Sprungmarken
Suche
Suche

Autor Uwe Kauss und OB Horst Schneider im Tresor der Stadt
Der frühere Oberbürgermeister Horst Schneider und Autor Uwe Kauß an einem der ungewöhnlichen Offenbacher Orte, dem früheren Tresorraum im Offenbacher Rathaus. Rund sechs Monate hat Uwe Kauß für sein Buch recherchiert und dabei vieles entdeckt, was auch eingesessene Offenbacherinnen und Offenbacher überraschen dürfte. Kauß traf Künstler, Designer, Theatermacher, Feuertänzer und einen Winzer. Er besuchte spannende Clubs und originelle Läden, ein Windhunderennen und Kinder auf dem Parkhausdach. Außerdem fand er einen verborgenen Tresorraum, wunderschöne Jugendstilgebäude und die Spuren der deutschen Jukebox. Manch bahnbrechende Erfindung ist „made in Offenbach“ und ging von hier aus um die Welt. In Offenbach wurde kleine und große Geschichte geschrieben – sei es in der Technik, in der Politik, in der Musik oder in der Kunst. Einige der Geschichten spielen in einer Zeit als Offenbach noch eine reiche Stadt war. Doch reich an kreativem Potenzial ist Offenbach auch heute noch: „Neues, Ungewohntes und Mutiges ist hier und heute auf dem Weg“, hat der Autor festgestellt. „Es entwickelt sich in den charakteristischen Hinterhöfen und Kellern der Stadt, oft im Stillen, im Abgelegenen. So wie vor 200, vor 100 und vor 50 Jahren.“ © Uwe Kauss
Offenbach mag eine kleine Großstadt sein. Und doch steckt sie voller Überraschungen. Das beweist das Buch „99 mal Offenbach“, das im Hanauer CoCon-Verlag erscheint. Autor ist der Journalist Uwe Kauß, gebürtiger Frankfurter und seit vielen Jahren Wahl-Offenbacher. Er hat verborgene Orte aufgespürt und außergewöhnliche Menschen getroffen. In 99 Geschichten erzählt er von der Offenbacher Geschichte und Kultur, vom Aufstieg und Wandel der Stadt, von Mut und Pioniergeist, von guten Ideen, Erfolgen und Niederlagen, von glanzvollen und manchmal tragischen Begebenheiten.

Rund sechs Monate hat Uwe Kauß für sein Buch recherchiert und dabei vieles entdeckt, was auch eingesessene Offenbacherinnen und Offenbacher überraschen dürfte. Kauß traf Künstler, Designer, Theatermacher, Feuertänzer und einen Winzer. Er besuchte spannende Clubs und originelle Läden, ein Windhunderennen und Kinder auf dem Parkhausdach. Außerdem fand er einen verborgenen Tresorraum, wunderschöne Jugendstilgebäude und die Spuren der deutschen Jukebox. Manch bahnbrechende Erfindung ist „made in Offenbach“ und ging von hier aus um die Welt. In Offenbach wurde kleine und große Geschichte geschrieben – sei es in der Technik, in der Politik, in der Musik oder in der Kunst. Einige der Geschichten spielen in einer Zeit als Offenbach noch eine reiche Stadt war. Doch reich an kreativem Potenzial ist Offenbach auch heute noch: „Neues, Ungewohntes und Mutiges ist hier und heute auf dem Weg“, hat der Autor festgestellt. „Es entwickelt sich in den charakteristischen Hinterhöfen und Kellern der Stadt, oft im Stillen, im Abgelegenen. So wie vor 200, vor 100 und vor 50 Jahren.“

Uwe Kauß ist auch etliche prominente Namen gestoßen. Was Marilyn Monroe, der Popstar Sasha oder die Tennisspielerin Andrea Petkovic mit Offenbach zu haben, möge jeder Leser selbst herausfinden. Aha-Effekte sind garantiert. Uwe Kauss sagt: „Ich wusste vor der Arbeit an diesem Buch nicht, was Offenbach alles zu bieten hat. Je tiefer ich recherchiert habe, umso spannender wurde es.“

Die Idee zu dem Buch entstand in Kooperation mit dem städtischen Amt für Öffentlichkeitsarbeit. Pressesprecher Matthias Müller hatte die Idee, 99 ungewöhnliche Orte und ihre Geschichte im Internetportal der Stadt vorzustellen und gewann dafür Uwe Kauß als Autor. Den CoCon-Verlag reizte der Gedanke, die Reihe als Buch zu veröffentlichen.

Uwe Kauß, geboren 1964, studierte Germanistik sowie Soziologie und arbeitet als Journalist, Medienberater und Buchautor. Er war lange als Redakteur, Reporter und Chefredakteur tätig und publizierte Beiträge in der Frankfurter Rundschau, im Spiegel, dem Handelsblatt, der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, dem Computermagazin Chip sowie in vielen Online- und Fachpublikationen. Zudem veröffentlichte er Sachbücher für Kinder und Erwachsene.

„99 mal Offenbach“ ist zum Preis von 14,80 Euro im Buchhandel und in weiteren Offenbacher Läden erhältlich, darunter Artefakt, Tour des Vins, Rösterei Laier und L'Abbate.