Sprungmarken
Suche
Suche

Bild 1
Auch während der hessischen Sommerferien (7. Juli bis 14. August 2020) hat die Kinder- und Jugendfarm ihr Farmgelände geöffnet. Das weitläufige Areal auf dem Offenbacher Buchhügel, direkt zwischen Wetterpark und Berufsschulzentrum gelegen, ist der ideale Ort für „Ferien daheim“. Das Angebot richtet sich an Kinder ab sechs Jahre, jüngere sind in Begleitung ihrer Eltern herzlich willkommen. Eine Anmeldung oder ein Eintrittsgeld ist nicht notwendig. Der Trägerverein freut sich aber über Spenden.

In den Sommerferien hat das Farmgelände an der Buchhügelallee 94, immer dienstags bis freitags von 9 bis 13 Uhr, sowie am Donnerstag und Freitag zusätzlich von 17 bis 20 Uhr geöffnet. Jeden Sonntag im Juli bietet der Verein einen „Familien-Sommer-Sonntag“ für die ganze Familie mit einem offenen Gelände von 14 bis 18 Uhr an.

Aufgrund der Corona-Pandemie gilt ein Hygienekonzept und die Regelungen werden den jeweils gesetzlichen Vorgaben, ggf. kurzfristig angepasst. Im Freigelände muss kein Mund-Nasen-Schutz getragen werden, dieser ist nur beim Gang auf die Toilette im Farmgebäude notwendig. Zusammenkünfte bis 10 Personen sind möglich. Es gelten die allgemeinen Distanzgebote und regelmäßiges Händewaschen wird empfohlen. Eine Teilnehmerliste zum Eintragen liegt aus. All das soll das freie Spielen und Lernen in der Natur aber nur wenig beeinträchtigen.

Die Kinder- und Jugendfarm bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit sich frei und ungezwungen in naturnaher Umgebung entfalten zu können. Beim verantwortlichen Umgang mit Baumaterialien, Pflanzen und Tieren, beim freiwilligen Lernen und Beobachten in der Natur erfahren Kinder und Jugendliche, welch' großes Potential an Kreativität, Mut und Fantasie in ihnen steckt.

In den Ferien steht jede Woche unter einem speziellen Motto. Kreative Angebote laden dann, passend zum Thema, zum Mitmachen ein. Die thematischen Projektangebote starten jeweils gegen 10 Uhr.

In der ersten Ferienwoche (7. – 10 . Juli) dreht sich alles um das Element Wasser: Es gibt eine Schlammgrube, eine Schmierseifenrutsche, es werden ein sog. Bierbankpool und Sandburgen gebaut. Alle, die mitmachen wollen, denken bitte an Badekleidung, Handtücher und Sonnenschutz.

Die zweite Ferienwoche vom 14. – 17. Juli wird zur Kreativwoche. Die Farm verwandelt sich in ein großes Freiluft-Künstleratelier und lädt zum ausprobieren ein. Dienstag wird mit Speckstein gearbeitet, Mittwoch dreht sich alles ums Batiken, Donnerstag werden Ytong-Steine in fantasievolle Skulpturen verwandelt und Freitag lockt Malerei an Staffeleien. Fürs Batiken bitte weiße T-Shirts, Hosen oder Masken zum einfärben mitbringen.

„Alles ums Tier“ heißt es dann in der dritten Woche (21. – 24. Juli) und die Farmtiere stehen im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Kleintierhäuser und Futterspender können gebaut werden, für die Kaninchen wird ein Möhrenhalter entwickelt und es wird gefüttert, gesäubert und ganz viel gestreichelt.

In Woche Vier (28. – 31. Juli) wird das Farmgelände zur Bühne: Theaterspiele stehen im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und die Kinder spielen die Hauptrolle. Tier- und Bewegungsimprovisationen entstehen und sorgen für theatrale Überraschungen.

„Sport und Bewegung“ sind das Thema der fünften Ferienwoche (4. – 7. August). Jonglagematerial steht zum Ausprobieren bereit, es wird eine Slackline zum Balancieren gespannt und auf dem Bolzplatz zum großen Fußballturnier eingeladen.

Zum Abschluss der Ferien locken in der sechsten Woche (11. – 14. August) „Mini-Spiele“. Wikingerschach, Möllky und andere spielerische Herausforderungen warten auf die großen und kleinen Farmbesucher.

Daneben bietet das fast einen Hektar große Farmgelände vielfältige Möglichkeiten: Im großen Farmgarten mit Hochbeeten wird Gemüse angepflanzt, im Hüttendorf können neue Hütten entstehen und warten auf kreative Baumeister*innen, für die Jüngsten gibt es einen Sandkasten mit Rutsche und der Bolzplatz lädt zum Kicken ein. Besonderer Anziehungspunkt sind die Farmtiere: Die kleine Schafherde mit acht bretonischen Ouessantschafen, die Hühner, Kaninchen und Meerschweinchen freuen sich auf die großen und kleinen Besucher. Das pädagogische Team der Farm steht mit Rat und Tat zur Seite.

Für den Besuch wird die Anreise zu Fuß oder mit dem Fahrrad empfohlen. Parkplätze für PKW finden sich am Besucherparkplatz „Am Wetterpark“, jedoch nicht direkt vor dem Farmgelände. Die Buslinien 106 und 107 halten an der Haltestelle „Theodor-Heuss-Schule“ nur wenige Gehminuten vom Farmgelände entfernt.

Aktuelle Informationen zur Kinder- und Jugendfarm gibt es auf der Homepage www.kinderfarm-of.de und auf www.facebook.com/kinderfarm.

Termine

09:00 bis 13:00 Uhr
09:00 bis 13:00 Uhr
09:00 bis 13:00 Uhr
17:00 bis 20:00 Uhr
09:00 bis 13:00 Uhr
17:00 bis 20:00 Uhr
09:00 bis 13:00 Uhr
09:00 bis 13:00 Uhr
09:00 bis 13:00 Uhr
17:00 bis 20:00 Uhr
09:00 bis 13:00 Uhr
17:00 bis 21:00 Uhr

Eintritt

Eintrittspreis: kostenlos

Veranstaltungsort

Kinder- und Jugendfarm
Buchhügelallee 94
63071
Offenbach am Main

Veranstalter

Kinder- und Jugendfarm OF e.V.
Ludwigstraße 120
63065
Offenbach