Sprungmarken
Suche
Suche

Szenenfoto
© Neue Visionen
Kino Kulinarisch meldet sich mit einer wunderbaren französischen Bücher-Krimi-Komödie zurück, die, gerade noch in den Kinos, schon am Freitag, 21. Februar, ab 20 Uhr in der Alten Schlosserei auf dem Gelände der EVO zu sehen ist: „Der geheime Roman des Monsieur Pick“ wird serviert mit einem leckeren Coq au Cidre und bretonischer Apfeltarte. Das Essen startet wie immer um 18.30 Uhr, Kinokarten gibt es zum Preis von 9 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr ab sofort im OF-InfoCenter, Salzgäßchen 1. Im Preis enthalten ist ein Sektempfang, exklusive Speisen.
Mit fröhlicher Klugheit erzählt „Der geheime Roman des Monsieur Pick“ von der Liebe zu Büchern, der Lust am Erzählen und an der Enthüllung. Mit hinterlistigem Humor verwickelt Regisseur Rémi Bezançon die Zuschauer in ein abenteuerliches Versteckspiel voller Finten und Überraschungen. Es gelingt eine fesselnde Parodie der Verlagsbranche: Auf einer Insel in der Bretagne liegt die geheimnisvolle Bibliothek der zurückgewiesenen Bücher. Hier entdeckt die junge Verlegerin Daphné ein großartiges Manuskript und beschließt, es zu publizieren. Der Roman wird sofort zum Bestseller. Doch der Autor Henri Pick, ein bretonischer Pizzabäcker, ist seit zwei Jahren tot. Seine Witwe kann sich nicht erinnern, ihn jemals schreiben gesehen zu haben – außer wenn es um den Einkaufszettel ging. Der berühmte Literaturkritiker Jean-Michel ist überzeugt, dass Betrüger am Werk sind. Er macht es sich zur Aufgabe herauszufinden, wer den Roman wirklich geschrieben hat. Es geht ihm um nicht weniger als die Verteidigung der Literatur. Und um die seines Egos. Zwischen Pizzateig und Paradoxa begibt sich Jean-Michel auf Spurensuche.

Mit unnachahmlich leckererem und natürlich auch in vegetarischer Variante erhältlichem Coq au Cidre und bretonischer Apfeltarte wird ab 18.30 Uhr den Schauplätzen des Films und der kulinarisch vielfältigen Bretagne gehuldigt. Bon appétit!

Einlass und Essen ab 18.30 Uhr, Filmbeginn 20 Uhr. Einlass und Einfahrt über den Goethering, Parkplätze sind ausreichend und kostenfrei auf dem EVO-Gelände vorhanden. Die Alte Schlosserei ist barrierefrei zugänglich.

4.Februar 2020