Sprungmarken
Suche
Suche

Gruppenbild
© georg-foto,offenbach am main

Ein echter Hingucker sind die „Streaming Dots – strömende Moleküle“ des Frankfurter-Offenbacher Künstlerduos Agnes Stockmann und Jon Pahlow. Umgesetzt vom Graffiti-Künstler Marcus Dörr von der Offenbacher Agentur „artmos4“ zieren sie seit einigen Wochen die neue Gasdruckregelstation an der Domstraße. „Damit wollen wir für ein schönes und interessantes Stadtbild sorgen und zugleich unsere Gebäude vor wilden Sprayern schützen“, sagte Technikvorstand Günther Weiß von der Energieversorgung Offenbach AG (EVO) bei einer gemeinsamen  Besichtigung des Kunstobjekts mit Stadtrat Paul-Gerhard Weiß am gestrigen Mittwochnachmittag.

Aufgrund der Wohnbebauung an der Berliner Straße 160 ist die Gasdruckregelstation im Jahr 2015 in die Domstraße versetzt worden. Im Offenbacher Stadtgebiet stehen rund 90 Gasdruckregelstationen und 270 Trafohäuser, die von der Energienetze Offenbach GmbH (ENO), einem hundertprozentigen EVO-Tochterunternehmen, betrieben, gewartet und instandgehalten werden. Ein Großteil dieser Gebäude ist in den vergangenen Jahren ebenfalls künstlerisch gestaltet worden.

OFFENBACH, 6. September 2018