Sonntag, 22. Januar 2023, 15 Uhr
5 € Eintritt

VORTRAG »WAS WILL DIE KUNST VOM DURCHSCHNITT?«
PROF. DR. CHRISTIAN JANECKE (HFG OFFENBACH)
Mittwoch, 25. Januar 2023, 19 Uhr
5 € Eintritt. Studierende der Hochschule für Gestaltung (HfG) frei.

Kunst will nicht Durchschnitt sein, stellt ihn aber manchmal dar. Sie nimmt dann gleichsam das Mittel aus einer Gemengelage, greift zu statistischen Methoden, veranschaulicht die Verteilung von Gegebenheiten oder überlagert deren Varianten. Das klingt zwar trocken, aber teils geht es dabei um neue Wege des Realismus. 
Der Vortrag gibt Einblicke in das Thema, auch vor dem Hintergrund historischer Vorläufer. Es wird der Versuch einer Deutung unternommen.


Haus der Stadtgeschichte, Herrnstraße 61, 63065 Offenbach
Der Zugang ist barrierefrei möglich.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise