Sprungmarken
Suche
Suche

Magnete mit Motiven aus Offenbach
Klein, kraftvoll, schön: Die Offenbach-Miniaturen mit beliebten Motiven der Stadt und der Silhouette © Stadt Offenbach
Den hübschen Motiven kann keine magnetische Oberfläche wiederstehen: Ob Kühlschrank oder Metall-Pinwand, mit den Offenbach Magneten wird jeder angeheftete Einkaufszettel zum Hingucker. Sechs verschiedene Varianten gibt es, neben vier Bildmotiven mit Wetterpark, Büsingpalais, Hafen und Isenburger Schloss die Silhouette der Stadt sowie das beliebte OFlovesU-Logo in dreidimensionaler Haptik.

Eine gelungene Kollektion, findet Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke: „Jedes Motiv zeigt ein Stück Offenbach. Am meisten verbindet die Silhouette, die auf nur 8 Zentimetern Capitol Theater, Hafenkran, Isenburger Schloss, Französisch-Reformierte Kirche, City Tower, Offenbach Hills und Wetterfahnen grafisch vereint. Und: auch an das Streichholz-Karlchen wurde gedacht!“ Karl Winterkorn war, was man ein Original nennen kann: Der kleine Mann, den der ambulante Verkauf von Streichhölzern nährte, war in den 2023 und 30erJahren einer der populärsten Offenbacher. Wer Spott mit ihm trieb, blieb ihm Respekt nicht schuldig.

Daneben strahlen die vier Farbmagnete: Der Sichtturm auf dem Gelände des rund 20.000 Quadratmeter großen Wetterparks, von dem sich bei gutem Wetter bis zum Taunus schauen lässt, das Isenburger Schloss, dessen Renaissancefassade als eine der schönsten jenseits der Alpen gilt. Heute lernen dort Studentinnen und Studenten der international renommierten Hochschule für Gestaltung, die „Mutierenden Ringen“ am Ludo-Mayer-Brunnen waren eine temporäre Installation der Künstlerin Mille. Weil Offenbach an langen Sommerabenden das Lebensgefühl einer Stadt am Meer besitzt, zieren Hafenbecken und der traditionsreiche Blaue Kran, der die Industriegeschichte des Stadtteils noch erahnen lässt, einen weiteren Magneten. À propos Geschichte: Das 1775 von den Schnupftabakfabrikanten Bernhard und D´Orville als Stadtpalais errichtete Büsingpalais beherbergte nach dem zweiten Weltkrieg sogar eine zeitlang die Stadtverwaltung. Geblieben ist das Standesamt mit dem Trausaal, in dem schon viele Bündnisse fürs Leben geschlossen wurden. „Vielleicht begleiten die kraftvollen Offenbach-Miniaturen den ein oder anderen ja sogar genauso lang,“ so OB Schwenke.

Die Magnete kosten 3,40 Euro, die Silhouette und der OFlovesU-Magnet kosten jeweils 3,95 Euro. Erhältlich sind die kraftvollen Schmuckstücke vorerst nur im Of-Infocenter im Salzgässchen 1.

30. Oktober 2020