Sprungmarken
Suche
Suche

Sommernacht
© Stadt Offenbach

Klassik-Open Air im Sommer mit Autokino-Feeling und Live-Breitwand-Sound zwischen Rossini, Filmmusik, 1970er-Funk und der vielleicht besten Rock-Pianistin überhaupt: Direkt zwischen Hafen und Main präsentiert die Stadt Offenbach gemeinsam mit dem Capitol Symphonie Orchester am Samstag, 14. August, um 19.30 Uhr zum zweiten Mal ein opulentes Klassik-Pop-Filmmusik-Programm unter dem Titel ‚Sommernachts Träume‘. Mit dabei sind die Rock-Pianistin VKGoesWild und der Musical Director der David-Garrett-Shows, Franck van der Heijden mit Band.

„Mit den Sommernachtsträumen leisten wir als Stadt wieder einen Beitrag zu einem abwechslungsreichen Kulturprogramm in diesem Sommer. Durchatmen und Genießen, darauf haben viele Menschen Lust und das ist absolut verständlich. Aber: Open Air wie im Sommerbau oder aber eben im eigenen Auto das ist einfach trotz guter Zahlen weiterhin am sichersten“, beschreibt Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke die Idee hinter dem Format. „So gönnen wir uns und der Region ein Fest mit einer großartigen und unterhaltsamen Orchester-Show.“

Der erste Programmteil gruppiert sich diesmal originell um die außerordentlich beliebten, aber für Konzertprogramme eher ungewohnte Thema ‚Shopping‘ und ‚Werbung‘ – bei denen auch große Klassik-Komponisten wie Gioacchino Rossini, Giuseppe Verdi oder Giacomo Puccini eine wichtige Rolle spielen. Mit der der Rock-Pianistin Viktoriya Yermolyeva alias VKGoesWild und dem Sänger und Gitarristen Franck van der Heijden & Band als einer Schlüsselfigur des europäischen Crossover sind hochkarätige Gäste zu Besuch, um gemeinsam mit dem Capitol Symphonie Orchester eine raffinierte und äußerst unterhaltsame musikalische Mischung anzurühren.

Um einigermaßen sicher zu sein, trotz Corona-Vorsichtsmaßnahmen vor größerem Publikum musizieren zu können, wird das Konzert wie 2020 nach dem ‚Autokino-Prinzip‘ durchgeführt: Das Publikum sitzt im eigenen Auto und kann über das Autoradio die Musik von Orchester und Solisten genießen. Möglich gemacht wird das Stadt Offenbach – insbesondere dem Kulturmanagement – und der Offenbacher Stadtmarketinggesellschaft mbH, die dabei vom Kulturfonds FrankfurtRheinMain, der Kulturstiftung der Sparkasse Offenbach, der Messe Offenbach und dem Investor Heberger GmbH unterstützt werden. Mit im Team ist zudem der Lions Club Offenbach.

Der Rausch des Shoppens wird als große musikalische Show illustriert. ‚La Boutique Fantasque‘ von Rossini/Respighi trifft Opernarien zum Dahinschmelzen von Puccini und Catalani, die Werbung für Kulinaria und Luxusautos mit Vorliebe als emotionale Werbeträger einsetzt. Solistin ist die Sopranistin Julia Sukmanova, die jüngst erst mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks konzertierte. Von der Trickfilm-Pionierin Lotte Reininger ist ein zauberhafter Werbefilm für NIVEA aus der Stummfilmzeit mit neu komponierter Musik zu erleben und Frank Heckel schrieb für den Anlass ‚A Commercial Ouverture‘ – ein ganzes Orchesterwerk über in Deutschland beliebte und bekannte Werbemelodien vom Sparkassen-Jingle bis zu ‚Like Ice in the Sunshine‘. Eine Hommage an den in Offenbach geborenen Architekten Philipp Schäfer ist ebenfalls eine Hymne ans stilvolle Einkaufen: Schäfer war Hausarchitekt bei Karstadt und schuf unter anderem 1929 Europas damals größtes Kaufhaus am Berliner Hermannplatz. Ein filmisches Kunstwerk von Tim Seger & Team präsentiert dieses 1945 zerstörte Meisterwerk eines Offenbachers zur neu geschriebenen Musik von John Metcalfe, dem Orchestrator der Orchester-Alben von Peter Gabriel. Der ‚Underberg-Marsch‘ ist nur eines der weiteren originellen Musikwerke im Programm.

Die ukrainische Pianistin Viktoriya Yermolyeva oder VKGoesWild startete ihre Karriere als vielfach preisgekrönte klassische Pianistin und wandte sich vor gut zehn Jahren ihrer besonderen Leidenschaft, dem Metal auf dem Klavier, zu. VK ging viral; ihre Videos auf Youtube verzeichnen Millionen Klicks. An diesem Abend spielt sie in Offenbach die Urauffühung ihres ‚The Metallica Concerto‘ und Soloparts von Peter Gabriel und Queen.

Zum Finale ist Franck van der Heijden samt Band zu Gast, der die europäische Crossover-Szene entscheidend mit geprägt hat. Franck van der Heijden und Band sorgen für ein pulsierendes Party-Finale in bester Sommerlaune. Er ist nicht nur Musical Director von David Garrett, er war auch viele Jahre verantwortlich für die Orchesterversionen der ‚Nokia Night of the Proms‘ und arbeitete dabei für Künstler wie Within Temptation, David Guetta, Michael Jackson oder Celine Dion. Bei uns steht er selbst als Sänger, Gitarrist und Komponist gemeinsam mit der Sängerin Michelle Oudeman auf der Bühne – mit pulsierendem Funk zwischen Siebzigern und aktueller Szene.

Das Konzert leitet der junge Dirigent Niklas Benjamin Hoffmann, der unter anderem das London Symphony Orchestra bei seinem ersten Konzert in Vietnam dirigierte, dem ersten Konzert, das überhaupt je ein britisches Sinfonieorchester in Vietnam spielte.

Karten gibt es im OF InfoCenter, Salzgässchen 1 (Geänderte Öffnungszeiten beachten!) oder bei www.frankfurtticket.de. Speisen und Getränke können unter www.offenbach-lions.de/sommernachtstraum bestellt werden.

2. Juli 2021