Sprungmarken
Suche
Suche

www
© photocase
Die Energieversorgung Offenbach AG (EVO) bietet ab sofort kostenloses Internet an drei attraktiven Standorten in Offenbach an. Nutzer von Smartphones, Tablets und Notebooks können auf dem Wilhelmsplatz, im Ring-Center und im Waldschwimmbad auf der Rosenhöhe im Internet surfen – ohne auch nur einen Cent dafür zu bezahlen.

Mit dem neuen Angebot sollen vor allem junge Menschen und sogenannte Digital Natives angesprochen werden. Die EVO kooperiert dafür mit unterschiedlichen Partnern an den jeweiligen Standorten.

Nach eigenen Angaben unterscheidet der Regionalversorger bei seinem Angebot zwischen EVO-Kunden und Nicht-EVO-Kunden. Während die Hotspots für jedermann nach Eingabe der E-Mail-Adresse für 30 Minuten mit 2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) nutzbar sind, kommen EVO-Kunden in den vollen Genuss des Angebots. Das bedeutet: zeitlich unbegrenztes Surfen für zwei mobile Endgeräte bei einer Geschwindigkeit von 10 Mbit/s. Dafür müssen sie sich auf der Internetseite unter www.evo-ag.de/hotspot einmalig registrieren. Das persönliche Passwort erhalten sie dann per E-Mail. Sobald sie angemeldet sind und die richtigen Einstellungen an ihrem mobilen Endgerät („automatisch Einwählen“) vorgenommen haben, verbindet es sich immer von ganz alleine mit dem jeweiligen EVO-Hotspot.

Laut EVO soll es nicht nur bei den drei Standorten bleiben. Die Besucher der vier EVO-Kundenzentren im Bernardbau in Offenbach, in Seligenstadt sowie in Dietzenbach und Rodgau-Weiskirchen werden ebenfalls in naher Zukunft kostenlos surfen können. Gut besuchte Ortskerne in Dietzenbach, Main- und Obertshausen sowie der Marktplatz in Seligenstadt sollen noch bis Ende des Jahres folgen.