Sprungmarken
Suche
Suche

Klassik-Open Air im Sommer mit Autokino-Atmosphäre und Breitwand-Klang direkt zwischen Hafen und Main: Mit dem opulenten Klassik-Pop-Filmmusik-Programm „Sommernachts Träume“ mit dem Capitol Symphonie Orchester präsentiert die Stadt Offenbach unter den Bedingungen von Corona dennoch ein großes sinfonisches Konzert unter freiem Himmel. Sommernachtsklassik mit Shakespeare-Touch aus dem 19. Jahrhundert und faszinierende Neue Klassik aus der Jetztzeit, dazu unterhaltsame Spezialitäten aus Pop und Rock, abgeschmeckt mit einer feinen Prise Filmmusik gibt es am Samstag, 15. August, um 20 Uhr auf dem Messeparkplatz an der Hafenallee 26. Um trotz Corona-Vorsichtsmaßnahmen für ein größeres Publikum musizieren zu können, wird das Konzert nach ‚Autokino-Prinzip‘ durchgeführt: Das Publikum sitzt im eigenen Auto am Konzertort und kann über das Autoradio die Live-Musik von Orchester und Solisten genießen. Neben Gesangssolisten aus Pop- und Klassik wird der Leipziger Ausnahmekünstler Sven Helbig als Solist mitwirken.

„Lebensfreude gehört auch in den Sommer 2020, und dafür haben wir unter anderem die ‚Sommernachts Träume‘ erfunden“, erklärt Oberbürgermeister und Kulturdezernent Dr. Felix Schwenke die Idee der Veranstaltung. „Ein Ereignis, das begeisternde Musik und emotionale Momente zusammenbringt, wird uns auch in diesem Sommer richtig gut tun“, so Schwenke. Nicht zu vergessen mit Einnahmen für einen guten Zweck: Eine Summe in Höhe der Eintrittsgelder hat der Oberbürgermeister für die Förderung von Vereinen und freien Kultureinrichtungen, die durch Corona in Not geraten sind, vorgesehen. Auch die Einnahmen aus dem Catering, um das sich der Lions Club Offenbach kümmert, kommen wohltätigen Zwecken zugute.

„Das geht nur, weil wir drei starke Unterstützer haben: Die Messe Offenbach, den Investor Heberger GmbH und den Kulturfonds FrankfurtRheinMain. Bei allen dreien bedanke ich mich für diese tolle Kulturförderung!“, so Schwenke.

„Ab Herbst entsteht am jetzigen Veranstaltungsort das Messeparkhaus“, so Messe-Geschäftsführer Arnd Hinrich Kappe. „In diesem Jahr, das für die ganze Welt vor allem als verstörend wahrgenommen wird, wollen wir auf diesem Grundstück in toller Lage den Offenbachern ein richtig schönes Ereignis bieten.“ Gemeinsam mit der Messe tut dies der Investor Heberger GmbH, der das Messeparkhaus bauen wird. „Mit einem Konzert mit Sinfonieorchester präsentieren wir ein Format, das derzeit deutlich zu kurz kommt und wir setzen ein wundervolles Ausrufezeichen für Kunst und Kultur“, so Jochen Kuppinger, Geschäftsführer der Heberger GmbH über deren Motivation für das große Open Air-Konzert.

Auszüge aus Felix Mendelssohn Bartholdys ‚Sommernachtstraum‘ und Arien aus Opern von Giuseppe Verdi und Giacomo Puccini – natürlich inklusive der Bravourarie „Nessun dorma“ – sowie der berühmte ‚Säbeltanz‘ stellen den klassischen Part. Dem tritt in der Neuen Klassik in diesem Programm der Leipziger Komponist und Interpret Sven Helbig gegenüber. Helbig schrieb bereits Orchestersätze für die Pet Shop Boys oder Rammstein und kommt zum Capitol Symphonie Orchester sowohl mit einer Uraufführung als auch als Interpret. Mit suggestiven elektronischen Sounds entfaltet er an seinem Instrumentarium packende Klangwelten. Helbigs ‚Tres Momentos‘ darunter sind gekoppelt mit geheimnisvoll ausstrahlender Filmkunst. Die Uraufführung samt Kompositionsauftrag wird in besonderer Weise möglich gemacht durch den Kulturfonds FrankfurtRheinMain. "Nicht nur die außergewöhnliche Klanglichkeit eines zeitgenössischen Orchesterwerks in Kombination mit klassischer Musik und edlem Pop", so Kulturfonds-Geschäftsführerin Karin Wolff, "hat uns überzeugt, sondern vor allem das Format des Abends - eine zeitgemäße Variante des Open Air-Sommerkonzerts, noch dazu im Einklang mit den derzeit besonderen Bedingungen."

Abgerundet wird das Programm mit hochkarätiger Pop- Rockmusik unter anderem aus der Feder von Simon & Garfunkel, Herbert Grönemeyer, Disturbed und Europe, dazu das epische Hauptthema aus Hans Zimmers ‚Da Vinci Code‘-Filmmusik.

Solisten sind die Sängerin Katrin Glenz, die schon bei vielen Lichterfest-Konzerten das Offenbacher Publikum begeistert hat und der italienische Tenor Sebastiano Lo Medico. Am Dirigentenpult des Capitol Symphonie Orchesters steht der Erste Gastdirigent des Orchesters, Steven Lloyd-Gonzalez.

Karten gibt es ausschließlich im Vorverkauf – im OF infocenter, Salzgässchen 1, 069 840004170 sowie bei www.frankfurtticket.de  oder anderen an dieses System angeschlossenen Vorverkaufsstellen.

Getränke und Snacks sollen wie beim Kino üblich nicht selbst mitgebracht werden, ausgenommen Mineralwasser. Alles Übrige serviert der Lions Club Offenbach. Sie können vorbestellt werden unter www.offenbach-lions.de/sommernachtstraum und werden vor Ort ausgehändigt.

Für das Konzert gelten notwendigerweise besondere Bedingungen eines Hygienekonzepts, das auf www.frankfurtticket.de nachzulesen ist und auch beim persönlichen Kartenkauf ausgehändigt wird.

Bildinformation:

Das Foto zeigt das Capitol Symphonie Orchester auf der Konzertbühne. Foto: Thao Eder, bei Nennung des Namens der Fotografin darf es kostenlos gedruckt werden.