Sprungmarken
Suche
Suche

„Gesundheit und Sicherheit der Menschen gehen vor“ / Aktion soll im kommenden Jahr fortgeführt werden

STADT UND KREIS OFFENBACH, 25. März 2020. Die Energieversorgung Offenbach AG (EVO) und die Seligenstädter Brauerei Glaabsbräu haben ihre für Ende März angekündigte Aktion „Bierspende“ abgesagt. „In Zeiten von Corona ist es sinnvoll, sein Handeln jeden Tag aufs Neue auf den Prüfstand zu stellen. Gesundheit und Sicherheit der Menschen gehe angesichts der Infektionsgefahr ohne Wenn und Aber vor. Daher haben wir uns schweren Herzens entschlossen, die ‚Bierspende‘ für dieses Jahr ausfallen zu lassen“, sagten Brauerei-Chef Robert Glaab und EVO-Vorstandsvorsitzender Dr. Christoph Meier in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

Ihren Worten zufolge soll die Aktion im kommenden Jahr 2021 fortgesetzt werden, wenn bis dahin die Corona-Pandemie überstanden sein sollte. Insgesamt hatten  sich im vergangenen Jahr 300 Vereine bei der „Bierspende“ beworben, darunter rund ein Drittel Sportvereine. Aber auch viele regionale Gesangs, Faschings- und Kleingartenvereine gehörten zu den hundert Gewinnern, die jeweils hundert Liter frisches Fassbier für ihr Vereinsfest gewonnen hatten.