Sprungmarken
Suche
Suche

Gruppenbild
Dem aktuellen Vorstand im September 2017 gehören an: Sylvester Kraaz (1. Vorsitzender), Gisela von Slatow, Ursula Vormwald, Rita Jacoby, Gerhard Lux, Jens Lay und Michael Ständer. © Ursula Klein

Die höchste Auszeichnung der Offenbacher Kulturlandschaft wird am 31. Januar 2018 zum 22. Mal vergeben. Dr. Felix Schwenke, Kulturdezernent und designierter Oberbürgermeister, überreicht den mit 2.000 Euro dotierten Kulturpreis 2017 an einen vor Kreativität und Kontinuität regelrecht sprühenden Verein. Feierte der Preisträger gerade noch im Sommer sein 40. Jubiläum, verstrichen nur zwei kurze Jahreszeiten und die nächste frohe Botschaft folgte: Der Kunstverein wird Kulturpreisträger 2017. „Eine großartige Leistung im Ehrenamt mit beeindruckenden Inhalten und viel Enthusiasmus“, lobt der Kulturdezernent, „dabei nicht zuletzt ein ausstrahlungsstarker Beitrag zur hochwertigen Belebung der Innenstadt“.

Der Kunstverein Offenbach bringt seinen Mitmenschen bereits seit 1977 hochwertige und vor allem bewegende Kunst näher. Er ist eine kreative Plattform, Begegnungs-, Ausstellungs- und Ideenraum, aber auch ein soziales Konzept. Der Verein bewies in all den Jahren eine hochzuschätzende Bürgernähe und engagierte Integrationskraft durch sein Kulturprogramm, Lesungen in- und ausländischer Autoren, offene politische Diskussionen, Musikdarbietungen, Künstlertreffen sowie Film- und Infoabenden. Nach Zwischenstationen im Kolbinger-Atelier und im ehemaligen IHK-Gebäude, befindet sich der Verein seit 2014 im KOMM-Center am Aliceplatz. Auf 280 Quadratmetern, mitten im Herzen Offenbachs, existiert er als einzigartiges Modell: Kunst neben Kommerz. Dort verwirklichen sich Künstlerinnen und Künstler, beinahe monatlich organisiert der Verein neue, inspirierende Ausstellungen. Mit seinen Aktivitäten spricht er nicht nur Kunstliebhaber an, sondern auch Menschen, die sich bislang eher selten mit Kunst und ihren Techniken beschäftigt haben – sie zeigen Kunst als einen für jeden zu betrachtenden Spiegel des Zeitgeistes. Zu den Publikumserfolgen gehören Ausstellungen wie „Künstlerinnen und Künstler finden Bilder zum Grundgesetz“ im Jahr 2016 oder die zweijährliche Teilnahme an der Luminale und den Kunstansichten.

Auch wenn Künstler und Kunstfreunde oft nicht in Zahlen, sondern in Formen und Bildern denken, kann man die Bilanz des Vereins mit großem Staunen zusammenfassen: In einem Jahr ermöglicht der Verein rund 40 Veranstaltungen mit bis zu 23.000 Besuchern, bei freiem Eintritt. Der Vorstand, über 100 Mitglieder und freiwillige Helfer leisten dabei gemeinsam etwa 3000 Stunden an ehrenamtlicher Arbeit. Diese Hingabe und das Engagement zum Allgemeinwohl und der Förderung der schönen Künste in Offenbach möchte der Kulturdezernent mit der Preisübergabe an den Kunstverein würdigen.

Die Auszeichnung wird zum Neujahrsempfang 2018 an einem ungewöhnlichen Ort überreicht: Im Event-Center der Messe Offenbach, wo sonst die Trends von morgen präsentiert werden, ehrt man feierlich einen der sichtbarsten Kulturimpulsgeber der Stadt.

Offenbach am Main, 4. Dezember 2017