Sprungmarken
Suche
Suche

auf dem bobbycar im rumpenheimer schloss
Nichts wie raus! Das Bobbycar kann aber getrost zuhause bleiben, denn die meisten Veranstaltungsorte sind mit dem ÖPNV bestens erreichbar © Stadt Offenbach
Ausstellungen, Stadtteilfeste, Livekonzerte und Theater: Auch 2019 gibt es in der kleinen Großstadt am Main wieder viel zu erleben.
Mehr Termine, Informationen und Karten gibt es übrigens in unserer Vorverkaufsstelle OF-Infocenter im Salzgäßchen 1.

Ausstellungen

DLM Deutsches Ledermuseum

Flyerfoto  zwei reich bestickte Schuhe
© dlm

Step by Step

Schuh.Design im Wandel eine Ausstellung rund um das Thema Schuhe über alle Kontinente und durch alle Zeiten hinweg. Im Fokus der Schau stehen die Entwicklung und die Gestaltung verschiedener Schuhtypen. In insgesamt acht Themenbereichen auf zwei Stockwerken werden die Grundformen des Schuhwerks – Sandale, Pantoffel, Halbschuh und Stiefel – behandelt und Fragen gestellt: Wie entsteht ein Schuh? Seit wann unterscheiden wir zwischen einem rechten und einem linken Schuh? Aus welchen Materialien wird ein Schuh hergestellt? Warum kennen wir heute Designer*innen-Schuhe? Welche kulturelle Bedeutung haben einzelne Schuhmodelle? Wie hat sich der Absatz entwickelt oder worin besteht der erotische Reiz von bestimmten Modellen? Bis 31.Mai 2020

Das ist Leder! Von A bis Z

Die Ausstellung DAS IST LEDER! Von A bis Z widmet sich dem Material LEDER in all seinen Facetten. In drei Teile untergliedert, lädt sie die Besucher*innen dazu ein, sich mit dem Werkstoff individuell vertraut zu machen: neben 24 Objekten aus der Sammlung des DLM und acht Medientischen, die weitreichende Informationen und haptisches Erfahren von Lederarten bieten, sind es sieben Filmbeiträge, die während der Dauer der Ausstellung als kontinuierliche Filminstallation im Hugo-Eberhardt-Saal gezeigt werden. Dem Lederalphabet von A bis Z folgend werden Exponate gemeinsam mit dem jeweils verarbeiteten Leder als Fühlstation präsentiert. Durch die Auswahl der Objekte aus unterschiedlichsten Zeiten, Kulturen und Anwendungsbereichen wird die Vielfalt an Lederarten und ihre Verwendung für jede*n anschaulich. Das haptische Erfahren von Leder setzt sich an den Medientischen fort. Umfangreiche Informationen zu den unterschiedlichen Lederarten – wie z.B. Rinds- und Schafleder, Nubuk- und Veloursleder, aber auch Krokodil-, Straußen- und Haifischhaut – erscheinen auf Displays, sobald die sensorischen Taststationen berührt werden. Sie geben Auskunft über besondere Eigenschaften des jeweiligen Leders, Verwendungsbereiche, Gestaltungsmöglichkeiten oder Ersatzmaterialien. Ehemalige und jetzige Akteur*innen ausgewählter lederverarbeitender Betriebe in der Stadt und aus dem Kreis Offenbach kommen in einer Filminstallation zu Wort. In Kurzporträts sprechen Feintäschner*innen, Designer*innen und Produzent*innen über Handwerk und Tradition, Fertigungsprozesse sowie die Rolle von Moden und Trends. Aus dem Kreis Offenbach werden Picard Lederwaren sowie die Ledermanufaktur Kreis, aus Offenbach Lederwaren Hammann vorgestellt. Die Designer*innen Tsatsas und der Maßschuhmacher Jürgen Ernst runden das vielseitige Bild der wenigen heute noch tätigen Akteur*innen ab. Historische Annäherungen an das Thema liefert ein Filmbeitrag über das Werkstatt-Museum ‚Karl-Mayer-Haus‘ sowie ein Interview mit dem ehemaligen Mustermacher Gunter Brehm von Goldpfeil. Somit entsteht ein authentisches und lebendiges Bild der Lederwarenbranche in der Stadt wie auch im Kreis Offenbach.

Klingspor Museum

08.12.2019 – 23.02.2020 Kinderwelten. 64. Kinderbuchausstellung

Es war einmal… Prinzessinnen, Feen, Wölfe und Zwerge bevölkern in der diesjährigen Kinderbuch-Ausstellung das Klingspor Museum. Neben zahlreichen aktuellen Kinderbuchausgaben aus aller Welt spielen Märchenstoffe in diesem Jahr eine besondere Rolle und führen zurück in vergangene Zeiten und tief in die Winkel der menschlichen Seele. Die farbintensiven, teilweise abstrakten Märchenillustrationen der tschechischen Künstlerin und Illustratorin Květa Pacovská bilden einen Kern der Ausstellung, um den sich Kinderbücher und Künstlerbücher gruppieren. Der Sammlerin Margarethe Murtfeld ist zu verdanken, dass auch eine große Gruppe freier Gemälde Pacovskás ihren Weg ins Museum gefunden hat, wo sie sphärische Räume aus Farben und Formen eröffnen.

Haus der Stadtgeschichte

Feste, Märkte, Festivals

Cocktails
© daaarta / Photocase

01.09.2019, 11 Uhr Künstlermarkt Offenbach

Am ersten Sonntag im September stellen in der Zeit von 11.00 bis 18.00 Uhr Kunstschaffende und Kreative aus Stadt, Kreis und Region Offenbach ihre Arbeiten auf dem Wilhelmsplatz aus. Der Künstlermarkt mit mehr als 100 Künstlern zählt mittlerweile zur festen Größe der Szene und ist ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie. Die Palette der ausgestellten Objekte reicht von Acryl-Malerei, Filzhüten, hölzernen Gewürzmühlen, Gartenkunst, Keramikarbeiten über Skulpturen, Malerei und Metallkunst bis hin zu Porzellanarbeiten, Taschen und Schals. Für Kinder gibt es ein tolles Mitmachprogramm der Jugendkunstschule. Ein unterhaltsames Rahmenprogramm auf der Bühne verspricht einen erlebnisreichen Sonntag für Groß und Klein.
Multikulti
© shutterstock.com

07.09. – 08.09.2019 Kulturfest der Nationen

Das Kulturfest der Nationen zeigt alljährlich wie interkulturelle Verständigung in Offenbach funktioniert. Auf Einladung des Ausländerbeirats tragen ausländische Vereine folkloristische Darbietungen und kulinarische Spezialitäten bei.

09.11. – 10.11.2019 Offenbacher Sammelsurium

Offenbacher Sammelsurium – das ist der Kunst- und Handwerksmarkt mit dem besonderen Anspruch. Seit über 25 Jahren verzaubert das Sammelsurium mit mehr als 160 Ausstellern seine Gäste. Dabei gibt es nicht nur fertige Waren zu sehen. Den Künstlern über die Schulter schauen zu können, das macht mit den Reiz des Marktes aus. Handwerk und Kunst sind hier nicht Gegenpole, sondern in Kreativität und Perfektion vereint. Für alle Liebhaber angewandter Kunst, Fans individueller von Mode, handgemachtem Schmuck und einfallsreicher Dekoration, ist das Offenbacher Sammelsurium schon lange ein fester Termin.

25.11. – 29.12.2019 Offenbacher Weihnachtsmarkt

Lichterglanz und Maronenduft zwischen Einkaufscenter und denkmalgeschütztem Rathaus. Bei einem Bummel entlang der festlich geschmückten Buden des Offenbacher Weihnachtsmarktes kommt weihnachtliche Vorfreude auf. Auf dem Stadthof, dem Aliceplatz und entlang der Frankfurter Straße verzieren rund 25.000 LED Lichter die Festmeile. Hell erleuchtet lockt die 12 Meter hohe und festlich geschmückte Glühweinpyramide zum Verweilen und Aufwärmen. Pop- und Gospeldarbietungen, Chorgesang oder Theater- und Märchenaufführungen bestimmen das täglich wechselnde Rahmenprogramm auf der Bühne. Öffnungszeiten: Mo. – Do., 11.00 – 21. 00 Uhr, Fr., Sa., 11.00 – 22.00 Uhr, So., 13.00 – 21.00 Uhr,24.12. – 26.12. geschlossen, ab 27.12. wieder von 11.00 – 21.00 Uhr geöffnet 30.12., 11.00 – 19.00 Uhr

Musik & Konzerte

Hier geht es zu den Veranstaltungen in Capitol & Stadthalle

Specials

Weitere Veranstaltungsorte

Capitol

Stadthalle

1.Dezember: Reinhold Messner - ÜberLeben - der neue Live Vortrag

Reinhold Messner zählt zweifelsohne zu den berühmtesten Abenteurern und Bergsteigern unserer Zeit. Gemeinsam mit Peter Habeler bezwang er als erster Mensch den Mount Everest ohne Sauerstoffmaske, kurze Zeit später wiederholte er dies sogar im Alleingang. Er bestieg alle 14 Achttausender, stand auf über 3500 Berggipfeln. Aber auch in der Ebene brach er Rekorde. Zu Fuß durchquerte er die größten Eis- und Sandwüsten der Erde: die Antarktis, das Grönlandeis, die Wüste Gobi und die Takla Makan. Kaum einer hat die Naturgewalten so oft herausgefordert, ist so oft an das absolute Limit gegangen wie Reinhold Messner! Reinhold Messner skizziert in seinem persönlichsten Live-Vortrag seinen Weg vom Südtiroler Bergbub zum größten Abenteurer unserer Zeit. Es sind die Essenzen eines Bergsteigerlebens, von dem man nicht erwarten musste, dass es nun schon 71 Jahre währt. Seinen Wagemut würde ein vernünftiger Mensch wohl eher als Übermut bezeichnen und auch Messner sagt: "Ich lege Wert darauf, dass ich einer bin, der von seinen Reisen zurückgekommen ist. Ich bin einer der Wenigen meiner Generation, die überlebt haben." Aber warum dieses Grenzgängertum, warum dieses extreme Risiko? Ist es Todesmut – oder gar Lebensmüdigkeit? In seinem Vortrag "ÜberLeben" sucht Messner nach Antworten und erklärt, was wir über unser Menschsein erfahren, wenn wir uns dieser Angst und Einsamkeit derart schonungslos ausliefern? "Ich erzähle nicht, wie viele Haken ich geschlagen habe oder wie viele Tage ich unterwegs war – das interessiert niemanden. Ich erzähle, was mit mir passiert, wenn ich mich in diese archaischen Welten begebe." Wort- und bildgewaltig ist sein Live-Vortrag, hält er Rückschau auf seine sieben Jahrzehnte, die schon früh geprägt sind von extremen Erlebnissen und der Auseinandersetzung mit dem Tod. Ungeschminkt, persönlich, nachdenklich - in seinem Vortrag „ÜberLeben“ ringt er um Begriffe wie Mut, Leidenschaft und Verantwortung. Er spricht über Ehrgeiz und Scham, Alpträume und das unvermeidliche Altern, über das Scheitern, über Neuanfänge und die Fähigkeit, am Ende loszulassen.

6.Dezember: Alle Farben - Sticker On My Suitcase-Tour

Der Berliner DJ und Musikproduzent Alle Farben hat im Frühjahr sein drittes Album „Sticker On My Suitcase“ veröffentlicht. Eine ganze Reihe von jungen deutschen DJs und Musikproduzenten hat in den letzten Jahren mit ihrem eigenen Sound den Weg vom Geheimtipp zum Superstar und auf die größten Bühnen gefunden. Eine ihrer Speerspitzen ist der Berliner Alle Farben, der zu einer führenden Größe im Bereich des Deep-House und Tech-House aufgestiegen ist. Dies ist kein Zufall, denn Alle Farben bietet in seinem ebenso tanzbaren wie positiven Sound, eine in diesem Genre seltene Breite an stilistischen Einflüssen und ein enorm hohes künstlerisches Potenzial. Denn letztlich komponiert er keine simplen Dance-Tracks, sondern tanzbare Songs mit einem hohen Wiedererkennungswert. Mit anderen Worten: Der Name Alle Farben ist bei ihm Programm. Seit 2014 ist er auch als Produzent seiner eigenen Tracks höchst erfolgreich. Mehrere Top-Ten-Singles, über 2,5 Millionen verkaufte Tonträger, einen ECHO und die 1LIVE Krone sowie dreimal in Folge die Spitzenposition der deutschen Airplay-Charts sind nur einige Erfolge der letzten Jahre. Entsprechend konnten auch seine zwei bislang veröffentlichten Alben „Synesthesia – I Think In Colours“ (2014) und „Music Is My Best Friend“ (2016) nicht nur die Kritiker überzeugen, sondern ebenfalls hohe Chart-Platzierungen verzeichnen. Der Titel seines Debütalbums, „Synesthesia – I Think In Colours“ weist den Weg zu der vielschichtigen Farbenpracht seiner Tracks, die er fast immer um Live-Instrumente und einen Gast am Leadgesang ergänzt. Denn Alle Farben hat eine leichte Form der Synästhesie – eine besondere Form der Wahrnehmung, bei der die eigenen Sinneswahrnehmungen durcheinandergewirbelt werden.

Weitere Bühnen

Sport

Logo
© Jahnkedesign - Lutz Jahnke

03.10.2020, 11.00 – 16.00 Uhr 4. Offenbacher Kranlauf mit Hafenfest

Charitylauf zugunsten der Aids-Hilfe Offenbach

Mit dieser Benefizveranstaltung - Spenden und Laufen für einen guten Zweck - will die AIDS-Hilfe Offenbach jedes Jahr am Tag der Deutschen Einheit auf die Krankheit AIDS aufmerksam machen und Spenden für ihre Projekte sammeln. Die attraktiven Laufstrecken verlaufen am alles überragenden blauen Hafenkran um das Hafenbecken entlang. Außerdem wird ein attraktives Rahmenprogramm für die ganze Familie angeboten. Organisatorisch unterstützt wird die Veranstaltung vom Kultur- und Sportmanagement der Stadt Offenbach und dem Team der Fa. Qurban als Mitveranstalter.

www.sportinoffenbach.de