Inhalt anspringen

Stadt Offenbach

Speed-Dating für Wohninitiativen und Interessierte auf der Veranstaltung "Platz am Stellwerk"

03.08.2022 – Der Boom für alternative Wohnformen wird nicht nur von dem Wunsch nach bezahlbarem Wohnraum bestimmt. Immer mehr Gruppen sehen gemeinschaftliches Wohnen auch als Antwort auf die gesellschaftlichen und demografischen Herausforderungen.

Das historische Stellwerk in der Bismarckstraße 118.

Die Stadt Offenbach am Main möchte das selbstorganisierte, gemeinschaftliche und genossenschaftliche Wohnen in Offenbach fest etablieren und nutzt hierfür die mit dem Großen Frankfurter Bogen (GFB) Zukunftspreis des Landes Hessen prämierte Veranstaltungsreihe „Platz am Stellwerk“, die Teil des „GFB-Sommer‘22“ ist.

„Ich freue mich sehr, dass wir an Gemeinschaftswohnprojekten Interessierte eine Möglichkeit bieten können, sich zu informieren oder sogar ein eigenes Wohnprojekt auf der Veranstaltung vorzustellen und weitere Menschen dafür zu begeistern“, sagt Bau- und Planungsdezernent Paul-Gerhard Weiß.

Das historische Stellwerk in der Bismarckstraße 118.

Rund um die Bismarckstraße 118 entsteht vom 26. August bis 4. September 2022 ein multifunktionaler Raum für zahlreiche Veranstaltungen rund um die Themen Wohnen und Gemeinschaft. Die Ergebnisse des freiraumplanerisch-städtebaulichen Wettbewerbs für die Neuordnung des Umfelds Bismarckstraße werden ebenso zu sehen sein, wie die Arbeiten zum gemeinschaftlichen Wohnprojekt der Hausnummer 118.

Die Stadt stellt zudem einzelne städtische Baugrundstücke vor, die sie in den kommenden Jahren an gemeinschaftliche Wohngruppen nach dem besten Konzept vergeben wird. Ausschlaggebend für diese Vergabe sind nicht die Grundstückspreise, sondern die besten Konzepte, die mit einem dauerhaften Mehrwert für das Quartier, die Stadtgesellschaft oder die Umwelt punkten. Möglich sind auch Konzepte, die in anderer Weise besonders innovativ sind.

Eine solche Wohninitiative sucht aktuell auch die Gemeinnützige Baugesellschaft mbH Offenbach (GBO): in den bis 2025 entstehenden Neubau in der Bismarckstraße 118 soll eine Gruppe einziehen, die ähnlich wie beim bestehenden Mehrgenerationenhaus Weikertsblochstraße bei der GBO zur Miete wohnen wird.

Veranstaltung „Platz am Stellwerk“ mit Speed-Dating

Mit einem Speed-Dating möchte die Stadt darüberhinaus Initiativen und Interessierte zusammenbringen, die in Offenbach leben möchten. Das bewährte Format des Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen e.V. bietet Wohninitiativen, die offen für neue Mitglieder sind, die Möglichkeit, sich den Interessierten vorzustellen und neue Mitstreiterinnen und -streiter für ihr Projekt zu gewinnen. Moderiert wird das Speed-Dating von Birgit Kasper, Leiterin der Koordinations- und Beratungsstelle
Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen und geschäftsführende Leitung des Netzwerk Frankfurt.

Gruppen können sich bis zum 18. August 2022 für das Speed-Dating bewerben. Die Bewerbung erfolgt über ein Online-Formular, das über folgende Internetseite erreichbar ist. Auf der Internetseite steht auch das Programm der Veranstaltungsreihe „Platz am Stellwerk“.

Die Termine des GFB-Sommers’22 werden auf der Internetseite des „Großen Frankfurter Bogens“ laufend aktualisiert.

Infos zur Veranstaltung, dem Speed-Dating und der Neuordnung der Bismarckstraße 118:

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise