Sprungmarken
Suche
Suche

Neu eingerichtete Druckwerkstatt
© lemnitzer fotogafie
164 Quadratmeter Fläche für den Druck: Weil „Lithographie“ und „Buchdruck“ zu Offenbach gehören, haben das Haus der Stadtgeschichte und das Klingspor Museum gemeinsam die Druckwerkstatt im Bernardbau verwirklicht.
Die Initiative zum Aufbau der Druckwerkstatt ergab sich aus der Bedeutung, die die Stadt Offenbach am Main in der Geschichte der Druckindustrie einnimmt. So ging von hier aus, ab 1800, die Lithographie in alle Welt, nachdem der Musikverleger Johann André den Erfinder dieser neuen Drucktechnik, Alois Senefelder, nach Offenbach holte. Auch der 1799 erworbene Notennachlass des Komponisten Wolfgang Amadeus Mozarts wurde in der Andréschen Druckerei lithographisch vervielfältigt.

Offenbach war ebenso der Standort der Schriftgießerei
Gebrüder Klingspor, die zu den wichtigsten Schriftgießereien
Deutschlands zählte und aus deren Nachlass das Klingspor
Museum hervorging.

Zwei mit der Stadt Offenbach untrennbar verbundene Techniken, die Lithographie und der Buchdruck, spiegeln sich also in der Druckwerkstatt im Bernardbau wieder. Darüber hinaus ist die Druckwerkstatt ausgestattet mit zwei Radierpressen und einer Buchbindezeile, wodurch ein breites technisches und künstlerisches Spektrum abgedeckt werden kann.

WERKSTATT-EINFÜHRUNGSKURSE 1. Halbjahr 2022

Die Werkstatteinführungskurse sollen umfassende Einweisungen in die unterschiedlichen druckgrafischen Techniken und in die korrekte Nutzung der dazu benötigten Pressen und Werkzeuge bieten. Zusätzlich zur künstlerischen Einführung bekommen die Nutzerinnen und Nutzer so das korrekte und sichere Arbeiten in der Druckwerkstatt im Bernardbau vermittelt, um sie anschließend für eigene Projekte nutzen zu können.

Die Zeiten für die individuelle Nutzung, im Anschluss an die Einführungskurse, müssen mit der Werkstattleitung abgestimmt werden.

Kosten für die individuelle Werkstattnutzung: 1,00 €/h + individuelle Materialkosten.

Anmeldung für alle Werkstatteinführungskurse:

Dominik Gußmann
Druckwerkstatt@offenbach.de
069 8065 3457 (Mo, Di, Do )

EINFÜHRUNGSKURS LINOLSCHNITT 7. + 8. Mai 2022

MIT PHILIPP HENNEVOGL

Bei dem Linolschnitt handelt es sich um ein Hochdruckverfahren, das sehr viele künstlerische Freiheiten und Möglichkeiten bietet. Dabei werden die nicht-druckenden Partien mit einem Messer aus dem Druckstock herausgeschnitten, während die erhabenen Bereiche mit einer Walze eingefärbt und anschließend gedruckt werden können.

Der zweitägige Workshop vermittelt so die Grundlagen der Bearbeitung einer Linolplatte, und wie diese auf den unterschiedlichen Pressen zu drucken ist.

Der in Berlin tätige Künstler Philipp Hennevogl ist ein international renommierter Linolschneider und Druckgrafiker, der in zahlreichen Sammlungen vertreten ist.

Sa. + So.
10.00 – 17.00 Uhr
133,00 €
Es entstehen zusätzliche Materialkosten in Höhe von 35 €.

EINFÜHRUNGSKURS RADIERUNG 4. + 5. Juni 2022

MIT DOMINIK GUSSMANN

Die druckgrafische Technik der Radierung ist ein Tiefdruckverfahren, das sehr viele Möglichkeiten für künstlerische Experimente bietet. So sollen in dem Einführungskurs zunächst die grundlegenden Techniken der Kaltnadelradierung, der Linienätzung und der Aquatinta vermittelt werden. Darüber hinaus bietet der Kurs aber auch Raum für experimentelle Verfahren, wie etwa die Weichgrundätzung (Vernis Mou), die Pinselätzung und die Zuckertusche-Aussprengtechnik. So lässt sich die Druckplatte sowohl rein zeichnerisch bearbeiten als auch flächig und malerisch.

Dominik Gußmann ist ein in Offenbach ansässiger Künstler, der sich auf die Techniken der Radierung und Lithographie spezialisierte und die Druckwerkstatt im Bernardbau leitet.

Sa. + So.
10.00 – 17.00 Uhr
133,00 €
Es entstehen zusätzliche Materialkosten in Höhe von 35 €.

Weiteres Programm in der Druckwerkstatt 1. Halbjahr 2022

Das Klingspor Museum, das Haus der Stadtgeschichte, die Internationale Senefelderstiftung, sowie weitere Kulturschaffende, bieten in der Druckwerkstatt im Bernardbau ein abwechslungsreiches Programm rund um das Thema Druck. Bitte beachten Sie die jeweiligen Anmeldeinformationen.

VOM VERSUCH ZUM BUCH – STRUKTUR – DIE VIELFALT DES HOCHDRUCKS ENTDECKEN 12. & 26. März 2022

MIT MONIKA JÄGER

An zwei Samstagen widmen wir uns der Vielseitigkeit des Hochdrucks mit dem Schwerpunkt Struktur. Welche Oberflächen können wir im Alltag entdecken, die als Relief funktionieren und sich abdrucken lassen? In welche Materialien lassen sich Linien und andere Formen ritzen und schnitzen, sodass wir ein geplantes Motiv auf einem Druckstock herstellen? An den historischen Pressen in der Druckwerkstatt bringen wir am ersten Kurstag die Motive zu Papier. Am zweiten Kurstag stellen wir unsere bedruckten Papiere zu einer Reihenfolge zusammen und binden sie in einer koptischen Bindung an der Buchbindezeile in der Druckwerkstatt zusammen.

Sa. + Sa.
11.00 – 17.00 Uhr
80 €
Es entstehen zusätzliche Materialkosten in Höhe von 25 €.

Anmeldung:
Monika Jäger
Monika.Jaeger@offenbach.de
069 8065 2954
www.klingspormuseum.de

VOM VERSUCH ZUM BUCH – SCHICHTEN – DIE VIELFALT DES HOCHDRUCKS ENTDECKEN 14. + 28. Mai 2022

MIT MONIKA JÄGER

An zwei Samstagen widmen wir uns der Vielseitigkeit des Hochdrucks mit dem Schwerpunkt Schichten. Wie kann ich verschiedene Druckmotive auf einem Papier kombinieren; verschiedene Farben einsetzen; Vorder-, Mittel- und Hintergrund erzeugen? Aus Folien und Papier werden einfache Elemente geschnitten, die als Ausgangspunkt für ein Buchprojekt dienen. In mehreren Druckvorgängen lassen wir vielfältige Bildwelten entstehen. Am zweiten Kurstag legen wir eine Abfolge für unser Buchprojekt fest. Das Phänomen der Schichtung verstärken wir durch Einschnitte in unsere Buchseiten, so dass ein Davor und ein Dahinter noch deutlicher werden. Zum Abschluss binden wir die Doppelseiten an der Buchbindezeile zum Leporello (Faltbuch).

Sa. + Sa.
11.00 – 17.00 Uhr
80 €
Es entstehen zusätzliche Materialkosten in Höhe von 25 €.

Anmeldung:
Monika Jäger
Monika.Jaeger@offenbach.de
069 8065 2954
www.klingspormuseum.de

SCHLEIFEN – ZEICHNEN – DRUCKEN UND SO FORT ... LITHOGRAFIE-WORKSHOP 16. - 18. Juni 2022

MIT PETER PAULUS Peter Paulus prägte ganze Generationen von Kunststudent*innen an der Kunsthochschule Kassel, wo er Dozent für Gebundenes Zeichnen und freie Grafik war. Als Workshopleiter im Bereich Lithografie vermittelt er an einem Brückentagswochenende im Juni Technik und künstlerische Ansätze zum lithografischen Drucken. Das Prozesshafte, das Experiment und der individuelle künstlerische Ausdruck stehen dabei im Vordergrund. Treffpunkt am 16. Juni im Klingspor Museum für eine kurze Einführung in die aktuelle Ausstellung.

Do. + Frei. + Sa.
10.00 – 17.00 Uhr
195 €
Es entstehen zusätzliche Materialkosten in Höhe von 25 €.

Anmeldung:
Monika Jäger
Monika.Jaeger@offenbach.de
069 8065 2954
www.klingspormuseum.de

HOT PRINTING. DRUCKFESTIVAL OFFENBACH 8. - 10. Juli 2022

An einem Wochenende im Juli bietet der Innenhof des Büsingpalais Raum für ein Festival des Druckens. Es werden max. 50 Standplätze an Künstler*innen und Drucker*innen vergeben, um eigene Arbeiten zum Verkauf zu präsentieren. Um ein lebendiges Wochenende miteinander zu verbringen und möglichst viele Besucher*innen anzusprechen, ist die Standvergabe mit der Bitte um einen Programmpunkt verknüpft. Hier sind Druckvorführungen, Lesungen, kleine Workshops etc. denkbar – am eigenen Stand oder auch in der Druckwerkstatt im benachbarten Bernardbau. Eine Standgebühr wird im Zuge dessen nicht erhoben.

Bewerbung und Beratung bei Dr. Dorothee Ader:
Dorothee.Ader@offenbach.de