Sprungmarken
Suche
Suche

Wetterparkführerin Susy Bütof bei einer Führung
Wetterparkführerin Susy Bütof erklärt auf der Wetterexpedition für Groß und Klein unter anderem, wie Wind entsteht. © Stadt Offenbach
Pünktlich zu den Sommerferien öffnet ab Mittwoch, 1. Juli, das Besucherzentrum im Regionalparkportal Wetterpark Offenbach wieder seine Türen. Besucherinnen und Besucher können dann dienstags bis freitags von 10 bis 16 Uhr und am Wochenende von 12 bis 18 Uhr die Dauerausstellung anschauen oder sich über den Regionalpark RheinMain informieren. Auch Themen-Führungen durch den Wetterpark werden ab Juli wieder angeboten. Organisiert werden die Führungen durch die OSG Offenbacher Stadtinformation Gesellschaft mbH.

Am Freitag, 3. Juli, startet das Wetterpark-Programm mit einer „Wetterexpedition für Groß und Klein“. Warum kommt der Wind in Deutschland meist von Westen? Wie entsteht eigentlich ein Gewitter?  Und was ist ein Tiefdruckgebiet? Auf diese Fragen finden Kinder, Eltern und Großeltern auf der Erfahrungs- und Erlebnisführung durch den Wetterpark Antworten. Die Expedition durch den Wetterpark wird im Juli immer donnerstags um 16.30 Uhr und sonntags um 14.30 Uhr angeboten. Außerdem bietet das Wetterpark-Team im Juli einmal pro Woche eine After-Work-Führung zu unterschiedlichen Themen an.

Besondere Hygienevorschriften auch im Wetterpark

Um Besucherinnen und Besucher sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor einer Infektion mit dem Corona-Virus zu schützen, gelten in diesem Sommer auch im Wetterpark besondere Hygienevorschriften. Die Gruppengröße für Führungen ist auf 15 Personen begrenzt und die Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung (per Mail an wetterparkofinfocenterde oder telefonisch unter 069 / 83836896) möglich. Bei der Anmeldung müssen Teilnehmerinnen und Teilnehmer Vor- und Nachnamen, Telefonnummer und Adresse angeben, um die Nachverfolgung von Infektionsketten notfalls zu gewährleisten.

Während Führungen muss ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden und das Wetterpark-Team empfiehlt, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Im Besucherzentrum dürfen sich aufgrund der Raumgröße maximal sechs Personen oder ein Hausstand aufhalten.

Buchung von Gruppenführungen wieder möglich

Auch Gruppenführungen können ab Juli wieder gebucht werden: Das Wetterpark-Team bietet Führungen, Workshops und Fachvorträge zu verschiedenen Themenschwerpunkten rund um Wetter und Klima für unterschiedliche Personengruppen an. So gibt es Führungen, die auf Kindergruppen zugeschnitten sind, aber auch Führungen in Gebärdensprache oder für sehbehinderte Menschen. Das Angebot kann auch der Wetterpark-Website eingesehen werden.

Wetterexperimente gegen Langeweile in den Ferien

Damit in den Ferien auch zu Hause keine Langeweile aufkommt, haben die Stadt Offenbach und die Offenbacher Stadtinformation Gesellschaft mit den beiden Wetterparkführern Denny Karran und Susy Bütof Wetterexperimente für zu Hause vorbereitet. Die Experimente sind einfach durchzuführen und die Materialen, die benötigt werden, finden sich in nahezu jedem Haushalt. Anschaulich zeigen die Versuche, wie Wetterphänomene entstehen und sind gut geeignet, um Kindern das Wetter zu erklären.

Die Offenbacher-Stadtinformation-Gesellschaft (OSG)

Die Offenbacher-Stadtinformation-Gesellschaft mbH als Beteiligungsgesellschaft der Stadt Offenbach am Main, der Stadtwerke Offenbach Holding und der Sparkasse Offenbach verantwortet im Auftrag der Stadt wesentliche Marketingaufgaben. Sie betreibt das gemeinsame Internetportal von Stadt, SOH und Energieversorgung Offenbach, veranstaltet die beiden großen Stadtfeste, Mainuferfest und Lichterfest, und organsiert das Besuchermanagement im Wetterpark Offenbach. Mit dem OF-InfoCenter (Salzgässchen 1) unterhält die OSG außerdem die zentrale Vorverkaufsstelle in Offenbach für Eintrittskarten lokaler, regionaler und bundesweiter Veranstaltungen. Die gemeinsame nebenamtliche Geschäftsführung wird von Regina Preis (Leiterin der Stadtwerke Offenbach Unternehmenskommunikation) und Fabian El Cheikh (Leiter des Amtes für Öffentlichkeitsarbeit) ausgeübt. Diese partnerschaftliche Zusammenarbeit stärkt den Anspruch der OSG, als Scharniergesellschaft zwischen Stadt und SOH wesentliche Aufgaben zu bündeln und Projekte des Stadtmarketings für den Stadtkonzern gemeinsam zu steuern.
25. Juni 2020