Sprungmarken
Suche
Suche

Szenenbild
© Verleih
Die Superschurken Fantomas, Dr. No und Goldfinger haben einen gemeinsam Vater: Den Superbösewicht Dr. Mabuse, einen größenwahnsinnigen, über enorme hypnotische Fähigkeiten verfügender Betrüger, der nach nicht weniger als der Weltherrschaft strebt. Fritz Lang setzte die Romanfigur 1922 gekonnt in Szene, der Film bedeutet für den 32-jährigen Regisseur den Durchbruch und ließ Mabuse zur Ikone des deutschen Grusel- und Krimigenres werden.
Am Freitag, 30. November, zeigen der Verein „Kino im DLM e.V.“ und das Amt für Kulturmanagement den ersten Teil des Schwarzweiß-Klassikers im Rahmen der Kinoreihe „Stummfilm & Ton“ in den Parkside Studios von Andreas Schmidt. Auf dem ehemaligen Farbwerke-Gelände in der Friedhofstraße (59) sorgen dann Multi-Instrumentalist Benjamin Lanz, bekannt unter anderem durch Bands wie „The National“ oder „Beirut“, und Violinistin Shelley Sörensen vom australischen „Enigma Quartett“ für die musikalischen Spannungsbögen beim ersten Teil des Mabuse-Zweiteilers „Der große Spieler – Ein Bild der Zeit“.

Langs technisch brillante Inszenierung mit expressionistischen Stilmitteln wie bizarren Innendekors und verfremdenden Beleuchtungseffekten, transportiert das Klima des von Inflation, Unsicherheit, Verzweiflung und Armut geprägten Deutschlands nach dem Ende des Ersten Weltkriegs, in dem Mabuse als Fiesling mit Wandlungsfähigkeit sein Unwesen treibt. Nicht umsonst als „Mann mit 1000 Gesichtern“ bezeichnet, betreibt er eine unterirdische Falschgeldwerkstatt, die eine international operierende Mafia finanziert. Eine wichtige Rolle spielt auch Mabuses verruchte Geliebte mit dem schönen Namen Cara Carozza, die ihm in kritischen Situationen treu zur Seite steht. Doch Staatsanwalt Wenk ist ihnen auf der Spur…

„Der große Spieler – Ein Bild der Zeit“ am Freitag, 30. November, in den Parkside-Studios, Friedhofstraße 59. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Karten gibt es zum Preis von 12 Euro im Vorverkauf im OF-Infocenter, Salzgässchen 1, www.offenbach.de/infocenter  

Der zweite Teil „Dr. Mabuse, Der Spieler II: Inferno. Ein Spiel von Menschen in unserer Zeit“ ist am 18. Januar 2019 ebenfalls in den Parkside Studios zu sehen.

Offenbach am Main, 7. November 2018