Sprungmarken
Suche
Suche

EVO-Vorstandsvorsitzender Meier mit OFC-Präsident Wagner und Sobotzik
Das Foto zeigt von links nach rechts: Dr. Christoph Meier, EVO-Vorstandsvorsitzender, Joachim Wagner, OFC-Präsident und Thomas Sobotzik, OFC-Geschäftsführer. © EVO
Energieversorger verlängert Vertrag um zwei Jahre / EVO-Kickers-Kids-Camps werden fortgesetzt

OFFENBACH, 21. April 2020. In die neue Saison werden die Offenbacher Kickers mit ihrem bewährten Hauptsponsor starten: Wie der OFC und die Energieversorgung Offenbach AG (EVO) heute auf einer gemeinsamen Pressekonferenz im Stadion auf dem Bieberer Berg bekannt gaben, bleibt die EVO für zumindest zwei weitere Jahre Hauptsponsor des Traditionsvereins. Wegen des Corona-Virus wurde die Pressekonferenz virtuell über einen Live-Stream aus dem Presseraum des Stadions übertragen. Der neue Vertrag gilt bis Juni 2022. 

Mit der nun geschlossenen Übereinkunft wird die inzwischen seit 19 Jahren währende Partnerschaft von EVO und OFC fortgeführt – das ist im Profifußball eine außergewöhnlich lange Zeit. „Egal in welcher Liga – der OFC ist eine Klasse für sich“, urteilte der EVO-Vorstandsvorsitzende Dr. Christoph Meier im Stadion. „Wir hatten das Sponsoring im Jahr 2001 in der Regionalliga übernommen und auch während der Insolvenz fortgesetzt. Jetzt wollen wir gemeinsam wieder bessere Zeiten erleben.“ 

Die Spieler der Offenbacher Kickers tragen somit auch weiterhin die drei Buchstaben „EVO“ auf ihren Trikots. „Wir bleiben dem Verein auch in Zeiten der Corona-Krise treu“, führte der EVO-Vorstandschef vor der Presse aus. Er würdigte die bisherige Arbeit des neuen Präsidiums und der neuen OFC-Geschäftsführung. Es werde konzentriert, seriös und solide gearbeitet. Daher habe sich das starke Team um den OFC-Präsidenten Joachim Wagner die Unterstützung von Sponsoren und Fans verdient. 

„Wir wünschen den Kickers einen herausragenden Saisonstart und den Fans viele begeisternde Spiele und Tore“, machte Dr. Meier im Stadion deutlich. Zugleich hob er hervor, dass die Zukunft der EVO-Kickers-Kids-Camps gesichert sei. Auch künftig könnten sich Jungen und Mädchen aus der Region vom Trainerteam der Kickers in Technik und Taktik schulen lassen und von der hervorragenden Nachwuchsarbeit des Vereins profitieren. Die starke Nachfrage nach den Plätzen in den EVO-Kickers-Kids-Camps spreche für sich. Diese besondere Form der Jugendarbeit finde deshalb auch weiterhin die Unterstützung des Versorgers.

Der OFC-Geschäftsführer Thomas Sobotzik wertete es als „außerordentlich positiv, dass uns unser Hauptsponsor EVO in dieser schwierigen Zeit nicht nur die Treue hält, sondern sein Engagement entgegen der bislang üblichen Praxis gleich um zwei Jahre verlängert. Dieses wichtige Zeichen gibt dem ganzen Verein und seinen vielen Anhängern zusätzlichen Mut, die Corona-Krise gemeinsam zu bewältigen.“ Nach seiner Auffassung gehören EVO, OFC und Offenbach einfach zueinander. Die Partner seien Sinnbild für regionale Verbundenheit, Nähe und Tradition. Für den Profifußball im Allgemeinen und den OFC im Besonderen gebe es zudem nichts Wichtigeres als Verlässlichkeit. „Die EVO steht dafür wie kein Zweiter!" Über die Ausstattung des Vertrags haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.