Sprungmarken
Suche
Suche

Probe
© Stadt Offenbach
Laue Temperaturen um die 22 Grad und eine geringe Niederschlagswahrscheinlichkeit: rechtzeitig zum symphonischen Konzert der Neuen Frankfurter Philharmonie meldet sich Hoch Daniel mit besserem Wetter zurück. 70.000 Lichter, picknickswillige Offenbacher und das Thema des Abends haben auch den Himmel überzeugt: immerhin stehen die Facetten der Spezies Mann bei der Last Night of the Lounge im Mittelpunkt. Mit „Männersachen“ endet am Samstag, 6. August die aktuelle Spielzeit der Capitol Classic Lounge beim Offenbacher Lichterfest mit einem philharmonische Sommervergnügung.

Mit ihren ausgefallenen Crossover-Programmen gehört die Neue Philharmonie Frankfurt zu den stilistisch vielfältigsten Sinfonieorchester im deutschsprachigen Raum. Seit 2005 ist das Orchester im Capitol Theater zu Hause, seit 2006 gibt es die Sinfoniekonzertreihe „Capitol Classic Lounge“. Traditionell endet die jeweilige Spielzeit mit dem Open-Air-Konzert im Büsingpark, für Musiker und Besucher gleichermaßen ein Vergnügen. Neben 70.000 Lichtern, die bereits am Nachmittag von zahlreichen fleissigen Händen zu Motiven gestellt werden, lockt jährlich das unkonventionelle Programm. In diesem Jahr widmen sich die Macher augenzwinkernd dem starken Geschlecht, von Robbie Williams’ “Let Me Entertain You” über Richard Wagners “Wahnmonolog” aus den “Meistersingern von Nürnberg”, Auszügen aus Mozarts “Don Giovanni” bis zu einer James Bond-Version von Trude Herrs “Ich will keine Schokolade” und James Browns “I Feel Good” und John Williams Titelmusik aus “Superman”.

Probe
© Stadt Offenbach
Geprobt wird im Capitol und in der Stadthalle, „je nachdem, wo gerade Platz ist“, erklärt Dr. Ralph Philipp Ziegler, künstlerischer Leiter und Leiter des Amts für Kultur und Sport in Personalunion, ganz pragmatisch. Bis Ende August stehen über die Capitol Classic Lounge hinaus noch etliche Termine an, bevor die Spielzeit unter anderem mit einer Tour mit Ausnahmegeiger David Garrett im Oktober wieder beginnt.
Neue Philharmonie Frankfurt/ Capitol Classic Lounge Probe in der Stadthalle Offenbach © Stadt Offenbach
Trotzdem, das Lichterfest bleibt als Heimspiel ein Highlight: „Die imposanten Kulisse des Büsingpalais und die Picknickatmosphäre sind schon etwas sehr besonderes.“ Damit das Lichterfest auch in diesem Jahr ausschließlich musikalisch in Erinnerung bleibt, wurden die Sicherheitsmaßnahmen in Anbetracht der allgemeinen Situation verschärft. „Es gibt keine explizite Gefahrenlage“, erklärt Michèle Latzke beim Amt für Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich für Organisation und Ablauf der Veranstaltung. „Trotzdem möchten wir auf Nummer sicher gehen“ und bittet für die durch die Taschenkontrollen entstehenden Wartezeiten um Verständnis. Einlass auf das Festgelände ist um 17 Uhr. Das Konzert beginnt um 20 Uhr.