Sprungmarken
Suche
Suche

Frühling knüpft sein blaues Band… und lockt ab März zu Entdeckungen in Stadt, Natur und Umgebung. Welche Überraschungen buchstäblich vor der eigenen Haustür liegen, beweist der aktuelle Führungsflyer des Amtes für Öffentlichkeit, der ab sofort kostenlos erhältlich ist: Da wird gemeinsam mit den Gästeführerinnen der Buchhügel erklommen, mit der vhs Stadt und Region erkundet oder wird mit den Experten im Wetterpark den Geheimnissen von Hoch- und Tiefdruckgebieten nachgegangen. Neben den Terminen der Gästeführerinnen, von OFlovesU und dem Team des Wetterparks finden sich Angebote aus den drei Museen der Stadt.
Aufmacherfoto Führungsflyer 2020
© Stadt Offenbach

Das Haus der Stadtgeschichte lädt beispielsweise zur Museumsführung „Kindheit in der (Vor- und Früh-) Geschichte“ und Jugendstil-Radtouren und im Klingspor Museum und Ledermuseum stehen spannende Vorträge und Workshops auf dem Programm.

Schnell sein sollte, wer sich für eine Tour mit dem OFlovesU-Team interessiert. Vier verschiedene Themenführungen gibt es, die Esskultour gehört zu den beliebtesten und ist erfahrungsgemäß immer schnell ausverkauft. Jeweils zwei Termine gibt es von März bis September, im Urlaubsmonat August wird nur eine Tour angeboten. Gleichermaßen beliebt sind auch die Themenspaziergänge „Design from the Backyard“, „Offenbach Downtown“ und „Making Heimat“, hier gibt es jeweils nur einen Termin. Der Vorverkauf beginnt am 29. Februar um 10 Uhr im OF InfoCenter, verkauft werden maximal 4 Tickets pro Person.

Besonders und begehrt sind auch die sogenannten Neubürgerfahrten mit Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke, zu denen natürlich auch Alteingesessene herzlich willkommen sind. Gemeinsam mit Gästeführerin Monika Krämer führt er vom Rathaus aus in und durch die Stadt, verrät seine Lieblingsecken und berichtet von den aktuellen Projekten der Stadtentwicklung.

Mehr über die Stadt und ihre Geschichte wissen die Gästeführerinnen Monika Krämer, Anita Kremer, Simone Ganss und Daniela Kohls zu berichten, sie laden zu unterhaltsamen und kenntnisreichen Rundgängen durch die Stadt und kennen allerlei Anekdoten zu Goethe, den Brentanos, aber auch alten Bäumen und den Marktfrauen. Wer den Blick über den berühmten Tellerrand wagen möchte, kann außerdem mit den Gästeführerinnen der Stadt auf Landpartie zu historischen Städten in der Region gehen. Es locken unter anderem Touren ins Obere Mittelrheintal nach Rüdesheim, in die Fachwerkstadt Lauterbach oder Amorbach.

Zu spannenden Exkursionen lädt auch die Offenbacher Volkshochschule vhs ein: Dort können Freunde der Natur der „Faszination Wald“ erliegen, Wildkräuterführungen erleben oder schöne Wanderwege in der Nähe und der Region entdecken. So führt eine Tour zum Beispiel vom Kaiserlei aus entlang des „Grünrings“ in einer südlichen Runde um Offenbach. Historisch Interessierte sind beim Stadtteilspaziergang durch die Geschichte Biebers oder dem „Paseo por Offenbach“, einem Rundgang in spanischer und deutscher Sprache, genau richtig. Und wessen Herz für die lokale Literatur schlägt, der kann „Mit Friedrich Stoltze durch’s ländliche Frankfurt“ oder auf einen lyrischen Hafenrundgang in Offenbach wandeln.

Außerdem gibt es Exkursionen zu verschiedenen Artenschutzprojekten, bei denen Tiere und Insekten in ihren natürlichen Lebensräumen besucht werden und Experten Rede und Antwort stehen.

Ein tolles Stück Natur gibt es mit dem Wetterpark auf dem Buchhügel: Der 20.000 Quadratmeter große Lehr- und Erlebnispfad vermittelt an verschiedenen Stationen das Zusammenspiel von Sonne, Luft und Wasser. Im Besucherzentrum und bei den unterschiedlichen Wetterexpeditionen wird das Geschehen am Himmel allgemein verständlich wissenschaftlich erklärt und auch sinnlich erfahrbar gemacht.

„Kaffeespezialitäten“, „Offenbacher Wochenmarkt für Insider“ und „Profiwissen rund ums Grillen“ sind die neuen Themen, die Foodjournalistin Susanne Reininger für ihre kulinarische Workshop-Reihe „Offenbach am Herd“ zusammengestellt hat. Themen und Termine sind ab März unter  www.offenbach-am-herd.de zu sehen, Karten sind dann ebenfalls im OF InfoCenter im Salzgässchen 1 erhältlich.

14. Februar 2020