Sprungmarken
Suche
Suche

Bild 1

Mit Monika Held und Gregor Praml.

An diesem Abend verschmelzen Monika Helds Lesung aus ihrem Roman „Der Schrecken verliert sich vor Ort“ mit der Live-Musik des Kontrabassisten Gregor Praml und Auszügen aus einem Original-Interview mit dem Auschwitzüberlebenden Hermann Reineck zu einer Einheit.

Die Originalschilderungen verdeutlichen, wie sehr die Erlebnisse weiter wirken. Die Journalistin Monika Held hat einen Roman geschrieben, fußend auf den Interviews über die Erlebnisse von Hermann Reineck und seinen „Kameraden“ in Auschwitz, sowie den Dokumenten der Auschwitzprozesse in Frankfurt (1963-1965). Die Musik von Gregor Praml dazu entsteht mit Kontrabass, Effekten und einer Loopstation, die dem Musiker die Möglichkeit geben, sich auf der Bühne live aufzunehmen und das gerade Gespielte direkt wiederzugeben sowie weitere Klänge zu kreieren. 

Eintritt 5 EUR

Vorverkauf und Abendkasse: Marienschule Offenbach, Pforte Altbau.

Barrierefreiheit: Der Zugang ist nicht barrierefrei (Stufen).

Bildnachweis: Gregor Praml, Monika Held

Termin

19:30 Uhr

Eintritt

Eintrittspreis: 5 €