Sprungmarken
Suche
Suche

Band
"Jammin Cool" sorgen beim Mainuferfest Ende Juni auf der Bühne im Innenhof des Büsingpalais für Stimmung © Sabrina Feige

Feste und Märkte

Nacht der Museen, das beliebte Fest der Vereine am Mainufer, Stadtteilfeste, Offenbacher Woche und natürlich das Lichterfest: Auch 2017 gibt es in der kleinen Großstadt am Main wieder viel zu erleben, zur besseren Planung haben wir Ihnen nachstehend einige Highlights zusammengestellt.

05.Mai, 19.00 Uhr: Nacht der Museen

Eine kunstvolle NACHT! Einmal im Jahr öffnen die Frankfurter und Offenbacher Museen zur kulturellen „Nachtschicht“. Über 40 Museen und ebenso viele Galerien präsentieren zu ungewöhnlicher Zeit ein umfangreiches und ausgezeichnetes Kunst- und Kulturprogramm. Neben Ausstellungen gibt es Kurzführungen, Musikevents, Tanz, Lesungen, Theater, Performances, Workshops, Partys und internationale Gastronomie. Rund 40 000 Besucher machen jährlich bei diesem Kulturhighlight die NACHT zum Tag und gehen in zwei Städten auf Museumstour. Und wie im jeden Jahr macht der Jazz e.V. die Open-Air Bühne im Lilipark zur Heimat von Blue Note, Improvisation und Offbeat.

01. bis 04.Juni: Offenbacher Stadtfest "23. Offenbacher Woche"

Aktionsbühnen, Cat-Walk, Fotoshootings, tolle Angebote und viel Live-Musik: Zum 23. Mal laden der Gewerbeverein Treffpunkt Offenbach e.V. und die Stadt Offenbach zur Offenbacher Woche in die Innenstadt und präsentieren vom 1. bis 4. Juni wieder ein attraktives Programm: Rund um den verkaufsoffenen Sonntag am 4. Juni, 13.00 bis 19.00 Uhr, zeigt sich die Einkaufsstadt Offenbach von ihrer besten Seite: Neben besonderen Angeboten und Aktionen des Handels erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Musikprogramm.

16.und 17. Juni: 32. Mainuferfest

Zwischen Büsingpalais und Isenburger Schloss, Offenbach Fest der Vereine mit buntem Kultur-, Musik- und Sportprogramm. Auch im 32. Jahr seines Bestehens erwartet die Besucher des Mainuferfestes wieder ein Programm so bunt und lebendig wie die Stadt: Theater, Kunst, Tanz, Kultur und allerlei Kulinarisches gibt es an zwei Tagen auch in diesem Jahr wieder zu ent-decken. Mehr als 120 Vereine und Initiativen präsentieren sich und ihr Angebot entlang der Mainstraße sowie rund um das Kulturkarree und sorgen für ein abwechslungsreiches Sport- und Kulturprogramm. Im Hof des Büsingpalais gibt es ein Bühnenprogramm, dort tritt am Samstagabend unter anderem eine regional bekannte Rockband auf. Und wie in jedem Jahr macht der Jazz e.V. die Open-Air Bühne im Lilipark zur Heimat von Blue Note, Improvisation und Offbeat.

2. und 6. August: Offenbacher Bierfest

Zum Bierfest Anfang August verwandelt sich die Offenbacher Innenstadt zwischen Rathaus und dem Einkaufszentrum KOMM zu einem großen gemütlichen Biergarten. Jedes Jahr gibt es eine wechselnde Auswahl an verschiedenen Biersorten: vom kühlen Blonden über ein würziges Dunkles bis hin zu den Bierfest-Klassikern wie Kloster Andechs, Eibauer und Früh Kölsch. Abwechslungsreich gestaltet sich auch das Rahmenprogramm zum Fest durch Live-Auftritte regional bekannter Bands.

Holi Colours Festival im Sparda-Bank-Hessen-Stadion

Auf fünf verschiedenen Kontinenten finden die vom Holi-Frühlingsfest inspirierten Festivals inzwischen statt. Das „Fest der Farben“ kommt ursprünglich aus Indien, dort dauert es mindestens zwei, in einigen Gegenden Indiens auch bis zu zehn Tage. Offenbach wird von 12 bis 20 Uhr bunt.

Mathildenplatzfest

Seit 2005 feiern Bewohner, Gemeinden und Initiativen einmal im Jahr ihr Nachbarschaftsfest auf dem Mathildenplatz. Gemeinsam mit Schulen, Kitas, dem Stadtteilbüro, den Kirchen, Religionsgemeinschaften, Vereinen und Bürgerinnen und Bürgern lädt das Quartiersmanagement Östliche Innenstadt zum Mathildenplatzfest
Abendstimmung beim Lichterfest
© Stadt Offenbach

11. August: Offenbacher Lichterfest

Parkillumination von 70.000 Lichtern und Open-Air Konzert (von Klassik bis Rock) der Neuen Philharmonie Frankfurt vor dem Büsingpalais Offenbachs Open-Air Highlight – Einen Abend lang, zum Lichterfest am Samstag, 11. August 2018, erstrahlt der Büsingpark von Offenbach im Glanz von 70.000 Windlichtern – kunstvoll arrangiert von ortsansässigen Vereinen. Musikalisch wird der Park mit einem Crossover-Konzert der Neuen Philharmonie Frankfurt in Szene gesetzt. Im Park herrscht Picknickatmosphäre – je nach Belieben wird auf Decken oder Stühlen das Konzert verfolgt und zu selbstgemachten Köstlichkeiten oder Speisen der umliegenden Gastronomie „diniert“. Eintritt wird erhoben

Fußballcup im Lauterborn

Sozusagen eine Biennale ist der alle zwei Jahre stattfindende Fußballcup im Lauterborn, der immer im Wechsel mit dem Lauterbornfest stattfindet.

02. September: Künstlermarkt Offenbach

Am ersten Sonntag im September stellen in der Zeit von 11.00 bis 18.00 Uhr Kunstschaffende und Kreative aus Stadt, Kreis und Region Offenbach ihre Arbeiten auf dem Wilhelmsplatz aus. Der Künstlermarkt mit mehr als 100 Künstlern zählt mittlerweile zur festen Größe der Szene und ist ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie. Die Palette der ausgestellten Objekte reicht von Acryl-Malerei, Filzhüten, hölzernen Gewürzmühlen, Gartenkunst, Keramikarbeiten über Skulpturen, Malerei und Metallkunst bis hin zu Porzellanarbeiten, Taschen und Schals. Für Kinder gibt es ein tolles Mitmachprogramm der Jugendkunstschule. Ein unterhaltsames Rahmenprogramm auf der Bühne verspricht einen erlebnisreichen Sonntag für Groß und Klein. Mehr Infos über www.offenbach.de/wirtschaft
Wetterpark
Wetterpark © Stadt Offenbach

September 2018: Rundroutenfest auf dem Wetterpark

Über 60 Veranstaltungen und Aktionen erwarten die Besucherinnen und Besucher des Regionalpark-Rundroutenfestes am Sonntag, 3. September, entlang der 190 Kilometer langen Strecke durch die vielfältigen Landschaften des Rhein-Main-Gebiets. Gefeiert wird von 10 bis 18 Uhr auch rund um den Offenbacher Wetterpark.

9. Nordendfest

„Gemeinsam leben - gemeinsam feiern“: Einmal im Jahr laden der Runde Tisch Nordend, das stadtkonzernweite Projekt „Besser Leben in Offenbach“ und das Quartiermanagement im Stadtteilbüro Nordend Bewohner, Nachbarn und Freunde zum Nordendfest mit buntem Programm.

September: Kulturfest der Nationen

Das Kulturfest der Nationen auf dem Wilhelmsplatz zeigt alljährlich wie interkulturelle Verständigung in Offenbach funktioniert. Auf Einladung des Ausländerbeirats tragen ausländische Vereine folkloristische Darbietungen und kulinarische Spezialitäten bei.

3. und 4. November: Kreativ Markt

Offenbacher Sammelsurium – das ist der Kunst- und Handwerksmarkt mit dem besonderen Anspruch. Seit über 25 Jahren verzaubert das Sammelsurium mit mehr als 160 Ausstellern seine Gäste. Dabei gibt es nicht nur fertige Waren zu sehen. Den Künstlern über die Schulter schauen zu können, das macht mit den Reiz des Marktes aus. Handwerk und Kunst sind hier nicht Gegenpole, sondern in Kreativität und Perfektion vereint. Für alle Liebhaber angewandter Kunst, Fans individueller von Mode, handgemachtem Schmuck und einfallsreicher Dekoration, ist das Offenbacher Sammelsurium schon lange ein fester Termin.

Kunsthandwerkermarkt in der Stadthalle

Offenbacher Sammelsurium – das ist der Kunst- und Handwerksmarkt mit dem besonderen Anspruch. Seit über 25 Jahren verzaubert das Sammelsurium mit mehr als 160 Ausstellern seine Gäste. Dabei gibt es nicht nur fertige Waren zu sehen. Den Künstlern über die Schulter schauen zu können, das macht mit den Reiz des Marktes aus. Handwerk und Kunst sind hier nicht Gegenpole, sondern in Kreativität und Perfektion vereint. Für alle Liebhaber angewandter Kunst, Fans individueller von Mode, handgemachtem Schmuck und einfallsreicher Dekoration, ist das Offenbacher Sammelsurium schon lange ein fester Termin.

26. November bis 30. Dezember 2018: Offenbacher Weihnachtsmarkt

Lichterglanz und Maronenduft zwischen Einkaufscenter und denkmalgeschütztem Rathaus. Bei einem Bummel entlang der festlich geschmückten Buden des Offenbacher Weihnachtsmarktes kommt weihnachtliche Vorfreude auf. Auf dem Stadthof, dem Aliceplatz und entlang der Frankfurter Straße verzieren rund 25.000 LED Lichter die Festmeile. Hell erleuchtet lockt die 12 Meter hohe und festlich geschmückte Glühweinpyramide zum Verweilen und Aufwärmen. Pop- und Gospeldarbietungen, Chorgesang oder Theater- und Märchenaufführungen bestimmen das täglich wechselnde Rahmenprogramm auf der Bühne.
Öffnungszeiten:
Montags bis Donnerstag 11 bis 21 Uhr,
Freitag und Samstag 11 bis 22 Uhr
Sonntag 13 bis 21 Uhr
24. bis 26. Dezember geschlossen, ab 27. Dezember wieder von 11 bis 21 Uhr geöffnet. Am 30. Dezember von 11 bis 19 Uhr geöffnet.

„Blaue Stunde“ im Wetterpark

Es gibt kaum eine schönere Zeit in den frühen Abendstunden als die sogenannte "Blaue wenn der Himmel eine tiefblaue Helligkeit besitzt. Im Wetterpark lassen sich nicht nur ganzjährig Wetterphänomene bestaunen und erklären, sondern im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Blaue Stunde" auch Kino und Kultur unterm Himmelszelt erleben.

Für Veranstalter:

Veranstaltungen erfordern nicht nur Ideen und Engagement, sondern auch eine gute Vorbereitung. Vor allem im Vorfeld gibt es einiges zu beachten, damit der Erfolg gewährleistet ist. So müssen Veranstaltungen auf öffentlichen Plätzen innerhalb des Stadtgebietes vom Ordnungsamt Offenbach genehmigt werden. Anträge sind mindestens vier Wochen vor dem Veranstaltungsbeginn einzureichen. Es empfiehlt sich, den Antrag persönlich zu stellen, denn beim Verkauf von Speisen und Getränken und auch beim Aufbau von Zelten und Bühnen sowie bei der Nutzung von Flächen und der Abfallentsorgung gilt es, gewisse Regeln zu beachten. Die Mitarbeiter in den betreffenden Ämtern unterstützen Sie gerne bei allen Fragen zur erfolgreichen Planung Ihrer Veranstaltung!

Ausstellungen

Ausstellungen im Haus der Stadtgeschichte

21.Januar bis 8. April: Hessen unter Strom

Die Ausstellung des Hessischen Wirtschaftsarchiv in Darmstadt und des Freilichtmuseums Hessenpark macht Station in Offenbach am Main. Sie zeichnet die Fortschrittsgeschichte der Elektrizitätswirtschaft in Hessen von den 1880er Jahren bis zu den heutigen Diskussionen um den Einsatz alternativer Energien nach. Die Ausstellung zeigt die Entwicklung anhand vieler spannender Exponate, so zum Beispiel einer Heißluftdusche der Firma Sanitas mit dem Modellnamen „Foen“ aus den 1910er-Jahren oder einer Kugelwaschmaschine aus den 1920er-Jahren. Alle diese Objekte stehen stellvertretend für den Umgang mit Elektrizität in ihrer Zeit. Besucher können an verschiedenen Mitmachstationen elektrische Schaltungen ausprobieren, Glühlampen vergleichen.

22. April bis 27.Mai: Hagen Bonifer »48 Burkas – Ein deutsches Sittengemälde«

Hagen Bonifer, Künstler und Bühnenbildner, schafft zeitkritische Rauminstallationen, die zum Nachdenken anregen: „48 Burkas – ein deutsches Sittengemälde“, das sind viele Anspielungen in einem. Die Burkas, die Hagen Bonifer geschaffen hat, stellen nämlich Gardinenmuster dar, mit denen sich bundesdeutsche Wohnzimmer in der Regel nach außen abschotten. Und weshalb 48? War da nicht etwas? 1848? Ach ja, die gescheiterte deutsche Revolution, der irgendwann der Erste Weltkrieg folgte: 1914/18. Vor hundert Jahren endete das Gemetzel, aber die Geschichte wiegt schwer, ist verworren wie die Muster auf Hagen Bonifers Gardinen, nein, Burkas, womit wir bei den deutschen Diskussionen der Gegenwart wären. Hagen Bonifer sagt: „Wenn die Maueröffnungen an Gebäuden als deren Augen gelten dürfen, als Teil einer fragilen komplexen Physiognomie, dann sind meine Vorhänge das verschleierte Antlitz ihrer Bewohner.“

21.Oktober bis 25.November: Kurt Steinel - Gedenkausstellung

Im Jahr 2005 starb Kurt Steinel, ehemaliger Rektor und Professor der Hochschule für Gestaltung (HfG) in Offenbach am Main. Der 1929 in Freiburg geborene Maler, Zeichner und Grafiker hat das Offenbacher Kunst- und Kulturleben sowohl als Künstler wie auch als Lehrer maßgebend geprägt. Seine 1958 begonnene Lehrtätigkeit an der damaligen Werkkunstschule, später HfG, endete erst im Jahr 1994 mit dem Ende des Rektorats. Kurt Steinel formte die HfG zur modernen, wegweisenden Hochschule, die sie heute auf internationalem Parkett ist. In dieser Zeit trat er mit Buchillustrationen, ausdrucksstarken Menschen- und Tierdarstellungen, seit den 1980er Jahren auch mit Landschaften hervor. Er liebte die Abstraktion, die er in seinem Spätwerk seit den 1990er Jahren perfektionierte. Die Ausstellung, die Werke aus dem Nachlass des Künstlers zeigt, ist die erste Retrospektive nach Kurt Steinels Tod.

Ausstellungen im Klingspor-Museum

bis 4.Februar: Kinderwelten. 62. Internationale Kinderbuchausstellung

Die Ausstellung internationaler Kinderbücher am Jahresende ist bereits zur festen Institution geworden. Die Vielfalt der Themen und Bildsprachen fasziniert kleine und große Bilderbuchliebhaber in jedem Jahr aufs Neue. Ein großer Büchertisch lädt zum Lesen und Blättern ein. Einen Schwerpunkt der diesjährigen Kinderwelten bilden Bücher aus Frankreich.

15.März bis 20.Juni: Quantensprung. Naturwissenschaftliches im Künstlerbuch

Obwohl das Künstlerbuch ein breit gefächertes Themenspektrum aufweist, denkt man nicht gleich an die exakte Naturwissenschaft. Dabei finden Biologie, Physik, Astronomie, Medizin, aber auch fachübergreifende wissenschaftliche Themen ihren Niederschlag im Künstlerbuch. Die Ausstellung zeigt Arbeiten der japanischen Künstlerin Ryoko Adachi , die sich mit Klontechnologie auseinandersetzen. Barbara Fahrner stellt Issas Haikus über die Vergänglichkeit des menschlichen Lebens minutiöse Zeichnungen von Blüten und Fruchtständen gegenüber und macht die Verzahnung von Kunst, philosophischer Betrachtung und exakter Wissenschaft deutlich. Nora Schattauer zeigt in ihren versuchsartig angeordneten Reihen die schlichte Ästhetik der Reaktion von Salzen und Kupfersulfaten, die auf zarte Papiere getropft sind. Max Ernst huldigt dem genialen Astronomen Tempel mit großformatigen Farbradierungen.

12.Juli bis 2. September: Die Delphine aus Offenbach. Die Marcus-Behmer-Sammlung des Klingspor Museums

Marcus Behmer (1879 -1958) gehört zu den bedeutendsten Buchillustratoren in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Daneben war er auch als Buchgestalter und Schriftkünstler tätig. Das Klingspor Museum besitzt eine der umfangreichsten Sammlungen seiner Werke. Behmer wurde mit seinen 1903 erschienen Illustrationen zu Oscar Wildes Salome bekannt. War dieses frühe Werk noch stark von Beardsley beeinflusst, so entwickelte er später einen sehr eigenen künstlerischen Stil, detailreich, oftmals mit ironischen Anspielungen oder aber ins Groteske gehend. Seine Vorliebe galt dem kleinen Format, dabei zeigen seine miniaturhaften Illustrationen eine überbordende Erzählfreude.

4.Oktober bis 18.November: Tiflis on your mind. Alte und neue Schriftkunst aus Georgien

Georgien, an der Schnittstelle zwischen Europa und Asien gelegen, ist das diesjährige Partnerland der Buchmesse. Geprägt durch seine eigene Sprache und Schrift, deren älteste Funde aus dem 5. Jahrhundert stammen, sind Georgiens kulturelle Schätze hierzulande weitgehend unbekannt. In Kooperation mit dem Georgian State Museum of Theatre, Music, Film and Choreography wird erstmals georgische Schriftkunst außerhalb Georgiens gezeigt. Die Exponate reichen von kostbaren Manuskriptendes 11. Jahrhunderts bis hin zu zeitgenössischen Videos, sowie kalligraphischen Kompositionen.

2.Dezember bis 17.Februar 2019: Kinderwelten. 63. Internationale Kinderbuchausstellung

Hier darf geblättert werden! Kinderbücher aus vielen Ländern laden ein, ein breites Spektrum an Themen, die Kinder bewegen, zu entdecken. Die Vielfalt der Bildsprachen lockt nicht nur kleine Besucher, sondern ebenso den erwachsenen Bilderbuchliebhaber. Einen Schwerpunkt der diesjährigen Ausstellung bilden Pop-up-Bücher, die phantastische Panoramen oder fragile Objekte dreidimensional zeigen.

Ausstellungen im DLM

China-Ausstellung
© Deutsches Ledermuseum

Dauerhaft: Meisterwerke der angewandten Kunst

Präsentiert werden die prachtvollsten Stücke der angewandten Kunst in Leder vom Mittelalter bis zum Barock. Drachen, Ritter und Prinzessinnen, die Heiligen Barbara und Bartholomäus, wilde Männer und liebliche Jungfrauen zieren die Kästchen des Mittelalters, als Glaube und höfisches Zeremoniell das Leben des Adels bestimmte. Die Szenen wurden in Leder geschnitten, gepunzt und aufgemalt, bevor im 16. Jahrhundert vom Orient her nicht nur die neue Technik der Vergoldung Einzug hielt in europäische Werkstätten, sondern Könige, Königinnen und Kronprinzen ihre Liebe für Arabesken und die Reihung ihrer Initialen entdeckten.
Dauerausstellungen:
- Afrika – Kulturen im Wandel
- Unterschiede in der Kultur nordamerikanischer Indianer
- Cowboys, Vaqueros, Gauchos
- Leben am Polarkreis – Kultur der arktischen Völker Inuit/Eskimo, Saami und Sibirier
- Künstlerische Gestaltung und Dekoration des Leders in den Kulturen der Welt
- Schuhe der Welt – Internationale Fußbekleidung aus vier Jahrtausenden
- Schattentheaterfigurinen aus Indonesien, Ägypten, Türkei, Indien, China, Thailand
- Das Leder – Exotisch, erotisch, exquisit Reptilien-Leder, Artensschutz, Darstellung der Lederherstellung, Gerbmethoden

Konzerte und Gastspiele

Mit dem Capitol und der Stadthalle gibt es zwei erstklassig ausgestatte Häuser in der Stadt. Hinzu kommen die Bühnen im Hafen 2 , im KJK Sandgasse und unter freiem Himmel. Zahlreiche Künstler machen gerne in Offenbach Station.


Capitol

3.Februar: Russian Circus/ Alice im Wunderland

Ein Feuerwerk aus Eistanz und atemberaubender Zirkusartistik Mit der neu und eindrucksvoll inszenierten Eisshow „Alice im Wunderland on Ice“, nimmt der „Russian Circus on Ice“ das Publikum auf eine zauberhafte Reise in eine magische Märchenwelt mit.

4. Februar: SixxPaxx

“Sexxy Circus” – SixxPaxx auf großer Europatour 2017/2018 Die neue Show „Sexxy Circus“ garantiert mit noch mehr Gesang, Akrobatik, Erotik und jeder Menge nackter Haut - ein Erlebnis der besonders heißen Art.

17.Februar: My Fair Lady

Der Musical Welterfolg von Frederick Loewe und Alan J. Lerner, in deutscher Sprache

24. Februar: Özcan Cosar “Du hast dich voll verändert”

In seinem zweiten Programm nimmt Özcan Cosar die Zuschauer mit auf die Reise der beruflichen Selbstfindung eines jungen Mannes zwischen zwei Kulturen.

24.März: Schneekönigin - Das Musical für die ganze Familie

Die faszinierende Geschichte der Schneekönigin bezaubert Kinder, Kindgebliebene und Märchenfreunde ungebrochen.

9.April: Oonagh

Die fabelhafte Welt von Oonagh ist einmalig in Deutschland und findet auch über die Landesgrenzen hinaus Anklang. Auf ihren Live-Konzerten lädt die charismatische Künstlerin in andere Sphären zu einer musikalischen Weltreise ein. Oonagh pendelt zwischen den Kulturen, streift Elemente aus Pop, Folk, Mittelalter, Electronica, Weltmusik, Ethno sowie New Age und fügt diese stilbewusst und kreativ zu einem Ganzen.

22.April: Theaterclub Elmar "Keine Leiche ohne Lily"

Geschichte wiederholt sich: Genau fünfzig Jahre zuvor, im Jahre 1968, präsentierte die ELMAR erstmals ihr gesamtes Repertoire im „Theater an der Goethestraße“. Zuletzt spielten die Mitglieder im Capitol 1989 die Komödie „Ich bin begeistert“.

5.Mai: The Analogue

Die Beatles-Sensation aus den Niederlanden zum ersten Mal in Deutschland. Sgt. Pepper’s und Magical Mystery Tour live in Perfektion.

22.Juni: Kurt Krömer

Neues Programm: STRESSSITUATION Kurt Krömer, die lebende Komikerlegende aus Neukölln, meldet sich mit einem neuen Programm zurück und bringt deutschlandweit die Theatersäle zum Toben: Wenn der pampige Publikumsliebling sein Bühnencharisma ausspielt, bleibt kein Auge trocken! Eine "Stresssituation" der besonderen Art, vor allem für die Lachmuskeln seiner Zuschauer und Zuschauerinnen.

Stadthalle

2. und 3. Februar: Faschion Flash

Beim Fashion Flash verwandelt sich die Stadthalle in ein Fashion-Outlet für Ladies. Bei diesem besonderen Outlet-Format werden eine große Auswahl an Schuhen, Klamotten und Taschen von über 500 Topmarken mit bis zu 70 Prozent Preisnachlass erhältlich sein.

10.März: Rodgau Monotones & Gäste - 40 Jahre Jubiläumskonzert

Fragt man die Musiker der Rodgau Monotones nach dem Status ihrer Band, hört man Sätze wie „Wir sind ein unzerstörbarer Anachronismus“. Da klingt ein wenig Selbstironie an, auch sympathisches Understatement, vor allem aber viel Selbstbewusstsein. Schließlich ist die Band aus dem hessischen Hinterland seit 1977 unterwegs. Und das im Kern mit derselben Besetzung.

12. März: Sascha Grammel– Ich find’s lustig!

Auch 2018 geht es aufgrund der Riesennachfrage und mit zahlreichen Zusatzshows noch ein letztes Jahr auf große "ICH FIND' S LUSTIG"-Hallentour: Alle Puppen sind wieder mit an Bord und den Zuschauer erwartet wiedermal eine grammelige Puppet-Comedy-Show.

20.März: TOTO - 40 Jahre Bandjubiläum

Die Tour „40 Trips Around The Sun“ startet im Februar 2018 in Europa. Begleitend zum Start der Tour haben TOTO mit Legacy Recordings an einem brandneuen Greatest-Hits-Album gearbeitet. Es enthält neue, bislang unveröffentlichte Songs sowie bekannte, von Elliot Scheiner & Gavin Lurssen und ihrem Team neu gemasterte Hits.

3. Mai: Macklemore

Mit seinem neuen Soloalbum GEMINI kommt Macklemore im April nächsten Jahres für sechs Termine nach Deutschland.

25. und 26.Mai: Bildungsmesse gOFfit 2018

Die Messe für Ausbildung, Weiterbildung und Duales Studium Aussteller aus dem Rhein-Main Gebiet präsentieren mehr als 120 Ausbildungsberufe, über 100 duale Studiengänge und ein vielfältiges Weiterbildungsangebot.

20.Oktober: Kaya Yanar

Kaya rastet gerne mal aus. Nicht sehr oft, aber immer öfter. Liegt es an ihm, liegt es an allem anderen? Leben wir in einer Zeit, die so stressig und bekloppt ist, dass man mal ausrasten muss, um halbwegs gesund in der Birne zu bleiben? Und wenn ja, wie macht man das am besten? Warten, bis einem alles zuviel wird, und dann auswandern, burn-out oder amok? „Ausrasten für Anfänger“ – 2 Stunden Lebenshilfe mit Doktor Yanar auf eine besondere Art und Weise: Witzig, Intelligent, Humorvoll, selbstironisch und zum AUSRASTEN! lustig.

15.November: Dr. Eckart von Hirschhausen: Endlich!

Eckart von Hirschhausen kommt mit seinem neuen Programm „Endlich!“ in die Stadthalle nach Offenbach.

11. Juni, 30. Juli, 27. August und 17. September: Offenbacher Sonntagskonzert

15.00 – 17.00 Uhr: Konzert-Pavillon im Dreieichpark, Offenbach Der Verein „Musik im Park e.V.“ bieten seinen Gästen in entspannter Atmosphäre leichte Klassik und nostalgische Unterhaltungsmusik, gespielt von einem zehnköpfigen Salonorchester mit Sänger. Dazu wird ein Kaffee- und Kuchenbuffet angeboten. Sitzgelegenheiten sind vorhanden. Eintritt frei
Musik im Park
© Musik im Park

2.Juli: Picknick- und Flanierkonzerte für die ganze Familie

Schloßpark Rumpenheim, 14.00 bis 20.30 Uhr Einen Nachmittag lang können die Besucher des Musikfestes klassische Musik in den unterschiedlichsten Besetzungen erleben, vom Streichquartett über den Solisten am Flügel bis zum Posaunen Quartett. Verteilt im ganzen Park spielen professionelle Ensembles ihre Konzertprogramme. Für Sitzgelegenheiten und ein gastronomisches Angebot ist gesorgt, aber man kann auch mit dem eigenen Picknickkorb kommen. Abschlusskonzert mit einem Orchester um 19 Uhr. Tageskarte 12,- € / Kinder frei.

Theatertermine

Theater genießt einen hohen Stellenwert in der Stadt und mit der Reihe "Theateressenz" wird auch das Capitol wieder in seiner ursprünglichen Tradition bespielt. Darüber hinaus laden das Theater t-raum und das Theateratelier Bleichstraße zu kurzweiligen, nachdenklichen, satirischen, zauberhaften,...kurzum: unterhaltsamen Produktionen ein.

Sport

26.August: Runter vom Sofa - Raus aus dem Haus

Dieser Sonntag steht ganz im Sinne der Familie und des Sports: Ob Kletterturm, Bungee-Trampolin, Sportsfun-Mobil, Baseball, Fußball, American Football, Zumba, Boule, Bogenschießen, Hockey, Rudern auf Ergometern, Ponyreiten, Fechten, Gesundheitssport, Rollstuhlparcours, Abnahme des Sportabzeichens – die Auswahl ist groß und lädt kleine und große Ausflügler zum Mitmachen und Verweilen ein. Wer sportlich aktiv sein möchte, für den ist das Familiensportfest eine willkommene Gelegenheit verschiedene Angebote unter fachkundiger Anleitung der Sportvereine auszuprobieren. Nutzen Sie die kostenlosen Mitmachaktionen und erfahren Sie Wissenswertes über die Vereinsangebote. Die Organisatoren der Veranstaltung die Stadt Offenbach, der Kreis Offenbach, der Sportkreis Offenbach und natürlich alle teilnehmenden Vereine freuen sich auf Ihren Besuch. Sie sollten sich den Riesenspaß nicht entgehen lassen. www.sportinoffenbach.de
Detail aus dem Flyer
© Jahnke Design

3. Oktober: 2.Offenbacher Kranlauf mit Hafenfest

Charitylauf zugunsten der Aids-Hilfe Offenbach Mit dieser Benefizveranstaltung -- Spenden und laufen für einen guten Zweck -- will die AIDS-Hilfe Offenbach jedes Jahr am Tag der Deutschen Einheit auf die Krankheit Aids aufmerksam machen und Spenden für Projekte sammeln. Start- und Zielpunkt ist der blaue Kran im Offenbacher Hafen. Außerdem wird ein attraktives Rahmenprogramm für die ganze Familie angeboten. Organisatorisch unterstützt wird die Veranstaltung vom Kultur- und Sportmanagement als Mitveranstalter sowie vom Quartiersmanagement der Stadt Offenbach. www.sportinoffenbach.de