Sprungmarken
Suche
Suche

Aufgetürmte Weihnachtspäckchen
Zur Benefiz-Versteigerung stapeln sich jedes Jahr die Päckchen auf der Weihnachtsmarktbühne. © Stadt Offenbach
Zum Ersten, zum Zweiten… und zum Dritten! Was man sonst eher aus den Auktionshäusern kennt, gibt es am Samstag, 7. Dezember, live auf der Weihnachtsmarktbühne zu hören. Ab 12 Uhr findet dort, direkt vor dem Rathaus, die traditionelle Päckchenversteigerung statt. Diesmal kommt der Erlös dem Projekt „Medizin für Menschen ohne Versicherung“ – der Notfall-Praxis des Malteser Hilfsdienstes im Ketteler-Krankenhaus – zugute.

Der Offenbacher Einzelhandel und Offenbacher Unternehmen haben fleißig Päckchen mit einem Mindestwert von 25 Euro gespendet, welche dann meistbietend auf der Weihnachtsmarktbühne versteigert werden. Bei den fleißigen Bietern wird oft schon anhand der Verpackung gerätselt, was denn im Päckchen sein könnte. So manches Päckchen wird nach erfolgreicher Ersteigerung direkt vor Ort geöffnet.

Um das Bieten noch zu versüßen, gibt es zu jeder Ersteigerung zusätzlich einen Schoko-Weihnachtsmann. Außerdem bekommen alle zu versteigernden Päckchen als besonderen Anreiz eine Nummer. Am Ende wird hieraus der Hauptgewinn verlost. Die Chancen auf den Hauptgewinn steigen mit der Anzahl der ersteigerten Päckchen. Dieses Jahr besteht der Hauptgewinn aus einer schicken nagelneuen Vespa.

Die Päckchenversteigerung hat eine lange Tradition in Offenbach: Sie findet zum 26. Mal statt. Veranstalter sind der Gewerbeverein Treffpunkt Offenbach e.V. und das städtische City-Management. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von Frank Spannaus am Keyboard und Sängerin Natascha Grin, die ab 100 Euro Ersteigerungswert einen extra Tusch spielen.

Wer sich noch engagieren und ebenfalls ein oder mehrere Päckchen spenden möchte, kann sich noch an das städtische City-Management unter der Rufnummer 069 8065-2120, per Fax (069 8065-2054) oder Mail an citymanagementoffenbachde  wenden. Die Päckchen werden auf Wunsch auch abgeholt.

29. November 2019