Sprungmarken
Suche
Suche

Kulturpreisträger 2014 - Offenbacher Pianisten
© Foto Georg

„Mit Individualität und Teamgeist, Poesie und Tatkraft lassen sie jeder für sich und alle gemeinsam musikalische Kunst in der Stadt lebendig werden“: Seit elf Jahren spielen Elena Kotschergina, Ronald Fries, Werner Fürst, Jürgen Blume, Olaf Joksch, Frank Spannaus und Peter J. Kunz-von Gymnich (bis 2011 auch Hans-Wolfram Hooge) mindestens einmal im Jahr gemeinsam im Büsingpalais.

Karten für das „Konzert zum Neuen Jahr“ sind immer schnell vergriffen, denn Jahr für Jahr locken sie mit Lieblingsstücken und der ihnen eigenen Virtuosität die Offenbacher Stadtgesellschaft zum Konzertbesuch. Seit 1996 zeichnet der Kulturpreis der Stadt Offenbach engagierte Kulturschaffende aus, die sich mit ihrer Arbeit als Kulturträger in der Stadt einen Namen gemacht und entscheidend zur Wahrnehmung Offenbachs in der Region beigetragen haben.

„Die Offenbacher Pianisten sind längst ein Markenzeichen für sich und sind ein Symbol dafür, warum unsere Stadt trotz aller finanzieller Einschränkungen auf ein so vitales und vielschichtiges Kulturleben verweisen kann“, so Oberbürgermeister Horst Schneider in seiner Rede anlässlich der Preisverleihung. Schließlich seien es Profis, die sich, selbst da, wo sie eine geringe Gage beziehen, dennoch im Wesentlichen in Form von bürgerlichem Engagement für die Kultur und damit für die Allgemeinheit einsetzen.